Durchsuche das Archiv nach TV-Tipps Kategorie

TV-Tipp: „Der Mann an ihrer Seite“

Politikwissenschaft, TV-Tipps

Gestern abend lief auf ARTE eine dreiteilige Miniserie ĂŒber ein britisches Politikerpaar, in dem sie beruflich aufsteigt, wĂ€hrend seine Karriere ins Stocken gerĂ€t. Die Rezensentin der SĂŒddeutschen Zeitung, Kathleen Hildebrand, war von dem Film ganz angetan, fĂŒr eine begrenzte Zeit können die drei Folgen hier online angeschaut werden. Viel Spaß!

Keine Antworten

„Die Stadt und die Macht“ – heute abend im TV

Innenpolitik, TV-Tipps

Zur Erinnerung (wir hatten bereits hier berichtet): heute zeigt die ARD die ersten beiden Folgen der sechsteiligen Serie „Die Stadt und die Macht“, in der Anna Loos eine engagierte RechtsanwĂ€ltin spielt, die sich in die Politik wagt. Alle HintergrĂŒnde zur Serie sind auf der Internetseite der ARD zu finden.

Keine Antworten

TV-Tipp: „Die Stadt und die Macht“

Innenpolitik, TV-Tipps

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ernsthaft versucht wird, einen schwierigen politischen Stoff zu verfilmen. Zu sehr ist die Erinnerung an die Serie „Das Kanzleramt“ prĂ€sent, mit der das politische Fernsehen Ă  la „The West Wing“ oder „House of Cards“ neu erfunden werden sollte und deren restliche Episoden aufgrund katastrophaler Einschaltquoten am Ende als Doppelfolge gezeigt wurden.
Genau das versucht aber die ARD in der nĂ€chsten Woche: in der Serie „Die Stadt und die Macht“ mit Anna Loos in der Hauptrolle geht es an drei Abenden (Beginn: 12. Januar 2016) um die engagierte RechtsanwĂ€ltin Susanne Kröhmer, die die Gelegenheit erhĂ€lt, fĂŒr das Amt als Regierende BĂŒrgermeisterin von Berlin zu kandidieren. Dabei gerĂ€t sie in Konflikt mit ihrem Vater, der als Fraktionsvorsitzender der gegnerischen Partei – im Gegensatz zu Susanne Kröhmer selbst – fest im politischen Leben verwurzelt ist. Entstanden ist eine Serie um den Politikbetrieb der Hauptstadt, um Wahlen und Wahlkampf und darĂŒber hinaus um persönliche Beziehungen, sofern bzw. insoweit diese in der erwĂ€hnten politischen Welt möglich sind. Regie fĂŒhrte ĂŒbrigens Friedemann Fromm, der mit mehreren Staffeln der – wie ich finde – großartigen Serie „Weissensee“ bereits unter Beweis gestellt hat, dass man historischen bzw. politischen Stoff durchaus Fernseh-kompatibel gestalten kann.
Im Internetangebot des Ersten Deutschen Fernsehens findet sich ein interessanter Bericht von den Dreharbeiten. Als Berater fungierte der Werber Frank Stauss, deren Wahlkampfbuch auf diesen Seiten bereits gelobt worden ist. Sein Bericht von den Dreharbeiten ist hier zu finden.

Eine Antwort

TV-Tipp: Hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages im ReichstagsgebÀude

Innenpolitik, TV-Tipps

TV-Tipp: der RBB Berlin/Brandenburg zeigt heute abend um 21:00 Uhr eine Dokumentation von Sandra Maischberger und Jan Kerhart, die hinter die Kulissen der Arbeit des Deutschen Bundestages im ReichstagsgebÀude schaut. Details zum Film gibt es hier.

Keine Antworten

TV-Tipp: „Der verkaufte Fussball“ im Ersten

Außenpolitik, TV-Tipps

Auf den Seiten dieses Blogs schauen wir regelmĂ€ĂŸig ĂŒber den Tellerrand der Politik und der Politikwissenschaft hinaus – und was lĂ€ge der Politik nĂ€her als der Fussball, genauer gesagt der Weltfussball? Die ARD zeigt heute abend unter dem Titel „Der verkaufte Fussball“ eine Dokumentation ĂŒber das Gebaren des Fussballweltverbandes unter seinem PrĂ€sidenten Sepp Blatter. Am 29. Mai 2015 bewirbt sich Blatter um eine fĂŒnfte Amtszeit an der Spitze des Verbandes, und niemand zweifelt daran, dass er diese Wahl erneut gewinnen wird. Leiser dĂŒrften dadurch die VorwĂŒrfe der Korruptionswirtschaft, gerade im Umfeld der Vergabe der Weltmeisterschaften nach Russland bzw. Katar, nicht werden.
NĂ€here Informationen zur Sendung gibt es hier.

