Der internationale Beirat im Kapitelgarten

Vorstand und Beiräte

Die Geschicke des Europäischen Romanik Zentrums e. V. werden von einem Vereinsvorstand gelenkt, den ein internationaler wissenschaftlicher Beirat unterstützt. Beide Satzungsorgane bestimmen neben den Vereinsmitgliedern das Forschungs- und Veranstaltungsprogramm. Seit 2010 berät zudem ein regionaler Beirat das ERZ.

Vorstand des Europäischen Romanik Zentrums

Prof. Dr. Wolfgang Schenkluhn (1. Vorsitzender und Direktor)
Professur für Kunstgeschichte des Mittelalters an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Andreas Ranft (2. Vorsitzender)
Professur für Geschichte des Mittelalters an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gottfried Bach (Schatzmeister)
Rechtsanwalt in Halle (Saale)

Prof. Dr. Klaus Krüger
Leiter der Abteilung für Historische Hilfswissenschaften am Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Tobias Gärtner
Professur für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Bruno Klein
Professur für christliche Kunst der Spätantike und des Mittelalters der Technischen Universität Dresden

Prof. Dr. Jörg Ulrich
Professur für Kirchengeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

ein Mitglied der Vereinigten Domstifter zu Naumburg, Merseburg und des Kollegiatstifts Zeitz vertreten durch Dr. Holger Kunde

ein Mitglied des Rektorats der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
vertreten durch Prof. Dr. Michael Bron

Internationaler Beirat des Europäischen Romanik Zentrums

Prof. Dr. Lex Bosman
Architectuurgeschiedenis op de Faculteit der Geesteswetenschappen, Universiteit van Amsterdam

Prof. Dr. Thomas Coomans
Faculty of Engineering, Department of Architecture, University of Leuven

Prof. Dr. Jeffrey Hamburger
Department of History of Art and Architecture, Harvard University

Prof. Dr. Jarosław Jarzewicz
Instytut Historii Sztuki, Uniwersytet Adama Mickiewicza Poznań

Prof. Dr. Paolo Piva
Dipartimento dei Beni Culturali e Ambientali, Università degli Studi di Milano

Prof. Dr. Dany Sandron
Institut d`Art et d`Archéologie, Université de Paris-Sorbonne/ Centre André Chastel

Prof. Dr. Petr Sommer
Centrum medievistických studií Univerzity Karlovy a Akademie vĕd České republiky, Praha/ Filosofický ústav AV ČR Praha, v.v.i.

Prof. Dr. Wolfgang Wischmeyer
Institut für Kirchengeschichte, Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst, Universität Wien

Der regionale Beirat

Das Europäische Romanik-Zentrum arbeitet im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit dem im Jahr 2010 gegründeten „Regionalen Beirat“ zusammen, wobei dieser derzeit kein Satzungsorgan ist. Er setzt sich aus den Erstunterzeichnern: dem Landkreis Saalekreis, der Stadt Merseburg, der Gemeinde Schkopau und der Saalesparkasse zusammen. Die Aufnahme weiterer Kooperationspartner aus der Region wird jedoch stetig angestrebt.

Ziel ist es, das ERZ im Rahmen seines europäischen Anspruchs noch stärker in der Region zu verwurzeln, seine inhaltliche Ausrichtung durch konkrete Projekte im Umland zu bereichern und damit das Bewusstsein der BürgerInnen in der Region für das kulturelle Erbe der Romanik zu sensibilisieren und ihr Wissen um dieses Erbe zu vertiefen.

Konkreter Gegenstand der Zusammenarbeit ist der Austausch von Informationen und Erfahrungen, Unterstützung des ERZ bei Antragsverfahren, Beratung der Kommunen durch das ERZ in kulturhistorischen Angelegenheiten, die Vermittlung des kulturellen Erbes der Romanik an die Schüler der Region durch Schulprojekte mit den hier ansässigen Schulen, regionsbezogene Ausstellungen und anderes mehr.

Derzeit setzt sich der regionale Beirat aus folgenden Partnern zusammen: