Durchsuche das Archiv nach Studium Kategorie

Ein ZParl-Abonnement lohnt sich…

Innenpolitik, Studium, Uncategorized

Die Zeitschrift f├╝r Parlamentsfragen (ZParl), deren Redaktion in Halle (Saale) beheimatet ist, ist ohne Zweifel eines der f├╝hrenden deutschsprachigen Fachjournale zu den Themen Wahlen, Parteien und Parlamente. F├╝r Studierende empfiehlt sich ein verg├╝nstigtes Abonnement (als Teil der Mitgliedschaft der Deutschen Vereinigung f├╝r Parlamentsfragen), um w├Ąhrend des Studiums auf dem Laufenden zu bleiben, was Neuerscheinungen und aktuelle Fachdebatten angeht. Hinzu kommen Einladungen zu aktuellen Veranstaltungen, zum Beispiel in den Deutschen Bundestag. Alle wichtigen Informationen zum Abonnement sowie die Schwerpunkte des aktuellen Heftes k├Ânnen dem nachfolgenden Teaser entnommen werden.

ZParl

.

Keine Antworten

Quo vadis, Politikwissenschaft?

Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium, Uncategorized

In der gestrigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung haben die beiden Politikwissenschaftler Frank Decker (Bonn) und Eckhardt Jesse (Chemnitz) eine Bestandsaufnahme des aktuellen Erscheinungsbildes des Faches Politikwissenschaft in Deutschland ver├Âffentlicht. Inzwischen steht der Text auf der Webseite der FAZ, und zwar hier.

Keine Antworten

6. Internationale Woche an der MLU

Halle (Saale), Sommersemester 2016, Studium

Vom 28. April bis zum 4. Mai 2016 veranstaltet das International Office der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg auf dem Uniplatz und in umliegenden Einrichtungen der MLU die inzwischen 6. Internationale Woche. Studierende aus dem In- und Ausland, Alumni, NachwuchswissenschaftlerInnen, Hochschullehrende sowie Interessierte aller Fakult├Ąten und der Verwaltung sind eingeladen, sich auf verschiedenen Veranstaltungen ├╝ber internationale Themen zu informieren und sich mit ExpertInnen auszutauschen. Geboten wird ein breit gef├Ąchertes Spektrum an Vortr├Ągen, Fachdiskussionen, Informationsveranstaltungen, Beratungsgespr├Ąchen und Erfahrungsberichten, die u.a. ├╝ber Wege ins Ausland und deren Finanzierungsoptionen informieren. Das genaue Programm findet sich hier. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Tag des studentischen Engagements 2016

Halle (Saale), Sommersemester 2016, Studium

Am 20. April 2016 findet an der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg der Tag des studentischen Engagements statt. Dabei stellen sich auf dem Universit├Ątsplatz Dutzende an Hochschulgruppen und Initiativen der ├ľffentlichkeit vor. Alle Details zum Tag sind hier zu finden. Mitmachen ist bei diesen Gruppen nat├╝rlich absolut erw├╝nscht!

Keine Antworten

R├╝ckblick auf den Hochschulinformationstag 2016

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium

Reger Andrang herrschte am vergangenen Samstag am Stand der Politikwissenschaft auf dem Hochschulinformationstag 2016. Herzlichen Dank an alle Kollegen und Kolleginnen sowie die Mitglieder der Institutsgruppe Politikwissenschaft, die das Institut so tatkr├Ąftig am Stand vertreten haben.

Die Ruhe vor dem Sturm. 
Und Kuchen gab's auch!

Die Ruhe vor dem Sturm. Und Kuchen gab’s auch!

Mitglieder der Institutsgruppe im Gespr├Ąch.

Mitglieder der Institutsgruppe im Gespr├Ąch.

