Durchsuche das Archiv nach Europa Tag

Neue APuZ-Ausgabe: „Brexit“

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

In dieser Woche ist die neue Ausgabe B49-50/2016 der politikwissenschaftlichen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ erschienen. Darin setzen sich gleich mehrere Beitr├Ąge mit der Brexit-Entscheidung in Gro├čbritannien im Juni dieses Jahres auseinander, als 51,9 Prozent der Briten in einem Referendum f├╝r einen Austritt des Landes aus der Europ├Ąischen Union votierten. Nicolai von Ondarza beschreibt einleitend Entstehung und Verlauf des britischen EU-Referendums, Julie Smith gibt einen ├ťberblick ├╝ber die Beziehungen zwischen Europa und dem Vereinigten K├Ânigreich, Roland Sturm beschreibt unter der Fragestellung „Uneiniges K├Ânigreich?“ die aktuelle politische Lage in Gro├čbritannien und Sionaidh Douglas-Scott er├Ârtert die rechtliche Grundlage des Brexit. Das gesamte Heft ist hier abzurufen.

Keine Antworten

Neuerscheinung im Nomos-Verlag: „Handbuch zur deutschen Europapolitik“

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Studium

In diesen Tagen erscheint im Nomos-Verlag das von Katrin B├Âttger und Mathias Jopp herausgegebene Handbuch zur deutschen Europapolitik. Es befasst sich laut Verlag mit den Grundlinien und Konzepten deutscher Europapolitik in den wichtigsten EU-Politikbereichen, den innenpolitischen Bestimmungsfaktoren und den bilateralen Beziehungen Deutschlands. Details zum Buch gibt es auf der Internetseite des Verlags.

Katrin B├Âttger/Mathias Jopp (Hrsg.): Handbuch zur deutschen Europapolitik, Nomos Verlag, Baden-Baden 2016, 599 Seiten, 58,- Euro.

Keine Antworten

Zur Situation der europ├Ąischen Parteiendemokratie

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Verlust einer gro├čen Zahl an Mitgliedern, Parteienverdossenheit, massiver Vertrauensverlust – die politischen Parteien in Europa haben mit profunden und vielschichtigen Problemen zu k├Ąmpfen. Der Journalist Hans-J├╝rgen Schlamp tr├Ągt in einem ausf├╝hrlichen Artikel f├╝r SPIEGEL Online die wichtigsten empirischen Befunde zusammen. Der Beitrag findet sich hier.

Keine Antworten

Aktuelle Ausgabe des „Jahrbuches der Europ├Ąischen Integration“ erschienen

Au├čenpolitik, Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

Mitte Dezember 2015 ist die neue Ausgabe des „Jahrbuches der Europ├Ąischen Integration“ erschienen. F├╝r das Jahr 2015 wird darin eine Bilanz des europapolitischen Status quo sowie aktueller Herausforderungen gezogen, bezogen auf Politikfelder, europ├Ąische Institutionen, zivilgesellschaftliche Akteure und die einzelnen Europa-policies der Mitgliedsstaaten. Hier geht es zu den Details, ebenso finden sich dort einige Aufs├Ątze des Bandes im Volltext.

Keine Antworten

Neues APuZ-Heft B52/2015 zur europ├Ąischen Integration erschienen

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

Heute erscheint das neue Heft der politikwissenschaftlichen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ (B52/2015), dieses Mal zum Themenbereich „Europ├Ąische Integration in der Krise“. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird in gleich mehreren Beitr├Ągen auf aktuelle Herausforderungen der Union geblickt: Julian Lehmann schaut auf die „Fl├╝chtlingskrise“ im Verlauf des Jahres 2015 zur├╝ck, gleich drei Autoren untersuchen die Rolle Deutschlands in Europa. Frank Schimmelpfennig untersucht die integrationstheoretischen Konsequenzen der derzeitigen Krise, und Wim van Meurs fragt sich, wie man sich der historischen Dimension der europ├Ąischen Integration n├Ąhern kann. Das vollst├Ąndige Heft kann hier eingesehen werden.

Keine Antworten

Lekt├╝ren: Neuerscheinungen zur Europapolitik

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren

In diesen Tagen erscheint im Nomos-Verlag gleich eine ganze Reihe an neuen Publikationen zur Politik der Europ├Ąischen Union bzw. zur Europapolitik allgemein. Von Doris Dialer, Andreas Maurer und Margarethe Richter herausgegeben wird das Handbuch zum Europ├Ąischen Parlament. Inhaltsverzeichnis und Leseprobe gibt es hier. Kritisch setzt sich ein von Stefan Kadelbach herausgegebener Band mit den Zukunftsperspektiven der europ├Ąischen Integration auseinander. Unter dem Titel „Die Europ├Ąische Union am Scheideweg: mehr oder weniger Europa?“ finden sich unterschiedlichste Beitr├Ąge zur Reform der politischen Institutionen der EU sowie zu einzelnen Politikfeldern. Ein Klassiker ist inzwischen die Reihe des Jahrbuchs der Europ├Ąischen Integration, deren j├╝ngster Band die Entwicklungen des Jahres 2014 nachzeichnet. Herausgegeben wird der Band von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels. Details zum Buch finden sich hier.

