Diversität und Differenzierung im Fremdsprachenunterricht

Diversitätsmerkmal: Geschlecht und Gender

Comic: Generalizaciones

http://listocomics.com/comic/622-por-ejemplo/

Beschreibung:

Im obigen Comic geht es um die Stereotypisierung aufgrund des Geschlechtes bzw. des Genders. Eine Frau sagt, dass Männer sehr oft verallgemeinern, worauf der Mann reagiert, dass das gar nicht stimmt: es sind die Frauen, die das machen.

Lernjahr und Thema laut Lehrplan:

Dieser Comic passt gut zur gymnasialen Oberstufe: unter den kommunikativen Inhalten und soziokulturellen Orientierungswissen der Schuljahrgänge 11/12 für Spanisch steht „Roles de género / Rollenverteilung der Geschlechter“.

Idee zur Einbettung in den Unterricht:

Zunächst kann man über den Witz sprechen: Der Mann behauptet, Männer verallgemeinern nicht, dann macht er genau das, indem er Frauen dessen beschuldigt. Man könnte behaupten, dass die Antwort des Mannes eine Form vom „Herrklären“ ist: er sagt der Frau, warum ihre Meinung falsch ist, ohne dieses Argument zu begründen. Dann stellt sich aber die Frage: welche Stereotype sehen wir schon im Comic? Die Frau hat lange Haare und große Brüste – eine sehr essentialistische Darstellung des weiblichen Aussehens. Der Mann hingegen hat kurze Haare und einen Bart. Nachdem man über den Comic und die darin vorgestellten Stereotype gesprochen hat, könnte man die weiterführende Frage stellen: welche anderen Stereotype sieht man oft in der Popkultur mit Bezug auf Männer und Frauen? Das wäre ein guter Einstieg ins Thema. Danach könnte man einen passenden Text lesen/hören/anschauen.

Autor: Shaydon Ramey

TikTok-Video: El Barrigómetro




https://www.tiktok.com/t/ZTdGVw6PE/?k=1

Beschreibung:

In diesem TikTok sieht man ein Schild mit der Überschrift „Barrigómetro“ (Bauchmeter) und verschiedene Pfosten. Jede Lücke zwischen den Pfosten ist anders breit und sollte zur Körperumfangsmessung dienen. Jede Größe wird mit einer Überschrift gekennzeichnet, von 18 cm „súper flaco“ (sehr schlank) bis auf 31 cm „sexy exitoso“ (erfolgreich sexy). Im Hintergrund läuft der Song „Bombón“ von Daddy Yankee, El Alfa und Lil Jon.

Lernjahr und Thema laut Lehrplan:

Da der Text ziemlich einfach ist, könnte das Video in der 8. Klasse eingeführt werden. Es passt gut zu Themen wie Körperteilen und Gesundheit, lässt Adjektive und Beschreibungen üben und könnte zum Leseverständnis dienen, obwohl das eigentlich ein Hörstehtext ist. Man könnte auch ein Bild vom Barrigómetro zeigen, aber das wäre vielleicht weniger interessant und aktivierend für die SuS. Dazu gibt es Musik von Daddy Yankee, was auch ein kulturelles Element hinzufügt, welches nicht bei einem einfachen Bild vorhanden wäre.

Idee zur Einbettung in den Unterricht:

Durch dieses Schild aus Guayaquil (Ecuador) kann man sich mit der körperlichen Diversität auseinandersetzen, und bei engagierten, sprachlich fortgeschrittenen und gesprächsfreudigen Klassen auch mit der Idee von Schönheitsstandards. Oft wird – explizit oder implizit – die Schlankheit als Ideal vorgestellt und die Dickheit als hässlich oder unerwünscht geschildert. Dieses Schild zeigt aber genau das Gegenteil: umso dicker, desto schöner. Zur Vertiefung könnte man Unterschiede zwischen den Schönheitsstandards für Männer und Frauen besprechen.

Autor: Shaydon Ramey

Licencias Menstruales

Licencia menstrual. España implanta el permiso por menstruación

Diversitätsmerkmal: Gender

Der Artikel berichtet davon, dass Spanien kurz davor steht, Frauen bei einem ärztlichem Attest bis zu drei Urlaubstage pro Monat wegen Menstruationsbeschwerden zu gestatten.

