Buchtipp zur Comictheorie und -praxis

Im Rahmen der Recherche zu meinem Reflexionspapier bin ich auf folgendes Buch gestoßen: „Comics. Zur Geschichte und Theorie eines populärkulturellen Mediums“[1]. Hier werden beispielhaft an verschiedenen populären Comics und Graphic Novels zentrale Begriffe der Comicwissenschaft geklärt. Außerdem werden die Entwicklung von Comics und ihre Rezeption behandelt. Der Volltext ist über Ha:Lit verfügbar.

Ich fand einige Aufsätze sehr aufschlussreich, um Grundlagen der Forschung und der praktischen Umsetzung von Comics nachzuvollziehen. Die Beiträge sind durch ihren direkten Bezug zu bereits publizierten mehr oder weniger bekannten Werken und Autoren interessant geschrieben und es lohnt sich, hier reinzuschauen. Spannend ist auch der „rote Faden“ der sich immer weiter entwickelnden Akzeptanz von Comicanalysen in Forschung und Wissenschaft in den letzten Jahrzehnten.


[1] Stephan Ditschke u.a. (Hrsg.): Comics. Zur Geschichte und Theorie eines populärkulturellen Mediums, Bielefeld 2009.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.