Archiv

01.04.2023

Seminar: „Es nahm als gute Beute ein Sklavenschiff uns auf“. Afrika in der deutschen Literatur, 1800 bis Gegenwart

Seminar: „Es nahm als gute Beute ein Sklavenschiff uns auf“. Afrika in der deutschen Literatur, 1800 bis Gegenwart

Seminar im SS 2023 über den sich wandelnden Diskurs auf Afrika in der deutschen Literatur

Weiterlesen ...

12.06.2023 / 14:00-16:00

Dr. Kokou Azamede: Untersuchung von Archiv-Material deutscher Missionare in Togo

Dr. Kokou Azamede: Untersuchung von Archiv-Material deutscher Missionare in Togo

im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

12.06.2023 / 19:00-21:00

Neustart in der deutschen Migrationspolitik?

Neustart in der deutschen Migrationspolitik?

Eine Diskussion über das neue ’Flüchtlingsabkommen‘ und dekoloniale Migrationspolitik mit Mariya Kargah (Flüchtlingsrat S.-A.), Dr. Boniface Mabanza (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika) und Dr. Laura Lambert (Forschungscluster ’Patterns of (Forced) Migration‘, Uni Freiburg)

Weiterlesen ...

13.06.2023 / 18:00-20:00

Erinnerung in Komplexität. Auftaktveranstaltung mit Charlotte Wiedemann und Kokou Azamede

Erinnerung in Komplexität. Auftaktveranstaltung mit Charlotte Wiedemann und Kokou Azamede

Auftakt zum Projekt „Eine Uni – ein Buch“ in der Aula/Löwengebäude am Universitätsplatz Halle/S. Zu Gast sind Charlotte Wiedemann und Kokou Azamede. Rektorin Prof. Dr. Claudia Becker wird das Grußwort halten.

Weiterlesen ...

14.06.2023 / 17:45-20:00

Dr. Elias Massimlawè Harakawa: Koloniale und postkoloniale Konstruktionen von Afrika und Afrikaner* innen in der deutschsprachigen Reiseliteratur

Dr. Elias Massimlawè Harakawa: Koloniale und postkoloniale Konstruktionen von Afrika und Afrikaner* innen in der deutschsprachigen Reiseliteratur

Seminar im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

15.06.2023 / 10:00-12:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou und Dr. Elias Massimlawé Harakawa: Zum Film "Le malentendu colonial/Das koloniale Missverständnis" (2004)

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou und Dr. Elias Massimlawé Harakawa: Zum Film „Le malentendu colonial/Das koloniale Missverständnis“ (2004)

Im Rahmen des Westafrika-Studientags der Romanistik und Germanistik an der Philosophischen Fakultät II und des Interdisziplinäre Zentrums für Pietismusforschung

Weiterlesen ...

15.06.2023 / 14:00-15:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Übersetzungs-Atelier

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Übersetzungs-Atelier

Im Rahmen des Westafrika-Studientags der Romanistik und Germanistik an der Philosophischen Fakultät II und des Interdisziplinäre Zentrums für Pietismusforschung

Weiterlesen ...

15.06.2023 / 16:30-17:30

Dr. Annette Müller-Spreitz: Zur Sammelstrategie des 'Afrikareisenden' Hans Schomburgk und zum heutigen Berufsbild Provinenzforscher:in

Dr. Annette Müller-Spreitz: Zur Sammelstrategie des ‚Afrikareisenden‘ Hans Schomburgk und zum heutigen Berufsbild Provinenzforscher:in

Im Rahmen des „Westafrika-Studientags“ der Romanistik und Germanistik an der Philosophischen Fakultät II und des Interdisziplinäre Zentrums für Pietismusforschung; Dr. Annette Müller-Spreitz (Koordinierungsstelle Provenienzforschung, Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V.)

Weiterlesen ...

