RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

TV-Tipps

27. Mrz 2018

TV-Tipp: Die „Chiefs of Staff“ im Weißen Haus zu Washington

Verfasst von

Sie stehen oft im Schatten der Öffentlichkeit, und doch sind sie vermutlich die wichtigsten Mitarbeiter amerikanischer Präsidenten: die Stabschefs im Weißen Haus, auch Chief of Staff genannt. Sie entscheiden über Zugang zum Präsidenten und die Entscheidungsstrukturen im Weißen Haus, von ihnen und ihrer Arbeit hängt es in der Regel ab, ob ein Präsident sein politisches Programm umsetzen kann. Der TV-Sender phoenix zeigt heute abend um 22:15 Uhr die erste von vier Folgen rund um diese Stabschefs im Weißen Haus (Details hier). Verantwortlich für die Reihe ist der amerikanische Autor und Dokumentarfilmer Chris Whipple, der kürzlich zu genau diesem Thema ein sehr lesenswertes Buch veröffentlicht hat.

Chris Whipple: „The Gatekeepers. How the White House Chiefs of Staff Define Every Presidency“, New York 2018, 386 Seiten, $17,00.

Am besten mit viel Kaffee genießen: das Buch über die Chiefs of Staff des amerikanischen Autors und Filmproduzenten Chris Whipple.

14. Mrz 2018

Der lange Weg…zur Regierungsbildung

Verfasst von

Vor wenigen Tagen zeigte das ARD den großartigen Film von Stephan Lamby rund um die sechsmonatige Regierungsbildung, die mit der heutigen Wahl von Angela Merkel für eine weitere Amtszeit in der Position der Bundeskanzlerin ihren Abschluss gefunden hat. Heute zieht das ZDF nach: um 22:25 Uhr ist die Dokumentation „Der lange Weg“ zu sehen (online hier).

„Der lange Weg. Deutschlands schwierigste Regierungsbildung“, Dokumentation von Lars Seefeldt und Natascha Langner, ZDF, 14. März 2018, 22:25 Uhr, 45 Minuten.

12. Mrz 2018

TV-Tipp: „Late Night Berlin“

Verfasst von

Von der Politik- zu den Medien- und Kommunikationswissenschaften ist der Weg nicht lang, und heute abend startet ein (hoffentlich) interessantes Experiment im deutschen Fernsehen. Ich selbst zähle ja noch zu der Generation, die in den 1990er Jahren mit einer mehr oder weniger großen Begeisterung „Gottschalk Late Night“ und die „Harald-Schmidt-Show“ geschaut haben – diese Sendungen sind inzwischen längst von Nachfolgern sowie deren Nachfolgern abgelöst worden. Der Fernsehsender Pro Sieben aber zeigt heute um 23 Uhr „Late Night Berlin“ mit Klaas Heufer-Umlauf (genau – der von Joko & Klaas). Hintergründe hat der Medienjournalist Imre Grimm zusammengetragen (und zwar hier), die Homepage der Sendung ist hier zu finden.

12. Mrz 2018

TV-Tipp: Russland vor der Wahl

Verfasst von

Am 18. März 2018 wird in Russland auf sechs Jahre ein neuer Präsident gewählt (eine mögliche Stichwahl fände am 8. April 2018 statt) – und es dürfte der alte sein: Wladimir Putin nämlich, der sich erneut zur Wahl stellt (hier werden alle Kandidaten vorgestellt). Der ARD-Journalist Florian von Stetten hat sich wenige Tage vor der Wahl im Lande umgehört und darüber eine Reportage gedreht, die heute abend um 22:45 Uhr im Ersten zu sehen sein wird (für Nachtschwärmer: in der Nacht zum Dienstag wird der Film um 4:45 Uhr wiederholt). Alle Hintergründe zum Film (sowie einen Trailer) gibt es hier.

1. Mrz 2018

TV-Tipp: „Die politische Intrige“

Verfasst von

Der Fernsehkanal Phoenix zeigt heute abend um 20:15 Uhr eine vielversprechend klingende Dokumentation rund um die politische Intrige. Hintergründe zum Film sowie Informationen zu den weiteren Ausstrahlungsterminen finden sich hier.

