Gerhard Mauch: Gernrode (Stiftskirche), Aquarell

Straße der Romanik – von Merseburg bis Jerichow

Über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren hat Gerhard Mauch die bedeutendsten Bauwerke der romanischen Baukunst in Sachsen-Anhalt im Aquarell festgehalten.
Die Charakteristik seiner Arbeiten liegt darin, dass die typische Architektur des Bauwerks jedem Bild zugrunde liegt, dieses jedoch mittels der Aquarelltechnik eine malerische Eigenständigkeit erlangt.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, den 19. Mai 2011, um 18.00 Uhr eröffnet. Der Künstler ist anwesend.

Begrüßung:
Prof. Dr. Wolfgang Schenkluhn, Dirktor des Europäisches Romanik Zentrums

Grußworte:
Dr. Jürgen Fox, Generalbevollmächtigter der Saalesparkasse

Ausstellungsort:
Europäisches Romanik Zentrum, Domplatz 7, 06217 Merseburg

Ausstellungsdauer:
19. Mai bis 15. Juli 2011

Öffnungszeiten:
Mittwochs bis Freitags, 09.00 bis 14.00 Uhr und zu den Vorträgen des ERZ

Der Eintritt ist frei.

Die Vernissage der Romanik-Aquarelle von Gerhard Mauch, 2011
Die Vernissage der Romanik-Aquarelle von Gerhard Mauch, 2011