15.06.2023 / 18:00-20:00

Dr. Kokou Azamede: Mission und Pietismus im westafrikanischen Gebiet der Norddeutschen Missionsgesellschaft

Dr. Kokou Azamede: Mission und Pietismus im westafrikanischen Gebiet der Norddeutschen Missionsgesellschaft

Im Rahmen des Westafrika-Studientags der Romanistik und Germanistik an der Philosophischen Fakultät II und des Interdisziplinäre Zentrums für Pietismusforschung; sowie im Rahmen des IZP-Kolloquiums „Mission und Moderne“; Dr. Kokou Azamede (Université de Lomé (Togo)) ist DAAD-Preisträger des Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preises 2022

Weiterlesen ...

18.06.2023-24.06.2023

Exkursion: Transatlantic Slavery in British Museums

Exkursion: Transatlantic Slavery in British Museums

This seminar aimed to train students in the field of museum studies, taking as a point of departure the representation of transatlantic slavery in the British port cities.
(Bild des Veranstaltunsgmotivs unter Verwendung: British Library (CC BY-NC-SA))

Weiterlesen ...

19.06.2023 / 14:00-16:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Aktuelle Erinnerungsdiskurse an die deutsche Kolonialzeit in Togo

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Aktuelle Erinnerungsdiskurse an die deutsche Kolonialzeit in Togo

im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

20.06.2023 / 08:00-10:00

Dr. Elias Massimlawè Harakawa: Le Génocide rwandais au prisme de la fiction: Une lecture de ›Murambi, le livre des ossements‹ de Boubacar Boris Diop

Dr. Elias Massimlawè Harakawa: Le Génocide rwandais au prisme de la fiction: Une lecture de ›Murambi, le livre des ossements‹ de Boubacar Boris Diop

im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

21.06.2023 / 08:00-10:00

Dr. Kokou Azamede: Restitution und postkoloniale Gerechtigkeit

Dr. Kokou Azamede: Restitution und postkoloniale Gerechtigkeit

im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

21.06.2023 / 14:00-16:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Deutsche Mediendiskurse über Afrika mit Blick auf die ›Migrationspartnerschaften‹

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Deutsche Mediendiskurse über Afrika mit Blick auf die ›Migrationspartnerschaften‹

im Rahmen von „Lomé/Kara/Halle“

Weiterlesen ...

27.06.2023 / 20:00-22:00

"Mi país imaginario" (Chile/Frankreich, 2022)

„Mi país imaginario“ (Chile/Frankreich, 2022)

Im Rahmen von „Filmischer Widerstand. Dekoloniale und ökokritische Perspektiven“ im Puschkino

Weiterlesen ...

06.07.2023 / 20:00-22:00

"Utama" (Bolivien, 2022)

„Utama“ (Bolivien, 2022)

Im Rahmen von „Filmischer Widerstand. Dekoloniale und ökokritische Perspektiven“ im Puschkino

Weiterlesen ...

07.07.2023 / 18:30-21:00

Dichtung im Gespräch: "Verflechtungen" mit Slata Roschal und Laura Cwiertnia

Dichtung im Gespräch: „Verflechtungen“ mit Slata Roschal und Laura Cwiertnia

‘Verflechtungen’ – die komplexen Verzweigungen der eigenen und der Familiengeschichte, den verschiedenen Vergangenheiten und Gegenwarten, Verbindlichkeiten und Freiheiten, Erfahrungen und Erwartungen. Eine Veranstaltung der Langen Nacht der Wissenschaften 2023 und der Reihe “Erinnerung in Komplexität“ . Eine Kooperation zwischen dem Institut für Germanistik und dem Literaturhaus Halle.

Weiterlesen ...

11.07.2023 / 20:00-22:00

"Eami" (Paraguay, 2022)

„Eami“ (Paraguay, 2022)

Im Rahmen von „Filmischer Widerstand. Dekoloniale und ökokritische Perspektiven“ im Puschkino

Weiterlesen ...

18.07.2023 / 20:00-22:00

"Neptune Frost" (USA/Ruanda, 2022)

„Neptune Frost“ (USA/Ruanda, 2022)

Im Rahmen von „Filmischer Widerstand. Dekoloniale und ökokritische Perspektiven“ im Puschkino

Weiterlesen ...

