5 Photoshop Kniffe

Adobe Photoshop ist ein astreines Programm um Fotos zu bearbeiten, Layouts zu entwickeln oder kleine Animationen erstellen. Sogar Videos lassen sich seit ein paar Jahren damit schneiden und vertonen. Im Alltag nutze Ich das Programm fast jeden Tag. Vor meiner Studienzeit als Grafiker sogar teilweise um die 8h täglich + oft noch 4h am Abend für eigene Projekt oder Fotos. Deshalb hier mal 5 Tipps die meinen Workflow verbessern und die dir ganz sicher auch bei deiner Arbeit helfen werden.

Pinselgröße verändern

Wenn du auf einer Ebenenmaske pinselst und die Pinselgröße ändern musst, ist es echt nervig jedesmal Pinselgröße und Pinselhärte durch schieben der beiden Regler zu verändern. Drückst du Alt und hälst die Rechte Maustaste hast du durch ziehen der Maus beide Parameter im Griff. Die Pinselgröße lässt sich somit durch eine Mausbewegung nach links (kleiner) oder rechts (größer) variieren, die Pinselhärte verändert sich durch eine Mausbewegung nach oben (weicher) oder unten (härter). Das funktioniert auch bei anderen Werkzeugspitze wie dem Kopierwerkzeug oder dem Reperaturpinsel. Auf dem Mac funktioniert das Ganze mit Ctrl + Alt + Klick.

2 Fenster, 1 Dokument

Fenster→ Anordnen→ neues Fenster für “Bildtitel” dupliziert dein geöffnetes Bild und legt es in einem neuen Reiter ab. Blende dir deine beiden Fenster neben- oder übereinander ein (Fenster → Anordnen→ Nebeneinander). Der Clou: alles was du in deinem Fenster bearbeitest, wird 1:1 in das andere übertragen. Das Fenster wurde sozusagen geklont. Jetzt kannst du z.B. in dem einem Fenster heranzoomen und Detailarbeiten vornehmen und im anderen immer noch dein Bild in Originalgröße betrachten.

Strg + Alt + Shift + E

Diese Tastenkombi fasst alle eingeblendeten Ebenen zusammen und kopiert diese auf eine separate, neue Ebene. Auf dem Mac dementsprechend Cmd-Alt-Shift-E. Brich dir nicht die Finger und downloade dir Merge-Kombi bei mir als Aktion.

Deckkraft verringern

Wenn du schnell die Deckraft einzelner Ebenen reduzieren möchtest, Nutze einfach den Nummernblock. 1 = 10% Deckraft / 2 = 20% Deckkraft / 3 = 30 %… Du verstehst schon. Drückst du doppelt auf die 0 hast du 0% Deckraft, drückst du einmal auf die 0 hast du 100% Deckkraft.

Alt Taste benutzen

Lass deine Alt Taste nicht verschimmeln, die ist nämlich ein echtes Allroundtalent. Entweder als Tastenkürzel oder In Kombination mit Reglern, Klicks etc. werden zusätzliche funktionen freigeschaltet. Hier mal meine 5 Favoriten:

  • Alt + Backspace = Füllt Ebene oder Text mit eingestellter Vordergrundfarbe (Strg + Backspace mit der Hintergrundfarbe)
  • Alt + klick auf Maskensymbol in der Ebenenpalette = schwarze Maske statt standardisiert einer weißen
  • Alt + Klick zwischen zwei Ebenen in der Ebenenpalette = Schnittmaske
  • Alt + Klick auf das Augensymbol in der Ebenenpalette = blendet alle Ebenen bis auf die Ausgewählte aus. Ein erneuter Klick auf das Symbol blendet wieder alle ein.
  • im RAW Convert Alt + Klick auf “Maskieren im Detailreiter (schärfen) = macht die Schärfemaske sichtbar
Post Tagged with ,

One Response so far.

  1. Ueli Raz sagt:

    Ich habe hier einige Tipps und Kniffe gelernt: Besten Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.