Keine Antworten

ARD-Dokumentation: Unter Parteifreunden

Innenpolitik, TV-Tipps

ZufĂ€llig bin ich gestern abend nach den Tagesthemen und einer Dokumentation ĂŒber Ursula von der Leyen in der ARD hĂ€ngen geblieben. Gezeigt wurde eine sehr sehenswerte Dokumentation ĂŒber das VerhĂ€ltnis von Bundeskanzler Helmut Kohl und seinem langjĂ€hrigen GeneralsekretĂ€r Heiner Geißler – ein VerhĂ€ltnis, das ĂŒber viele Jahre ausgezeichnet war, als Geißler mehrere Wahlen fĂŒr Kohl gewinnen konnte, das aber am Ende der Kanzlerschaft Kohls zu bitterer Feindschaft wurde. Ina-Gabriele Barich und Thomas Schneider ist ein interessanter Film gelungen ĂŒber Freunde in der Politik, die sich ĂŒber eine lange Zeit gegenseitig von Nutzen waren und deren Freundschaft am Ende vornehmlich aus inhaltlichen GrĂŒnden am Streit ĂŒber die Ausrichtung der Partei zerbrach. Informationen zum Film gibt es hier.

Ina-Gabriele Barich/Thomas Schneider:
„Der Kanzler und der Rebell. Kohl, Geißler und der Kampf um Macht“, ARD, 30. MĂ€rz 2015, 45 Minuten. Der Film ist bis auf Weiteres in der Mediathek zu sehen.

Keine Antworten

TV-Dokumentation zur Bilanz des Irakkriegs

Außenpolitik, TV-Tipps, US-Politik

Das ZDF zeigt heute abend – leider zu nachtschlafener Zeit – eine Dokumentation ĂŒber die Bilanz des jĂŒngsten Irakkriegs, dessen Beginn sich in wenigen Tagen zum elften Mal jĂ€hrt. Details zum Film finden sich hier. Nach der Ausstrahlung wird es den Film sicher fĂŒr mehrere Tage in der ZDF-Mediathek geben.

Michael Kirk: „Irak- Amerikas gescheiterte Mission“, Dokumentation, ZDF, in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar 2015, 00:45 Uhr, 45 Minuten.

Keine Antworten

Landtagswahl Brandenburg: Aufeinandertreffen der Spitzenkandidaten am heutigen Abend

Innenpolitik, TV-Tipps

Am kommenden Sonntag wĂ€hlt neben ThĂŒringen auch Brandenburg einen neuen Landtag. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg ĂŒbertrĂ€gt heute abend das StreitgesprĂ€ch der Spitzenkandidaten fĂŒr das Amt des MinisterprĂ€sidenten, Dietmar Woidke (SPD), Michael Schierack (CDU) und Christian Görke (LINKE). Der Hashtag zur Sendung lautet #rbbwahl. Das Online-Dossier des Senders mit Berichten und Informationen rund um die Landtagswahl findet sich hier.

„rbb Wahl Spezial: Die Spitzenkandidaten“, Rundfunk Berlin Brandenburg, 9. September 2014, 20:15h, 45 Minuten.

Keine Antworten

Doku: die Zukunft des Journalismus

Innenpolitik, Internet(z), TV-Tipps

Der Fernsehsender ARTE zeigt heute abend eine Dokumentation der beiden Journalisten Philippe Kieffer, Pierre-Olivier Francois und Marie-Eve Chamard ĂŒber die Zukunft des Journalismus. Insbesondere wird dabei das VerhĂ€ltnis zwischen Print- und Onlinejournalismus beleuchtet. Wer im Vorfeld etwas mehr zur Doku erfahren möchte, kann hier schauen. ARTE selbst bietet Informationen zum Film hier.

„Journalismus von morgen – die virtuelle Feder“, ARTE, 26. August 2014, 21:30h.

Keine Antworten

TV-Tipp: Die SPIEGEL-AffÀre

Innenpolitik, TV-Tipps

Im Jahre 1962 kam es in der Bundesrepublik zur inzwischen legendĂ€ren SPIEGEL-AffĂ€re, in der das Magazin ĂŒber die bedingte Einsatzbereitschaft der Bundeswehr berichtete (und sich dafĂŒr auf interne, bis dato unveröffentlichte Quellen stĂŒtzte) und im Gefolge dieser Veröffentlichung mehrere Journalisten inklusive des Herausgebers und Chefredakteurs Rudolf Augstein wegen „Landesverrats“ verhaftet wurden. Die AffĂ€re fĂŒhrte zu einer Regierungskrise, bei der die Bundesregierung umgebildet wurde, und war ein Meilenstein fĂŒr die Pressefreiheit in der Bundesrepublik.
Die Homepage des Films findet sich hier. Die Frankfurter Allgemeine beleuchtet in ihrer aktuellen Ausgabe, wie aktuell der Film eigentlich heute ist. ZEIT und SĂŒddeutsche Zeitung berichten ebenfalls. Vor einigen Tagen lief der Film bereits bei Arte, und das mit ĂŒberraschend guter Quote.

3 Antworten
« Ältere Einträge