23.07.2023-30.09.2023

Sommerpause

Sommerpause

Für das neue Semester sind eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen geplant. Ankündigungen finden Sie zeitnah hier.

Weiterlesen ...

01.10.2023

Seminar: Das Leiden Anderer – Fälle und Strategien ihrer Darstellung, Untersuchung und Vermittlung. Kulturwissenschaftliche Ansätze

Seminar: Das Leiden Anderer – Fälle und Strategien ihrer Darstellung, Untersuchung und Vermittlung. Kulturwissenschaftliche Ansätze

Kolloquium der IKEAS-Studierenden im WS 2023/24.

Universitätsinterne Lehrveranstaltung. Näheres über StudIP der Universität Halle.

Weiterlesen ...

01.10.2023

Seminar: Post-/kolonialismus und Holocaust. Quellentexte und Debatte

Seminar: Post-/kolonialismus und Holocaust. Quellentexte und Debatte

Lektüreseminar im WS 2023/24.

Weiterlesen ...

01.10.2023-11.02.2024 / 18:00-20:00

Ringvorlesung: Weltgedächtnis und Solidarität

Ringvorlesung: Weltgedächtnis und Solidarität

Im Wintersemester 2023/24 findet im Rahmen unseres Projektes die fakultätsübergreifende, interdisziplinäre und internationale Ringvorlesung „Erinnerung in Komplexität. Weltgedächtnis und Solidarität“ statt. Jeweils dienstags 18 bis 20 Uhr. Mit Charlotte Wiedemann (Berlin), Micha Brumlik (Berlin), Michael Rothberg (Los Angeles, USA), Raj Kollmorgen (Zittau/Görlitz), Gilbert Yigbe und Obikoli Assemboni (Lomé, Togo) sowie aus Halle Ottfried Fraisse (Judaistik), Heike Kielstein (Meckelsche Sammlungen), Renate Schafberg (Agrarwissenschaften), Olaf Zenker (Ethnologie) und Zeljana Tunic (Slavistik). Weitere Details werden bekannt gegeben.

Weiterlesen ...

07.11.2023 / 18:00-20:00

Eröffnung der RV mit Charlotte Wiedemann: Erinnern ohne Geländer. Die neue Unübersichtlichkeit kartieren

Eröffnung der RV mit Charlotte Wiedemann: Erinnern ohne Geländer. Die neue Unübersichtlichkeit kartieren

Eröffnung der interdisziplinären und internationalen Ringvorlesung „Weltgedächtnis und Solidarität“ mit Charlotte Wiedemann und ihrem Vortrag „Erinnern ohne Geländer. Die neue Unübersichtlichkeit kartieren“

Weiterlesen ...

14.11.2023 / 18:00-20:00

AUSFALL: Prof. Dr. Micha Brumlik: Postkolonialer Antisemitismus?

AUSFALL: Prof. Dr. Micha Brumlik: Postkolonialer Antisemitismus?

AKTUELL: Die Vorlesung muss aus gesundheitlichen Gründen leider entfallen.

Weiterlesen ...

21.11.2023 / 18:00-20:00

Dr. Renate Schafberg: Freud und Leid. Ein Schaf erobert die Welt (dt., hybrid)

Dr. Renate Schafberg: Freud und Leid. Ein Schaf erobert die Welt (dt., hybrid)

De-Kolonialisierung der Wissenschaften, auch der Agrarwissenschaft? Welche Rolle spielt die Geschichte das Karakulschaf? Welche Rolle spielt Halle?

Weiterlesen ...

22.11.2023 / 14:00-16:00

Damir Arsenijević: Combating Waste Colonialism: a perspective from Bosnia and Herzegovina

Damir Arsenijević: Combating Waste Colonialism: a perspective from Bosnia and Herzegovina

Post-war Bosnia and Herzegovina today is poisoned politically, economically, and environmentally. In his lecture, Damir Arsenijević will discuss how working with Bosnian cultural production, created at the intersection of art-activism-academia, challenges depoliticized positions on environmental violence.

