Sag ich’s oder sag ich’s nicht? Chronisch krank im Job

Wenn Sie häufig mit Migräne zu kämpfen haben, unter einer Autoimmunerkrankung oder einer anderen chronischen Erkrankung oder Beeinträchtigung leiden, fallen Sie gegebenenfalls häufiger als andere krankheitsbedingt aus. Vielleicht sind Sie aber auch genauso durchgängig im Dienst wie andere, es fällt Ihnen aber viel schwerer, die gleiche Leistung zu erbringen oder unter denselben Bedingungen zu arbeiten. Vielleicht ist Ihnen bisher aber auch nicht bewusst, dass Sie eine chronische Erkrankung haben oder welche Erkrankung als „chronisch krank“ gilt? Vielleicht machen Sie sich Sorgen, was Kolleg*innen und Vorgesetzte dazu denken und ob Ihre gesundheitliche Beeinträchtigung negative Folgen für Ihre Arbeitstätigkeit hat.

Die MLU positioniert sich hierzu als Arbeitgeber, der sich auf individuelle Belange einstellen kann und will. In diesem Beitrag wollen wir verdeutlichen, inwiefern die MLU dies tut und was Ihnen dabei helfen kann, für sich einen guten Weg zu finden. Der Beitrag soll Sie dabei unterstützen, eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ob Sie Ihre gesundheitliche Beeinträchtigung gegenüber Ihrem Arbeitgeber offenlegen möchten und soll aufzeigen, wo geeignete Ansprech- und Beratungspartner*innen auf diesem Weg für Sie zu Verfügung stehen.

weiterlesen...

Gesund (digital) zusammenarbeiten

Der Arbeitsalltag im Homeoffice sieht anders aus als im Büro und birgt auch andere Herausforderungen. Ein Kollege hat vielleicht sein minderjähriges Kind zu Hause und wird dadurch bei der Arbeit oft unterbrochen, eine andere Kollegin hat das Gefühl, auch spätabends noch reagieren zu müssen, wenn die Chefin eine E-Mail schreibt, ein nächster Kollege zieht sich ganz zurück und man hört und sieht gar nichts mehr von ihm. Was können Sie gemeinsam tun, um trotzdem gut zusammenzuarbeiten?

weiterlesen...