Das Thema kann aufgrund seines politischen Charakters gut in der Oberstufe eingesetzt werden. Das Kämpfen für Frauenrechte ist ein bekannter Bereich, der hierbei dahingehend interessante Diskussionsspielräume aufmachen könnte, ob man durch eine solche Urlaubseinführung nicht Männer benachteiligt, die diesen Urlaub nicht zu gestanden bekommen. Es bietet sich eine Einteilung an, in der jeweils eine Hälfte eine Meinung vertreten soll und eine moderierende Person eine Podiumsdiskussion anleiten soll.

Autorinnen: Alessa Ritter, Maria Plautz

Los femicidios en México

Diversitätsmerkmal: Gender

In Mexiko wurden im vergangenen Jahr über 3700 Frauen ermordet, doch allgemein wird von einer viel höheren Zahl ausgegangen. Femizide sind in Mexiko ein großes Problem, da meist die Täter gar nicht ermittelt werden oder unbestraft bleiben. Der Präsident des Obersten Gerichtshof, Arturo Zaldívar, spricht sogar davon, dass sich die mexikanische Gesellschaft an Gewalt gegen Frauen „gewöhnt“ hat. Das Verschwinden von jungen Frauen gehört zum Alltag. Nun hat sich der Oberste Gerichtshof dazu entschlossen, eine Fernsehserie vorzustellen. Diese soll dazu führen, dass die Gesellschaft für das Thema der Femizide sensibilisiert wird. 

Im Unterricht kann dieses Thema in der Oberstufe behandelt werden. Hierbei ist es wichtig, dass vorher geklärt wird, inwiefern die Verwendung dieses sensiblen Themas angemessen ist. Des Weiteren könnte der Trailer als Einstieg in die Thematik genutzt werden, um zu zeigen, wie wichtig und aktuell dieses Thema bzw. die Gewalt gegen Frauen allgemein ist. Es können anschließend noch weiter Statistiken zum Informieren herangezogen werden.

Autorinnen: Alessa Ritter, Maria Plautz

Cien por cien madre: Werbekampagne zum Muttertag

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2022-05-23-um-16.50.53-1024x710.png
Werbekampagne von el Corte Inglés zum Muttertag (2019) https://www.publico.es/sociedad/publicidad-sexista-generalitat-valenciana-expedienta-corte-ingles-publicidad-sexista.html

Beschreibung:

Um für ihre Produkte Werbung zu machen veröffentlichte die größte Warenhauskette Europas el Corte Inglés eine Kampagne mit dem Namen „100% madre“ in der sie die „gute“ Mutter beschreibt. Die Kampagne wurde kontrovers diskutiert, da sie Geschlechterstereotypen und das patriarchale Rollenbild einer Mutter festigt. Eine Anzeige, die die gute Mutter und damit eine gute Frau charakterisiert, die sich nicht beklagt und keine Probleme macht, die sich ihrer Familie ohne jeden Vorwurf widmet.

Lernjahr und Thema im Lehrplan:

  • Einsatz im FSU ab 10. Klasse (um mit einer gewissen Reife der Schüler*innen rechnen zu können)
  • „Neue Medien und Medienkritik / Konsumverhalten“
  • Einführung Wortschatz Eigenschaften + Diskurs typische stereotype Eigenschaften und Zuordnung Mann – Frau

Idee zur Einbettung in den Unterricht:

Die Arbeit mit der Werbekampagne ist vor allem für einen Lead-In bzw. Stundeneinstieg vorstellbar.

(Autoren: Sarah Poppe und Sophie Pohle)

rtve Noticias – ley del aborto

https://www.youtube.com/watch?v=jUEHRycb-0c

Beschreibung:

Thema sind die neuen Abtreibungsgesetze in Spanien. Im ganzen Video äußern 7 Männer und nur 2 Frauen ihre Meinung. Hier kann auf den Widerspruch aufmerksam gemacht werden, dass Männer (bzw. männlich gelesene Personen) über ´die Angelegenheiten bzw. den Körper von Frauen entscheiden. 

Lernjahr und Thema laut Lehrplan:

  • 5. Lernjahr
  • „Dasarrollos sociales, políticos y económicos en la actualidad“ (LP Gym LSA)

Idee zur Einbettung in den Unterricht:

Einleitung in das Thema Politik in Spanien, die Parteien sowie aktuelle politische Debatten.

(Autoren: Sarah Poppe & Sophie Pohle)