Weiterlesen ...

28.11.2023 / 18:00-20:00

ONLINE u ENGLISCH: Prof. Dr. Michael Rothberg: Situated Singularities. Implicated Subjects and Relational Remembrance

ONLINE u ENGLISCH: Prof. Dr. Michael Rothberg: Situated Singularities. Implicated Subjects and Relational Remembrance

Michael Rothberg, Autor des weltweit und insbesondere in Deutschland stark diskutierten Buchs „Multidirektionale Erinnerung. Holocaustgedenken im Zeitalter der Dekolonisierung“ (2009, dt. 2021), stellt im heutigen Vortrag Theses seines letzten Buchs „The Implicated Subject: Beyond Victims and Perpetrators“ (2019) vor.

Weiterlesen ...

04.12.2023 / 18:00-20:00

Judaica und Objekte jüdischer Herkunft in Sachsen-Anhalt. Eine Einführung

Judaica und Objekte jüdischer Herkunft in Sachsen-Anhalt. Eine Einführung

Die jüdische Tradition Sachsen-Anhalts umfasst rund ein Jahrtausend. Fast sechzig erhaltene Friedhöfe im Land berichten von jüdischen Gemeinden in jedem Landkreis und in den meisten Orten zwischen Salzwedel und Zeitz. Viele Gegenstände für Feiertage und den Alltag aus dieser Zeit befinden sich heute – unerkannt – in privaten wie öffentlichen Sammlungen. Also auch hier wird Provenienzforschung nötig. Lassen Sie uns sprechen zur Menora und Chanukkia, Torarolle und Jad, Schofar, Hawdala-Zubehör, Mesusa und einigem mehr. Die Einführungsveranstaltung stellt diese Gegenstände der jüdischen Tradition, ihre Verwendung und ihre Bedeutung vor.

Weiterlesen ...

05.12.2023 / 18:00-20:00

Prof. Dr. Heike Kielstein: Der Umgang mit Humans Remains in historischen anatomischen Sammlungen - Herausforderung und Chance (dt.; hybrid)

Prof. Dr. Heike Kielstein: Der Umgang mit Humans Remains in historischen anatomischen Sammlungen – Herausforderung und Chance (dt.; hybrid)

Prof. Dr. Heike Kielstein ist Leiterin der Meckelschen Sammlungen des Instituts für Anatomie und Zellbiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

07.12.2023 / 16:00-18:00

Die muslimische Gemeinde in Sachsen-Anhalt. Einladung zum Dialog

Die muslimische Gemeinde in Sachsen-Anhalt. Einladung zum Dialog

Im Jahr 2013 feiert die islamische Gemeinde in Sachsen-Anhalt ihr 30-jähriges Bestehen – sie gehört zu Halle und ihren Menschen. – Möchten Sie mehr über muslimische Traditionen und Praktiken erfahren? Oder interessieren Sie sich für die vielfältigen Angebote, die die muslimische Gemeinde neben ihrer Glaubenspraxis bereithält? Wir laden Sie herzlich ein, im Rahmen einer Führung durch die Räumlichkeiten der Moschee in Halle mit uns ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen ...

07.12.2023 / 17:00-20:00

Zeugenschaft und Trauma-Narrative. Workshop über aktuelle historische und literarische Zugänge zum Holodomor

Zeugenschaft und Trauma-Narrative. Workshop über aktuelle historische und literarische Zugänge zum Holodomor

Lesung aus Mirosław Wlekłys Buch „Gareth Jones. Chronist der Hungers­not in der Ukraine 1932–1933“ sowie Gespräch mit Autor und Übersetzer Benjamin Voelkel. Danach Lesung aus Tanya Pyankovas Holodomor-Roman „Das Zeitalter der roten Ameisen“ mit anschließender Diskussion.

Weiterlesen ...

