1.3.1 Zusammengefasste Geburtenziffer

Die zusammengefasste Geburtenziffer (total fertility rate – TFR) eines Jahres t zeigt, wie viele Kinder durchschnittlich von der Gesamtheit aller Frauen ̅n eines Alters τ innerhalb eines Jahres t in der reproduktiven Phase τa bis τb geboren wurden. Die reproduktive Phase umfasst dabei den fruchtbaren Zeitraum der weiblichen Bevölkerung, der durchaus verschieden angesetzt werden kann. Meist wird sie auf die Zeit zwischen dem 15. und 50. Geburtstag festgelegt. Um die zusammengefasste Geburtenziffer TFR zu erhalten, summieren wir die altersspezifische Geburtenziffern ̅β aller Frauen im Alter von 15 bis 49 (<50: bis zum 50 Geburtstag) auf. Auch dieser Wert wird wieder pro 1000 Frauen angegeben.

Beispiel:

Wir wollen wissen, wie viele Kinder im Jahr 1793 pro 1000 Frauen geboren wurden. Dazu rechnen wir alle Geburtenziffern von allen, sich in der reproduktiven Phase befindenden Frauen, zusammen. Obwohl Kinder auch von unter 15jährigen und über 50jährigen Frauen geboren wurden, fallen sie hier in den Berechnungen heraus. Insgesamt müssen wir also die Summe aus den Werten von 25 zusammengefassten Geburtenziffern bilden. Die Werte hierzu entnehmen wir aus der Tabelle 2.

Im Jahr 1793 wurden von durchschnittlich 1000 Frauen in der reproduktiven Phase insgesamt 1616 Kinder geboren.

Autor: Robert Nasarek

1 thought on “

  1. Pingback: Arbeitskreis Historische Demographie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.