RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Halle (Saale)

14. Sep 2018

Seminar zum Europäischen Parlament mit Exkursion im WiSe 2018/19

Verfasst von

Finanz- und Währungskrise, Brexit, Migrationsbewegungen, Rechtspopulismus – wie kann parlamentarisch auf diese Herausforderungen reagiert werden?
Dr. Benjamin Höhne, stellvertretender Leiter des Instituts für Parlamentarismusforschung (IParl) und Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft, hält im kommenden Wintersemester ein Masterseminar zum Europäischen Parlament, das Teil des Moduls Parlamentarismus in Theorie und
Praxis ist. Um realitätsnahe Einblicke zu erhalten, beinhaltet das Seminar eine Exkursion nach Straßburg, bei der mit Vertretern aus Wissenschaft, Medien und politischer Praxis diskutiert wird. Die Exkursion findet vom 12.-15. November 2018 statt. Die Reise nach Straßburg erfolgt von Halle mit dem Bus. Die Teilnahmegebühr liegt bei 100 Euro und deckt neben den Reisekosten die Kosten für die Unterkunft in einem Hotel sowie Verpflegung ab. Es stehen 27 Plätze zur Verfügung. Anmelden kann man sich ab sofort über StudIP. Die konstituierende Sitzung ist am 17. Oktober 2018 von 14.15 bis 15.45 Uhr im Anhalter Zimmer über der Burse „Zur Tulpe“.

11. Sep 2018

Das „Enchi“ ist wieder da

Verfasst von

Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein, wie es so schön heißt – er will (sich) dabei auch unterhalten. Da ist es eine gute Neuigkeit, dass ab sofort das Enchilada am Halleschen Universitätsring, bei Studierenden wie Dozenten/innen gleichermaßen beliebt, wieder geöffnet hat. Vor einigen Monaten war es kurzfristig und aufgrund der Insolvenz der vorherigen Betreiber geschlossen worden, jetzt stehen unter neuer Leitung die Türen wieder täglich ab 18 Uhr (außer sonntags) offen. Die Mitteldeutsche Zeitung hat die Details.

29. Aug 2018

Vertretung des Lehrstuhls Regierungslehre im WiSe 2018/19

Verfasst von

Nun ist es offiziell: da sich das Berufungsverfahren für den Lehrstuhl Regierungslehre und Policyforschung (Nachfolge von Frau Prof. Suzanne S. Schüttemeyer) noch hinzieht, wird ab dem 1. Oktober 2018 Herr Prof. Stephan Bröchler diesen Lehrstuhl für sechs Monate vertreten. Details zu seinem Lebenslauf und seinen Forschungsschwerpunkten finden Sie hier. Im Wintersemester 2018/19 wird Herr Bröchler die Vorlesung im Basismodul Regierungslehre („Das politische System der Bundesrepublik Deutschland“) übernehmen, dazu ein Seminar zu „Parlamentarismus in Theorie und Praxis“ in den Masterstudiengängen sowie zwei Seminare im Aufbaumodul Regierungslehre (zum einen eine Veranstaltung zur „Einführung in die Regierungslehre“, zum anderen eine Veranstaltung zum Deutschen Bundestag). In Halle wird Herr Bröchler unter der Telefonnummer 55-24222 sowie unter der Email-Adresse stephan.broechler@politik.uni-halle.de zu erreichen sein.

24. Aug 2018

Neues Merian-Heft „Sachsen-Anhalt“ erschienen

Verfasst von

Nicht direkt mit dem Thema Politikwissenschaft zu tun hat die neue Ausgabe des Reisemagazins Merian, aber Schwerpunkt des am gestrigen Donnerstag erschienenen Heftes 9/2018 ist das Bundesland Sachsen-Anhalt. Schon Johann Wolfgang von Goethe schrieb einst an seine enge Freundin Charlotte von Stein: „Hier ist’s unendlich schön. Mich hat’s, wie wir durch die Seen, Kanäle und Wäldchen schlichen, sehr gerührt.“ Neben den Klassikern Harz, Bauhaus Dessau, Wörlitzer Park und der Landeshauptstadt Magdeburg hat auch die „Szenestadt Halle“ (O-Ton Merian) einen eigenen Artikel erhalten. Nach dem ersten Durchblättern kann ich sagen: unbedingte Kauf- und Leseempfehlung!:)

Am besten mit einem kräftigen Espresso genießen: das neue Merian-Heft über „Sachsen-Anhalt“

24. Aug 2018

Prof. Udo Sträter: ein Rektor tritt ab

Verfasst von

Acht Jahre lang gab der Theologe Prof. Udo Sträter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg nach innen wie nach außen ein Gesicht, nun tritt er mit Ablauf des 31. August 2018 als Rektor ab. In einem Gespräch mit der Zeitschrift Campus Halensis spricht er über seine Erfahrungen aus den vergangenen Jahren. Das Gespräch ist online hier zu finden. Ab dem 1. September 2018 übernimmt dann Prof. Christian Tietje das Amt des Rektors (mehr hier).

