Heiko Brandl, Matthias Ludwig, Oliver Ritter: „Der Dom zu Naumburg“

Rezension erschienen zu: Der Dom zu Naumburg. Band 1: Architektur; Band 2: Ausstattung, hg. v. Heiko BRANDL / Matthias LUDWIG / Oliver RITTER, Regensburg 2018.

Dr. Johannes Bulitta, Recklinghausen, hat in der Zeitschrift „THEOLOGISCHE REVUE“, im 116. Jahrgang vom Juni 2020, eine Rezension zu den 2018 erschienen Naumburg-Inventar veröffentlicht, das als Projekt am Europäischen Romanik Zentrum entstanden ist.

Bulitta gibt darin einen ausführlichen inhaltlichen Überblick über das Werk, das nicht nur den derzeitigen Forschungsstand zusammenfasst, sondern auch Desiderate benennt und damit zu weiteren Forschungen anregt. Er würdigt den prachtvollen Doppelband als verdienstvollen Nachfolger des älteren Gesamtinventars von 1903 aus der Feder Heinrich Bergners und bestätigt die Ankündigung der Verfasser, eine „grundlegende umfassende Denkmalmonografie“ vorgelegt zu haben, die in der Forschung als „unentbehrliches Standardwerk“ gelten wird. Dr. Johannes Bulitta hat am Institut für Katholische Theologie der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen promoviert; seine Dissertation „Wissenschaftlicher Reduktionismus und theologische Geltungskrise. Einige Erwägungen im Anschluss an Karl Popper, Thomas S. Kuhn und William James” ist 2019 erschienen.