12.12.2023 / 18:00-20:00

VERSCHOBEN: Jun.-Prof. Dr.  Željana Tunić:  Solidarität mit Afrika. Dekolonisierung, Jugoslawien und die 'Blockfreie Bewegung' (dt.; hybrid)

VERSCHOBEN: Jun.-Prof. Dr. Željana Tunić: Solidarität mit Afrika. Dekolonisierung, Jugoslawien und die ‚Blockfreie Bewegung‘ (dt.; hybrid)

Die Veranstaltung muss zum geplanten Termin – 12.12.2023 – leider ausfallen. Sie wird am 30.1.2024 nachgeholt. 

Weiterlesen ...

19.12.2023 / 18:00-20:00

Prof. Dr. Raj Kollmorgen: Vereinigung - Schuld - Erinnerung. Vermessungen eines deutschen Konfliktfeldes (dt.; hybrid)

Prof. Dr. Raj Kollmorgen: Vereinigung – Schuld – Erinnerung. Vermessungen eines deutschen Konfliktfeldes (dt.; hybrid)

Raj Kollmorgen ist Professor für Sozialwissenschaften an der Hochschule Zittau/Görlitz. Zuletzt gab er – zusammen mit Judith C. Enders und Ilka-Sascha Kowalczuk – das Buch „Deutschland ist eines: vieles. Bilanz und Perspektiven von Vereinigung und Transformation“ beim Campus Verlag heraus.

Weiterlesen ...

10.01.2024 / 10:00-12:00

Dr. Obikoli Assemboni: Les Africains en Indochine : Rencontres et guerres de colonisés

Dr. Obikoli Assemboni: Les Africains en Indochine : Rencontres et guerres de colonisés

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

12.01.2024 / 12:00-14:00

Dr. Obikoli Assemboni: La Migration à travers quelques chansons

Dr. Obikoli Assemboni: La Migration à travers quelques chansons

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

15.01.2024 / 16:00-18:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: La francophonie et l‘Afrique: Mythes et réalités

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: La francophonie et l‘Afrique: Mythes et réalités

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

16.01.2024 / 18:00-20:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: Migration und die Grenzen der globalen Solidarität

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: Migration und die Grenzen der globalen Solidarität

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

16.01.2024 / 18:00-20:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: Migration und die Grenzen der globalen Solidarität

Prof. Dr. Gilbert Yigbe & Dr. Obikoli Assemboni: Migration und die Grenzen der globalen Solidarität

Prof. Dr. Gilbert Yigbe und Dr. Obikoli Assemboni arbeiten als Germanist*innen an der Universität von Lomé (Togo).

Weiterlesen ...

17.01.2024 / 10:00-12:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Schauplatz Togo: Spiel und Ernst als heimatliches Mitbringsel in Sénouvo Agbota Zinsous 'Le Médicament' (2003)

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Schauplatz Togo: Spiel und Ernst als heimatliches Mitbringsel in Sénouvo Agbota Zinsous ‚Le Médicament‘ (2003)

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

18.01.2024 / 12:00-14:00

Dr. Obikoli Assemboni: Les femmes africaines dans la lutte anticoloniale entre mythe et réalité : le cas des 'Amazones' du Bénin

Dr. Obikoli Assemboni: Les femmes africaines dans la lutte anticoloniale entre mythe et réalité : le cas des ‚Amazones‘ du Bénin

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

18.01.2024 / 16:00-18:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Unebenheiten einer afrikanischen Agency im 20. Jahrhundert in Hanna Reitschs 'Ich flog für Kwame Nkrumah' (1968)

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Unebenheiten einer afrikanischen Agency im 20. Jahrhundert in Hanna Reitschs ‚Ich flog für Kwame Nkrumah‘ (1968)

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

23.01.2024 / 18:00-20:00

Prof. Dr. Olaf Zenker: Vergessen, Erinnern, Erweitern: Anton Wilhelm Amo an der Universität Halle (dt.; hybrid)

Prof. Dr. Olaf Zenker: Vergessen, Erinnern, Erweitern: Anton Wilhelm Amo an der Universität Halle (dt.; hybrid)

Prof. Dr. Olaf Zenker ist Professor am Seminar für Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Olaf Zenker ist Mitveranstalter der AMO Lectures>, die seit 2013 stattfinden und aktuelle Forschungen zum Werk und Wirkung von Anton Wilhelm Amos philosophischen Arbeiten vorstellen. 