1. Mrz 2018

„Im Labyrinth der Macht“: Chronik einer langwierigen Regierungsbildung

Verfasst von

Am Sonntag werden wir erfahren, ob es nach dem Mitgliederentscheid in der SPD zu einer Neuauflage der Großen Koalition kommt oder nicht. Der preisgekrönte Journalist Stephan Lamby („Die nervöse Republik“, „Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl“) hat über die vergangenen Monate hinweg die entscheidenden Protagonisten sowohl der Jamaika- als auch der GroKo-Verhandlungen begleitet und darüber eine Reportage gedreht, die am Montag, den 5. März 2018 um 21:00 Uhr in der ARD zu sehen sein wird. Hintergründe zum Film sind hier nachzulesen. Einen Trailer gibt es hier zu sehen.

„Im Labyrinth der Macht. Protokoll einer Regierungsbildung“, Dokumentation von Stephan Lamby, 5. März 2018, 21:00 Uhr, 45 Minuten, produziert vom Südwestrundfunk.

27. Feb 2018

TV-Kritik: In der „Expertokratie“

Verfasst von

An politischen Talkshows mangelt es in diesem Lande nicht. Wer mehr oder weniger regelmäßig bei der Phoenix-Runde, bei Anne Will oder Sandra Maischberger reinschaltet, ist überrascht, wie häufig die immer gleichen Experten in diesen Runden vertreten sind. Markus Ehrenberg hat sich in einem Artikel für den Berliner Tagesspiegel einen Überblick verschafft und beschreibt die Auswahlpolitik der einzelnen Redaktionen. Der Artikel ist hier online abrufbar.

15. Jan 2018

TV-Tipp: „Die Tricks der Populisten“

Verfasst von

Im Rahmen der Ringvorlesung „Populismus und Demokratie“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) stand im Laufe des laufenden Semesters unter anderem in einem Vortrag von Johannes Hillje das konkrete Wirken populistischer Politiker im Fokus. Schon vor einigen Wochen hat das ZDF in einer Reportage zu ergründen versucht, welche Strategien Populisten wie Recep Tayyip Erdogan, Viktor Orban, Marine Le Pen und Donald Trump verfolgen. Den sehenswerten Film gibt es noch bis Januar 2019 in der Mediathek zum Nachschauen, und zwar hier.

1. Jan 2018

40 Jahre „Tagesthemen“

Verfasst von

Am 2. Januar 2018 werden die „Tagesthemen“ in der ARD vierzig Jahre alt. Aus diesem Grund wird die morgige Sendung erstmals in ihrer Geschichte von gleich zwei Moderatoren präsentiert, nämlich Caren Miosga und Ingo Zamperoni. Zu dieser Gelegenheit haben Journalisten der ARD außerdem einen Dokumentarfilm mit den wichtigsten Geschichten aus vierzig Jahren zusammengestellt. Auch frühere Moderatoren der Sendung werden zu dieser Gelegenheit mit an Bord sein, darunter Sabine Christiansen, Gabi Bauer und Uli Wickert. Der Film kann hier abgerufen werden. Im Fernsehen wird der Film in der Nacht zu Mittwoch zu sehen sein, leider erst gegen 00:50 Uhr; die „Tagesthemen“-Ausgabe am 2. Januar wird um 22:30 ausgestrahlt.

4. Dez 2017

TV-Tipp: „Bimbes – die schwarzen Kassen des Helmut Kohl“

Verfasst von

Kurze Zeit nach der Bundestagswahl 1998, bei der die schwarz-gelbe Regierung unter Bundeskanzler Helmut Kohl eine Niederlage erlitt und aus dem Amt schied, um von einer rot-grünen Regierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder übernommen zu werden, erschütterte ein Parteispendenskandal die Republik. Hatte Helmut Kohl als Parteichef der CDU Spenden in Millionenhöhe von anonymen Spendern zur Finanzierung der Parteiarbeit vor Ort entgegen genommen? Selbst vor einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss blieb Kohl bei dieser Auffassung. Recherchen der ARD und des SPIEGELS zeigen jetzt: unter Umständen hat es diese anonymen Spender nie gegeben. Eine ausführliche Dokumentation beleuchtet heute abend die Hintergründe des Skandals.
Einen kurzen Bericht zum Thema hat die gestrige Ausgabe der Tagesthemen gezeigt, Hintergründe und Wissenswertes zur Dokumentation gibt es hier. Eine ausführliche Darstellung findet sich auch in der aktuellen Ausgabe des SPIEGELS, und zwar hier (leider nicht kostenlos verfügbar).
Update, 5.12.2017: inzwischen gibt es den Film auch in der Mediathek.

Stephan Lamby/Egmont R. Koch: „Bimbes – die schwarzen Kassen des Helmut Kohl“, Dokumentation, 4. Dezember 2017, ARD-Fernsehen, 22:45 Uhr, 75 Minuten.