Keine Antworten

Lekt├╝re-Tipp: „Demokratie und Globalisierung“

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

Vor wenigen Tagen ist ein neuer Band aus der Reihe „C.H. Beck Geschichte Europas“ erschienen, der die j├╝ngsten Ereignisse und Entwicklungen Europas thematisiert. Der Autor Andreas Wirsching ist Professor f├╝r Neuere und Neueste Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universit├Ąt M├╝nchen und Direktor des Instituts f├╝r Zeitgeschichte und hat zu dem erw├Ąhnten Thema umfangreich publiziert.
In dem Band „Demokratie und Globalisierung“ kondensiert er seine fr├╝heren Werke und fasst die letzten 25 Jahre auf knapp 250 Textseiten zusammen. Die ├╝bersichtliche L├Ąnge ist der eine Vorteil des Bandes – der andere Vorteil ist, dass sich auf grobe Linien konzentriert wird, ohne an Detailf├╝lle einzub├╝├čen. So eignet sich das Buch vorz├╝glich dazu, einen ├ťberblick ├╝ber die politischen, wirtschaftlichen und teilweise auch gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten zweieinhalb Dekaden zu gewinnen. Zugleich l├Ądt das Buch zum Weiterzulesen ein – dazu wird man unter anderem durch ein weiterf├╝hrendes, kommentiertes Literaturverzeichnis animiert. N├Ąhere Informationen zum Buch sowie eine Leseprobe finden sich auf den Seiten des Beck-Verlages.

September I 665

Andreas Wirsching:
„Demokratie und Globalisierung. Europa seit 1989. C.H. Beck Geschichte Europas“,
M├╝nchen 2015, 248 Seiten, ÔéČ14,95.

Keine Antworten

Veranstaltung zum Freihandelsabkommen TTIP in Leipzig

Au├čenpolitik, Innenpolitik

Die Europa-Union Deutschland l├Ądt ein zu einem B├╝rgerdialog ÔÇ×TTIP ÔÇô Wir m├╝ssen reden!ÔÇť am 2. Juli 2015 um 18.30 Uhr im Congress Center Leipzig (CCL), Messe Leipzig.
Zur Zeit verhandeln die EU und die USA ein umfassendes Freihandelsabkommen (TTIP). ├ťber Schiedsgerichte, Investitionsschutz und Wettbewerbsf├Ąhigkeit wird bereits kontrovers diskutiert. Was beinhaltet TTIP aber wirklich? Was bedeutet TTIP f├╝r unsere Standards bei Demokratie, Umwelt- und Verbraucherschutz? Welche Chancen oder Risiken entstehen durch das Abkommen f├╝r Europa, Sachsen und Leipzig? Nach einem Input der Europ├Ąischen Kommission zu TTIP und dem Stand der Verhandlungen diskutieren Dr. Peter Jahr MdEP (CDU/EVP), Ska Keller MdEP (Gr├╝ne/EFA), J├╝rgen Maier vom B├╝ndnis TTIP Unfairhandelbar und Andreas Povel, Gesch├Ąftsf├╝hrer der American Chamber of Commerce in Germany, ├╝ber Chancen und Risiken von TTIP.
Anschlie├čend finden offene Gespr├Ąche in Themenr├Ąumen zu folgenden Teilbereichen von TTIP statt:
1. Demokratie, Transparenz, Legitimit├Ąt ÔÇô wie TTIP verhandelt wird
2. Handel, Investition, Wettbewerb ÔÇô Chancen und Risiken von TTIP
3. Umwelt-, Arbeitnehmer- und Verbraucherschutz ÔÇô Standards und Normen in TTIP
Weitere Informationen finden Sie hier.
P.S.: wie ich gerade zuf├Ąllig entdeckt, ist diese Veranstaltungseinladung der 1000. Eintrag auf dieser Seite. Herzlichen Dank f├╝r’s Mitlesen!:)

2 Antworten

Veranstaltung zur Wirtschafts- und Finanzkrise in Magdeburg

Au├čenpolitik

Die Finanz- und Wirtschaftskrise und die daraus folgenden Unsicherheiten lassen den Wert eines geeinten Europas in der aktuellen Diskussion oftmals in den Hintergrund treten. Eine Veranstaltung des Landesb├╝ros Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer Stiftung versucht, im Rahmen dieser Veranstaltung die gemeinsamen Werte, Chancen und M├Âglichkeiten f├╝r das Leben in Frieden und Freiheit in der EU zu betonen. Weitere Information zur Veranstaltung finden Sie hier.

Seminar „Europa in der Transformation ÔÇô Die politische Zukunft der Europ├Ąischen UnionÔÇť, 03. ÔÇô 05. August 2015, Veranstaltungs-Nr. B39-030815-1, 39104 Magdeburg, ÔÇ×InterCityHotelÔÇť, Bahnhofstr. 69.

Keine Antworten

Neuerscheinung der BpB zur Griechenlandkrise

Au├čenpolitik, Innenpolitik, Lekt├╝ren

P├╝nktlich zur Entscheidung ├╝ber die Grexit-Frage hat die Bundeszentrale f├╝r politische Bildung ein Buch zum Thema ver├Âffentlicht. Autorinnen und Autoren aus vier L├Ąndern beleuchten darin die Vorgeschichte, die Hintergr├╝nde sowie m├Âgliche Zukunftsszenarien des Themas. Details zum Buch sind hier zu finden.

Ulf-Dieter Klemm/Wolfgang Schulthei├č: Die Krise in Griechenland, Bonn: Bundeszentrale f├╝r politische Bildung, 548 Seiten, Erscheinungsdatum: 03.06.2015, Kosten: 4,50 Euro, Bestellnummer: 1608.

Keine Antworten
« Ältere Einträge