Weiterlesen ...

25.01.2024 / 12:00-14:00

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Des sorcières, des prostituées et des battantes dans 'Esclaves' (2010) et 'Les Enfants du Brésil' (2017) de Kangni Alem

Prof. Dr. Gilbert Yigbe: Des sorcières, des prostituées et des battantes dans ‚Esclaves‘ (2010) et ‚Les Enfants du Brésil‘ (2017) de Kangni Alem

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Lomé (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

30.01.2024 / 18:00-20:00

NACHHOLTERMIN: Jun.-Prof. Dr.  Željana Tunić:  Solidarität mit Afrika. Dekolonisierung, Jugoslawien und die 'Blockfreie Bewegung' (dt.; hybrid)

NACHHOLTERMIN: Jun.-Prof. Dr. Željana Tunić: Solidarität mit Afrika. Dekolonisierung, Jugoslawien und die ‚Blockfreie Bewegung‘ (dt.; hybrid)

Željana Tunić ist Junior-Professorin am Seminar für Slavistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiterlesen ...

17.04.2024 / 10:00-12:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Keine Restitution der im kolonialen Kontext entwendeten Kulturschätze?

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Keine Restitution der im kolonialen Kontext entwendeten Kulturschätze?

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Kara (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

23.04.2024 / 14:00-16:00

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Literatur und Erinnerung/Gedächtnis: Kolonisation als Topos bei Sharon Dodua Otoo, Lene Albrecht und Georges Holassey

Dr. Aqtime Gnouléléng Edjabou: Literatur und Erinnerung/Gedächtnis: Kolonisation als Topos bei Sharon Dodua Otoo, Lene Albrecht und Georges Holassey

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Kara (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

23.04.2024 / 19:00-21:30

Europäische Museen und koloniales Erbe. Filmvorführungen und Gespräch

Europäische Museen und koloniales Erbe. Filmvorführungen und Gespräch

Europäische Museen und Sammlungen sind in den letzten Jahren zunehmend Gegenstand von Debatten zum Umgang mit der Kolonialgeschichte. Die von ihnen aufbewahrten Objekte wurden teils in den Kolonien geraubt und geplündert, die musealen Präsentationen unterstützten die kolonialen Projekte und reproduzierten rassistische Bilder. Heute finden sich die Hinterlassenschaften der einstigen Sammelwut zumeist in den Depots, ohne Wissen um Geschichte und Bedeutung der Objekte.

Weiterlesen ...

24.04.2024

Paul Stubbs: Socialist Yugoslavia, Decoloniality and the Non-Aligned Movement

Paul Stubbs: Socialist Yugoslavia, Decoloniality and the Non-Aligned Movement

The Non-Aligned Movement offered alternatives not only to East-West conflicts in the context of the Cold War but, also, expressed the hopes of a world emerging from colonial domination of the South by the North. This presentation treats the Non-Aligned Movement as, both, a top-down, inter-state, initiative, on the one hand, and as allowing for the creation of relatively autonomous spaces for meaningful transnational exchanges in the realms of art and culture, architecture, science, education, and industry, on the other.

Weiterlesen ...

25.04.2024 / 16:30-18:30

Postkolonialer Stadtrundgang - deutsch

Postkolonialer Stadtrundgang – deutsch

Halle und der Kolonialismus – eine lange zurückreichende Verbindung, die doch oft unsichtbar (gemacht) ist. Kommt mit uns auf eine postkoloniale Spurensuche an ausgewählte Orte in der Stadt, die unterschiedliche Geschichten erzählen. Organisation und Durchführung:  halle postkolonial

Weiterlesen ...

