Dr. Erik Pulz

Raum: 017
Tel.: 0345 / 5524012
Mail: erik.pulz@altertum.uni-halle.de
Sprechstunde: n.V.

Curriculum Vitae

2011-16
Studium der Klassischen Philologie und Byzantinistik an der Universität Leipzig

2014
Bachelor of Arts

2016
Master of Education

seit April 2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Lateinische Philologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Rainer Jakobi)

Februar 2021
Promotion zum Dr. phil. an der MLU Halle-Wittenberg

Sonstiges

April 2017
Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes (nicht angetreten)

September 2019
Scholarship for young researchers in Vandœuvres/Genf bei der Fondation Hardt 

seit 2021
Redaktionsmitglied der Zeitschrift Forum Classicum (Zeitschriftenschau Fachwissenschaft)

Publikationen

Monographien:

  • Der Dichter Laevius, Diss. Halle 2021.

Beiträge in Zeitschriften/Sammelbänden:

  • Originalität und Archaität in der frühen erotischen Epigrammatik der Römer, Materiali e Discussioni (zum Druck angenommen).
  • Zum Ausgang der „Alkestis“ des Phrynichos. Eine Anspielung in Eur. Alc. 850–4?, Hermes 148 (2020) 278–85.
  • Mit E. Wöckener-Gade et al.: Variantensensible und formgenaue Stoppwortliste für das Altgriechische, in: C. Schubert et al. (Hgg.): Platon Digital. Tradition und Rezeption (= Digital Classics Books 3), Heidelberg 2019, 325–334.
  • Mit E. Wöckener-Gade et al.: Variantensensible und formgenaue Stoppwortliste für das Altgriechische, in: C. Schubert et al. (Hgg.): Platon Digital. Tradition und Rezeption (= Digital Classics Books 3), Heidelberg 2019, 325–334.
  • Enjambementanfänge am Versende bei Lukrez, Glotta 93 (2017) 159-181.

Rezensionen

  • Vierteljährliche Zeitschriftenrezension im Forum Classicum:
    1/2022, im Erscheinen (CPh 117.1, Gymnasium 128.4)
    4/2021, 285-90 (Athenaeum 109.1, CQ 71.1)
    3/2021, 194-99 (Historia 70.1, CPh 116.1 und 116.2)
    2/2021, 118-24 (Gymnasium 127.3, CQ 70.2, Hermes 146.4)
    1/2021, 45-51 (MH 77.2, Philologus 164.2 Gymnasium 127.2)