RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

26. Nov 2009

Geschichte und Geschehen multimedial: Das lange 19. Jahrhundert

Verfasst von

Teil 3 der Klett-Reihe „Geschichte und Geschehen multimedial“ behandelt das lange 19. Jahrhundert. Ganz dem klassischen Konzept der Reihe wie auch der gleichnamige Schulbuchreihe verhaftet, werden die Industrielle Revolution in Großbritannien und Deutschland, das Kaiserreich und der Erste Weltkrieg behandelt. Damit hält die CD sich selbst nicht an ihren programmatischen Titel.

Anhand einzelner zum Teil kulturhistorischer Beispiele – etwa die Tagebuchaufzeichnungen Anna Kohns über den Ersten Weltkrieg, die Entstehungsgeschichte des „Deutschlandliedes“ von A. H. Hoffmann von Fallersleben – oder die Entwicklung der „Nordwolle“ Delmenhorst werden struktur- und ereignisgeschichtliche Entwicklungen erkundet. Interaktive Elemente der Wissenserschließung stehen dabei im Vordergrund.

ISBN: 978-3-12-411074-9

Erschienen: Leipzig 2005

Umfang: CD-ROM und Begleitheft

Altersgruppe und Klassenstufen:

Zusatzmaterialien: Schülerbuch „Geschichte und Geschehen Band 3, Lehrerbegleitheft zur CD-ROM

Preis (Einzellizenz):  21,45 € / Mehrplatzlizenz / Erweiterungs CD / Netzwerklizenz

Systemvoraussetzungen:  Windows PC ab Pentium 125 MB RAM, 16-fach CD ROM, High-Color-Grafikkarte 16 bit, Bildschirmauflösung 800 x 600, Soundkarte, Windows 98/2000/XP

Auszeichnungen:

Über Katrin Moeller

  • Mitarbeiter/in
  • Dozent/in
  • Als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin des Historischen Datenzentrums Sachsen-Anhalt bin ich an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Insititut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig. Nicht nur im Rahmen meiner wissenschaftlichen Tätigkeit sondern auch in Lehrveranstaltungen gibt es so viele Berührungspunkte rund um das Thema "Digital Humanities, Methoden in der Geschichtswissenschaften und Forschungsdatenmanagement". Mit Leidenschaft bin und bleibe ich aber vor allem Historikerin der Frühen Neuzeit!
  • Website:

Kommentieren