Keine Antworten

Lekt├╝ren: ZParl 1/2016 erschienen

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Sommersemester 2016, Studium

Vor wenigen Tagen ist die Ausgabe 1/2016 der Zeitschrift f├╝r Parlamentsfragen erschienen. Themen dieser Ausgabe sind eine Untersuchung der Einsetzung von Untersuchungsaussch├╝ssen, eine Analyse namentlicher Abstimmungen im Bundestag, das Verh├Ąltnis des einzelnen Abgeordneten zu seiner Fraktion sowie Berichte ├╝ber die j├╝ngsten Wahlen in Kanada und Finnland. Mein Favorit: der Beitrag von Andreas D├Ârner und Ludgera Vogt mit dem Titel „Politiker im Satireformat: Aspekte der Selbst- und Fremdinszenierung politischer Akteure in der „heute-show“. Au├čerdem im Heft: eine Reihe von Rezensionen ausgew├Ąhlter Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, etwa zum Parlamentsrecht, zur Parlamentsmacht in der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise, zu Parteien in Deutschland und Frankreich im Vergleich, zu David Camerons Koalitionsregierung sowie zum australischen „Washminster“-System. Editorial und Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe sind hier zu finden.

Keine Antworten

Sommerschule 2016 in der Republik Moldau

Au├čenpolitik, Sommersemester 2016, Studium

Wie in den vergangenen Jahren organisiert das Moldova-Institut Leipzig e.V. in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Moldauischen Universit├Ąt auch 2016 eine Sommerschule f├╝r deutsche Studierende. Das diesj├Ąhrige Thema lautet „Multiethnizit├Ąt und Regionalit├Ąt in der Republik Moldau ÔÇô historische, kulturelle und soziale Aspekte“. Die Sommerschule wird vom DAAD im Rahmen des Programms go east gef├Ârdert und wird vom 24. August bis zum 13. September 2016 in Chisinau/Republik Moldau und Odessa/Ukraine stattfinden. N├Ąhere Informationen k├Ânnen hier abgerufen werden. Der DAAD vergibt f├╝r die Teilnahme eine begrenzte Anzahl an Teilstipendien, die die Kosten f├╝r die knapp drei Wochen vor Ort (Unterbringung, Verpflegung, Kurs- und Exkursionsprogramm) weitestgehend abdecken.

Eine Antwort

Neue Runde beim Deutschland-Stipendium

Halle (Saale), Studium

Auch Studierende der Politikwissenschaft sind an der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg bereits in den Genuss eines Deutschland-Stipendiums gekommen, demn├Ąchst startet die n├Ąchste Bewerbungsphase. Die Mitteldeutsche Zeitung hat k├╝rzlich Zahlen und Hintergr├╝nde zur Entwicklung des Deutschland-Stipendiums an der Uni Halle pr├Ąsentiert, und zwar hier. Alle wichtigen Informationen zur Bewerbung gibt es hier.

Keine Antworten

N├Ąchste Sprechstunde am 1. M├Ąrz 2016

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium, Wintersemester 2015/16

Die n├Ąchste Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit findet statt am kommenden Dienstag, den 1. M├Ąrz 2016 von 9 bis 13 Uhr. Sie finden mich in B├╝ro E.27.0 auf dem Steintor-Campus. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Lekt├╝ren: „Politikum“

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Studium

Ehrlich gesagt habe ich dieses Heft k├╝rzlich eher zuf├Ąllig im Bahnhofsbuchhandel entdeckt, es war mir zuvor nicht gel├Ąufig: lange Zeit war die Reihe unter dem Namen „politische bildung“ bekannt, neuerdings hei├čt das Heft Politikum. Nach Eigenauskunft hat sich die Reihe zum Ziel gesetzt, „den Leserinnen und Lesern auf wissenschaftlicher Basis einen vertiefenden Zugang zu politischen Kernfragen zu bieten“. Im aktuellen Heft 4/2015 befasst sich ein erster inhaltlicher Schwerpunkt mit dem Thema „Postdemokratie“, ein weiterer Schwerpunkt dreht sich um 25 Jahre Einheit („Konsensdenken und seine Folgen“). Au├čerdem finden sich mehrere Beitr├Ąge zur Krise der Parteien und ein Blick auf den „Bundestag vor neuen Herausforderungen“. Rezensionen politischer bzw. politikwissenschaftlicher Literatur sowie eine Diskussion kontroverser Standpunkte unter der ├ťberschrift „Forum“ runden das interessante und abwechslungsreiche Heft ab. Details zur Zeitschrift gibt es hier (dort kann auch ein kostenloses Probeheft bestellt werden). Die Schwerpunkte der n├Ąchsten Hefte lauten jeweils: „Big Data“, „Krise und Verteilung“, „Fl├╝chtlinge“ sowie „Multipolare Welt“.

Eine Antwort
« Ältere Einträge