17. Aug 2018

Ringvorlesung „Wissen. Wagen. Wandel“ im WiSe 2018

Verfasst von

Das Kompetenzzentrum Soziale Innovation Sachsen-Anhalt (KomZ) bietet im kommenden Wintersemester 2018/19 eine Ringvorlesung mit dem Titel „Wissen. Wagen. Wandel – was hält unsere Gesellschaft zusammen? Wie soziale Innovationen das Bild der Zukunft prägen!“ an, und zwar zu den folgenden Terminen: am 18.10 auf dem Steintor-Campus in Hörsaal IV, sowie am 22.11, am 06.12, am 24.01 und am 07.02 auf dem Steintor-Campus in Hörsaal I; Beginn ist jeweils um 18:15 Uhr.
Die Inhalte der Veranstaltung beschreibt das Kompetenzzentrum wie folgt: „Eigensucht und soziale Kälte, ungleich verteilte Lebenschancen und inhumane Verhaltensweisen waren und sind im Alltagsleben allgegenwärtig. Der Begriff des sozialen Zusammenhalts ist dazu ein programmatischer Gegenentwurf. Er drückt die wertbezogene Absicht aus, dem Auseinanderdriften der Gesellschaft und der Gefahr ihrer inneren Zementierung in ein Oben und ein Unten entgegenzuwirken. Der Begriff ist moralisch stark aufgeladen. Er setzt darauf, dass menschliches Zusammenleben durch Empathie und soziale Zuwendung erträglich gestaltet werden kann und lässt Raum für Individualität. Hierzu gehören eine selbstbestimmte Lebensgestaltung und eine persönliche Autonomie. Sozialer Zusammenhalt ist somit der Kitt, der eine Gesellschaft lebenswert erhält, Innovationen vorantreibt, Wissen transferiert und ihr Überdauern als eine freie und zugleich solidarische Gemeinschaft sichert. Die Vorstellung, ein humanes Zusammenleben sei grundsätzlich möglich, beruht auf der Annahme, dass der Mensch von Natur aus ein soziales Wesen ist. Diese Anlage setzt sich indes nicht automatisch in positives Sozialverhalten um. Vielmehr bedarf sie der Förderung, Anleitung und stetigen Selbstreflexion. An fünf Veranstaltungsabenden mit vielfältigen Thematiken erwarten die Besucher aufschlussreiche Vorträge mit anschließender Diskussionsrunde. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.“ Herzliche Einladung!

10. Jul 2018

Deutschlandstipendien zu vergeben

Verfasst von

Auch in diesem Jahr können Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in den Genuss eines so genannten Deutschlandstipendiums komen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2018, alle wichtigen Informationen rund um das Stipendium sind hier zusammengefasst.

9. Jul 2018

Rückblick auf die 17. #lndwh

Verfasst von

Am Freitag, den 5. Juli 2018 fand in Halle die insgesamt bereits 17. Lange Nacht der Wissenschaften statt, bei der auch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am Start war. Auf der Webseite der MLU gibt es eine ausführliche Bildergalerie – für alle, die dabei waren und ebenso für alle, die diese Ausgabe verpasst haben, aber einen Vorgeschmack auf die nächste Ausgabe bekommen möchten.

4. Jul 2018

Vortrag: „Gourmetkultur in Japan“

Verfasst von

Unser Institut heißt ja nicht umsonst Institut für Politikwissenschaft und Japanologie – und gelegentlich empfiehlt es sich, mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Apropos Tellerrand: Am Dienstag, den 10. Juli 2018 findet um 12:00 Uhr in Seminarraum 3 auf dem Steintor-Campus die Verteidigung der Dissertation von Frau Franziska Utomo statt. Thema der Arbeit: „Gourmetkultur in Japan – Eine Nation von Gourmets und Foodies“. Interessierte sind zu dieser Verteidigung herzlich eingeladen.

3. Jul 2018

MLU: neuer Rektor gesucht

Verfasst von

Der Musikpädagoge Prof. Dr. Georg Maas und der Wirtschaftsrechtler Prof. Dr. Christian Tietje sind die beiden Kandidaten bei der Suche der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nach einem neuen Rektor. Kürzlich haben sich beide mit ihren Ideen und Vorstellungen im Audimax der MLU vorgestellt. Die Highlights gibt es hier nachzulesen (die Städtische Zeitung berichtet hier). Am Mittwoch, 4. Juli, wählt der erweiterte Senat – das sind die 22 Mitglieder des Akademischen Senats und deren Vertreterinnen und Vertreter sowie die Gleichstellungsbeauftragte – den neuen Rektor der größten Hochschule Sachsen-Anhalts. Die Wahl der Prorektoren durch den Senat folgt am 11. Juli. Der neue Rektor übernimmt dann am 1. September 2018 die Amtsgeschäfte vom derzeitigen Rektor Prof. Dr. Udo Sträter.