1.2.2 Survivor ab einem bestimmten Alter

Survivor ab einem Alter sind diejenigen Personen, die ein gewisses Alter überlebt haben. Um Survivoranteile G zu berechnen, benötigen wir die relative Sterbehäufigkeit P aller Personen einer Bevölkerung, die in einem bestimmten Alter τ gestorben sind und zwar vom kleinsten Sterbealter τ0 bis zum maximal erreichten Alter τmax. Aus der Gesamtzahl aller Verstorben Ω und der Anzahl der Verstorbenen d in einem Alter kann man die relative Sterbehäufigkeit P in einem Alter τ errechnen. Wir wissen damit, wie häufig ein Bevölkerungsteil P in einem bestimmten Alter τ gestorben ist. Summiert man diese relativen Häufigkeiten ab dem betrachteten Mindestalter τmin bis zum Maximalalter τmax auf, erhalten wir die relative Häufigkeit G der Personen, die mindestens ein Alter Tmin erreicht haben.

Beispiel:

Wir möchten wissen, welcher Anteil der Bevölkerung älter als 80 Jahre wird. Dazu entnehmen wir die relativen Sterbehäufigkeiten aus der Tabelle 3 und setzen sie in die Gleichung ein. Jedes Alter hat eine spezifische Sterbewahrscheinlichkeit, die wir aufsummieren. In unserem Fall sind es 16 Summanden, angefangen bei der Sterbehäufigkeit der 80jährigen bis zu dem ältesten Bevölkerungsteil der 95jährigen.

Wir sehen, dass ungefähr 20% der Personen unseres Städtchens Demotopia älter als 80 Jahre wird.

Autor: Robert Nasarek

2 thoughts on “

  1. Pingback: Arbeitskreis Historische Demographie

  2. Pingback: Arbeitskreis Historische Demographie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.