RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Tages-Archiv für den 20. Juli 2010

20. Jul 2010

Politische Jugendorganisationen im Aufwind?

Verfasst von

Für Sachsen-Anhalt kann man diese Frage mit einem zögernden „Ja“ beantworten, denn die Landesverbände der Nachwuchsorganisationen der politischen Parteien in Sachsen-Anhalt haben in letzter Zeit zugelegt – wenn auch von einem niedrigen Niveau ausgehend. Die Mitteldeutsche Zeitung hat die Details: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1279604083863&openMenu=987490165154&calledPageId=987490165154&listid=994342720546 Und wie die Situation bei den Mutterparteien aussieht steht hier: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/mdsBild/popup&aid=1277474020774

20. Jul 2010

Momentaufnahmen, Teil XXVIII

Verfasst von

La Dolce Vita in Halle – bei den gegenwärtigen Temperaturen kein Problem. Fotografiert auf der Kleinen Ulrichstraße am 8. Juli 2010.

20. Jul 2010

Spruch des Tages

Verfasst von

Anlässlich der heutigen Königsetappe der Tour de France (ab 11:30h live auf EUROSPORT): „Kein grosser Athlet wird von der Lust auf Siege getrieben, jeder hat Angst vor der Niederlage“ (Charles Barkley, Basketballer), mit Dank an Radio Eins (http://www.radioeins.de/).

20. Jul 2010

„I’m still standing“: zumindest Jogi Löw gibt nicht auf

Verfasst von

Immerhin, Jogi Löw hält durch: wie soeben bekannt wird, macht er als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft weiter bis einschließlich der EM 2012 in Polen und der Ukraine. Man musste in den letzten Tagen ja schon Schlimmstes befürchten, nachdem auch DFB-Präsident Theo Zwanziger zu Beginn dieser Woche hatte durchscheinen lassen, dass er im Herbst eventuell nicht zur […]

20. Jul 2010

Medienwatch: was macht die dpa mit Bauer Josef?

Verfasst von

Anfang des Jahres hat dpa-Chef Wolfgang Büchner in einer internen Mail an seine Mitarbeiter erklärt, wie man journalistisch sauber arbeitet (der Blogger Stefan Niggemeier hatte darüber berichtet): „Wenn wir ein Thema für meldungswürdig halten, müssen wir in der Regel auch die Zeit für Prüfung/Nachrecherche investieren, womit ja kein schlichtes Verifizieren der Echtheit des Absenders gemeint […]