Top 10 Urlaubsländer für kleines Geld.

Meine Top 10 Urlaubsländer für kleines Geld

Nr. 1: Griechenland
Griechenland besticht durch seine atemberaubende Landschaft, unzählige Inseln und seine Sehenswürdigkeiten. Ein Muss für jeden Touristen ist wohl die historische Innenstadt Athens mit der Akropolis, dem Panastinaikon Stadion, dem Lykabetus und vielen weiteren historischen Schauplätzen.

 

Doch auch eine Reise auf einige der Inseln lohnt sich definitiv. Neben den Rhodos und Korfu kann ich noch Zakynthos und Kefalonia empfehlen. Vor allem Zakynthos beheimatet mit dem „Shipwreck Beach“ einen der schönsten Strände Europas.

 

 


Nr. 2: Spanien

Spanien, das Land auf der iberischen Halbinsel im Südwesten Europas lockt mit großer geografischer und kultureller Vielfalt. In der Hauptstadt Madrid befindet sich sowohl der Königspalast als auch der Prado, wo die Werke vieler europäischer Meister (Künstler) zu bestaunen sind.
Außerdem lohnt sich ein Blick in die Städte Barcelona (vorzugsweise, wenn die Fußballer Auswärtsspiel haben), Sevilla und Granada.


Nr. 3: Portugal

Noch ein Stück weiter Südwestlich liegt Portugal. Mit Lissabon als Hauptstadt, tollen Stränden und aufgeschlossenen Menschen lohnt sich eine Rundreise definitiv. Ein Freund und ich werden kommendes Jahr dort eine Rundreise machen, weshalb ich mich nicht zu sehr spoilern möchte.


Nr. 4: Italien

Wieder etwas weiter östlich finden wir dann Italien. Nicht nur bekannt wegen Städten wie Venedig, Florenz, Mailand oder Rom, sondern auch durch kulinarische Vielfalt hat Italien die westliche Kultur und Küche nachhaltig geprägt. Nicht umsonst gilt Italien als das Heimatland der Pizza.
Außerdem hat die christliche Kirche im Vatikan ihren Hauptsitz und das römische Kaiserreich in Rom seinen Ursprung.

 

Nr. 5: Bibliotheken
Viele Studenten kennen die Anordnung der Bücher in Bibliotheken in- und auswendig. Noch mehr von ihnen können sich sehr schwer motivieren überhaupt hin zu gehen und umso weniger Studenten sehen in ihnen den heiligen Gral der Wissenschaftlichkeit.
Nicht zuletzt liegt das daran, dass unzählige Stunden des Lernen, Leiden und Lesen hinter ihnen liegen. Dennoch verbringen sehr viele Studenten ihre Semesterferien in Bibliotheken. Der Vorteil: sie sparen viel Geld für die Flüge/ Zugfahrten, Unterkünfte und kulinarisches Essen. Der Nachteil: sie verbringen den Sommer in einer Bibliothek.

Nr. 6: Kroatien
Wieder zurück zu den schönen Dingen den Sommers…
Die 1777 km lange kroatische Adriaküste mit der Hafenstadt Dubrovnik lockt jährlich mehrere Hunderttausend Touristen aus aller Welt. Ähnlich wie in Griechenland sind auch hier wieder viele Inseln vorhanden, die teilweise bewohnt, teilweise unbewohnbar sind.
Die Hauptstadt Zagreb ist nicht nur Heimat des gleichnamigen Handball Rekordmeisters RK Zagreb, sondern lockt auch mit ihrer mittelalterlichen Oberstadt und verschiedenen Museen.


Nr. 7 und 8: Bulgarien und Ungarn
Wir kennen sie alle: die legendären Abi-Abschlussfahrten. Viel Alkohol, wenig Schlaf und noch weniger Kultur. Über Fotos dieser Fahrten werden wir noch in vielen Jahren lachen. Uns jedoch auch darüber ärgern nicht viel, außer die Clubs, der Stadt gesehen zu haben.
Sowohl Bulgarien als auch Ungarn bieten unzählige kulturelle Möglichkeiten. Es gibt nicht nur den Goldstrand, Bierkönig und den Partyort Siofok. Dennoch will ich diese Reisen nicht missen müssen.

Nr. 9: Deutschland
Ich bin selbst etwas erstaunt. Doch Deutschland hat sehr vieles zu bieten. Im Norden haben wir die Ost- und die Nordsee, vor allem die Insel Rügen zieht jährlich viele Touristen in Städte wie Binz und Sellin.
Weiter südlich kommen mit Hamburg, Bremen und der Mecklenburgischen Seenplatte weiter tolle Urlaubsziele. Danach kommt in Niedersachsen erst mal nicht viel und in Brandenburg, außer Berlin, erst recht nichts. (Bekannt.) Im Ruhrgebiet ragt vor allem der Köllner Dom mit seinen 140 m Bauhöhe heraus.
Weiter südlich finden wir uns dann unter anderem in Ostdeutschland wieder. Dresden als Hauptstadt von Sachsen sticht da mit der Oper und der Frauenkirche heraus. Aber auch Leipzig zieht sehr viele Studenten und Arbeitskräfte aus ganz Deutschland an.
Über Bayern müssen wir nicht weiter reden. Man weiß ja eh nicht so richtig, ob sie wirklich dazu gehören wollen oder nicht, aber was wäre Deutschland ohne die Wasn?
Alles in allem ist Deutschland sein sehr abwechslungsreiches Land. Wir haben hier zwar nicht so viele Inseln oder lange Küsten, dafür aber einige tolle Gebirge und Kulturstädte.

Nr. 10: Zu Hause
Wer kennt es auch? Nach einem langen Semester kommt ihr wieder nach Hause aufs Land zu euren Eltern. IM Dorf fährt dreimal am Tag der Bus. Jeder kennt sich, ein kurzer Plausch am Gartenzaun ist immer drin. Auch abends beim Einschlafen kann man das Fenster offen lassen, ohne die viele Autos, Straßenbahnen und betrunkene Studenten zu hören.
Für mich ist das der tollste Urlaub, den man überhaupt machen kann. Zu Hause, dort, wo nicht so viel los ist und man einfach entspannen und die alten Freunde treffen kann.

Danke für eure Aufmerksamkeit,
Euer Eric

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.