Das Blog Archiv vom Mittwoch, 20. Oktober 2010

Heute ist ein besonderer Tag.

Sonstiges

Heute ist offiziell der Tag der Statistik. Das amerikanische Magazin Harper’s ver├Âffentlicht seit vielen Jahren in jeder Ausgabe den Harper’s Index, eine Sammlung von mehr oder minder relevanten, auf jeden Fall aber immer interessanten Zahlen und Fakten. In Deutschland schafft es das Magazin brand eins vorz├╝glich, in seinen Ausgaben in der Rubrik “Welt in Zahlen” Statistiken Leben einzuhauchen, zum Beispiel hier.

Hier schlie├člich ein Beispiel aus dem Harper’s Index von 1984:

“Number of police officers and Secret Service agents at the wedding of Ronald Reagan’s┬ádaughter Patti: 180.

Number of guests: 134.”

Keine Antworten

Kampf um Las Vegas: Senatswahl in Nevada

US-Politik, US-Wahl 2010

Eines der spannendsten Wahlduelle im amerikanischen Kongresswahlkampf spielt sich in Nevada ab, wo sich der Mehrheitsf├╝hrer (so eine Art Fraktionsvorsitzender) der Demokraten im Senat, Harry Reid, gegen eine von der Tea Party unterst├╝tzten Kandidatin namens Sharron Angle behaupten muss. In den Umfragen liegen beide derzeit gleichauf, aber sollte es den Republikanern gelingen, mit Harry Reid einen der prominentesten demokratischen Politiker aus dem Amt zu bringen, w├Ąre das fast eine Sensation. Er w├Ąre allerdings nicht der erste hochrangige Politiker, der bei seiner Wiederwahl scheitert. Im Jahre 1994, als die Republikaner nach mehr als 40 Jahren das Repr├Ąsentantenhaus wieder ├╝bernahmen, erwischte es den damaligen Speaker (sprich: Parlamentspr├Ąsidenten) Tom Foley (D). Er verlor seinen Wahlkreis im Bundesstaat Washington und kehrte nicht mehr nach Washington zur├╝ck. Er war damit der erste nicht wieder gew├Ąhlte Speaker des Kongresses seit 1860. US-Pr├Ąsident Clinton hat ihn sp├Ąter zum US-Botschafter in Japan berufen.

Im Internetangebot der Tagesschau finden Sie einen Artikel über das Duell Reid-Angle. In dieser Woche widmet sich übrigens auch der New Yorker diesem Duell. Die ausführliche Reportage ist hier zu finden.

Keine Antworten

Zitat des Tages (20. Oktober 2010)

Sonstiges

“Die Chance klopft ├Âfter an, als man meint, aber meistens ist niemand zu Hause.”

(William Rogers, Humorist)

Keine Antworten

Jetzt Wahlkampfthema der US-Kongresswahl: die DDR

US-Politik, US-Wahl 2010

Dieser Wahlkampf ist an Kuriosit├Ąten und Skurrilit├Ąten nicht zu ├╝bertreffen, und doch ist genau dies in den letzten Tagen geschehen: die DDR ist pl├Âtzlich Thema im amerikanischen Kongress- Wahlkampf, zumindest in Alaska. ┬áDer republikanische Kandidat Joe Miller bekam in einer Townhall-Veranstaltung eine Frage zur (illegalen) Einwanderung gestellt, und Miller antwortete, dass er in den 1980er Jahren als US-Soldat in Deutschland gut habe beobachten k├Ânnen, dass die DDR das mit der Ein- und Auswanderung ganz gut geregelt hatte (nach dem Motto “von der DDR lernen hei├čt siegen lernen”).

SPIEGEL Online berichtet hier dar├╝ber. Die Originalfrage und -antwort k├Ânnen Sie hier nachlesen. Dort findet sich auch das passende Video, denn die Veranstaltung wurde von einem Blogger namens Stan Aufrecht (!) mitgeschnitten.

Joe Miller sorgte vor einigen Tagen ├╝brigen schon einmal f├╝r Schlagzeilen, als er auf einer Wahlkampfveranstaltung einen Journalisten von seiner privaten Sicherheitsfirma festnehmen lie├č, weil er sich getraut hatte, dem Kandidaten Fragen zu stellen. Erst die Polizei konnte den Journalisten befreien.

Eine Antwort