Come as you are

Das ist die Fortsetzung des Themas „Wachstum“, inspiriert durch eine virtuelle Yogastunde! Als ich Montag Abend auf der Yogamatte saß, hieß es zu Beginn des Videos sinngemäß:
Egal, was du bisher für einen Tag hattest, egal, wie du dich gefühlt hast, bevor du auf die Matte gekommen bist, komm einfach an und sei präsent. Come as you are.

Das hat mich sehr angesprochen. Was ich zum Thema Wachstum denke und im letzten Beitrag ein bisschen in Worte gefasst habe, wird hier konsequent weitergedacht. Es ist nicht nur jeder Tag eine Gelegenheit zum Innehalten, Neubewerten und Wachsen, sondern jeder Moment. Jeder Tag bietet ganz viele Gelegenheiten für einen kleinen Neustart. Für kleine Moment des Innehaltens, um sich zu fragen: Was kommt jetzt? Wie geht es mir gerade? Mache ich genau so weiter wie bisher oder ändere ich etwas?

„Come as you are“ gefällt mir als Haltung, ich mag den Song, Nirvana sowieso, diese Basslinie am Anfang ist einfach großartig …
Come as you are. Komm einfach an, atme tief durch und sei präsent.
Ich akzeptiere dich genau so, wie du hier gerade ankommst. Wie schön wäre es, diese Haltung öfter mal sich selbst und anderen Menschen gegenüber zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.