30.04.2024 / 12:00-14:00

Dr. Elias Harakawa: Literatur von Afro-Deutschen: Schreiben als Konstruktion des Selbst

Dr. Elias Harakawa: Literatur von Afro-Deutschen: Schreiben als Konstruktion des Selbst

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Kara (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

30.04.2024 / 16:00-18:00

Dr. Elias Harakawa: Die Sowjetunion im Prozess der Dekolonisierung afrikanischer Länder

Dr. Elias Harakawa: Die Sowjetunion im Prozess der Dekolonisierung afrikanischer Länder

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Université Kara (Togo) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

03.05.2024

Exkursion: Echos der Brudervölker (HKW Berlin)

Exkursion: Echos der Brudervölker (HKW Berlin)

Am 3. Mai waren im Rahmen des Projekts „Erinnerung in Komplexität“ Hallenser Studierende und Lehrende in Berlin anlässlich der Ausstellung „Echos der Bruderländer. Was ist der Preis der Erinnerung und wie hoch sind die Kosten der Amnesie? Oder: Visionen und Illusionen antiimperialistischer Solidarität“ im Haus der Kulturen der Welt (HKW).

Weiterlesen ...

07.05.2024 / 18:00-20:00

Dr. Sérigne Seye: Les récits afropéens et afropolitains entre littérature et musique

Dr. Sérigne Seye: Les récits afropéens et afropolitains entre littérature et musique

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Universität Dakar (Senegal) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

14.05.2024 / 18:30-20:00

"Togoland Projektionen". Filmvorführung mit Regisseur Jürgen Ellinghaus

„Togoland Projektionen“. Filmvorführung mit Regisseur Jürgen Ellinghaus

„Kurz vor dem Ersten Weltkrieg begab sich der „Afrikaforscher“ und Filmregisseur Hans Schomburgk auf eine beispiellose Filmexpedition nach Westafrika (…). (…) Jürgen Ellinghaus (reist) mehr als ein Jahrhundert später mit einem mobilen Kino an Originaldrehorte der Filme von Schomburgk. Zusammen mit den togolesischen Zuschauer:innen ergründet Ellinghaus den historischen Kontext der Filmbilder und die Auswirkungen des Kolonialismus.“ (Maxi-Film)

Weiterlesen ...

15.05.2024 / 19:00-21:00

Ecrire en Francophonie: L’OEuvre de Bessora, Mohamed Mbougar Sarr, Léonora Miano et Boubacar Boris Diop

Ecrire en Francophonie: L’OEuvre de Bessora, Mohamed Mbougar Sarr, Léonora Miano et Boubacar Boris Diop

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Universität Dakar (Senegal) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Halle/S.

Weiterlesen ...

17.05.2024 / 10:00-12:00

Postkolonialer Stadtrundgang - englisch

Postkolonialer Stadtrundgang – englisch

Halle and colonialism – a connection reaching back far, often (made) invisible. Come along to places in the city that tell stories. Stories of how Halle is connected to the global history of colonialism.Organized and carried out by: halle postkolonial

Weiterlesen ...

21.05.2024 / 16:00-18:00

Dr. Odome Angone: Extractivismo desde una perspectiva interseccional

Dr. Odome Angone: Extractivismo desde una perspectiva interseccional

Eine Veranstaltung im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Universität Dakar (Senegal) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Weiterlesen ...

22.05.2024 / 19:00-21:00

"Omen" (2023) Spielfilm von Baloji

„Omen“ (2023) Spielfilm von Baloji

„Mit seinem vielfach ausgezeichneten Spielfilmdebüt erforscht der Musiker, Filmemacher und Allroundkünstler Baloji auf eindringliche Weise, wie sehr Aberglauben und Vorurteile das Schicksal seiner vier Hauptfiguren beeinflussen. OMEN ist ein Film voller unvergesslicher Bilder, ein umwerfender Beweis für die kreative Energie des aktuellen afrikanischen Kinos.“ (Grandfilm Verleih)

Weiterlesen ...