Durchsuche das Archiv nach Politik Tag

LektĂŒretipps zum Wochenende

Innenpolitik, LektĂŒren

In den Lehrveranstaltungen dieser Woche haben wir gleich in mehreren Seminaren ĂŒber das VerhĂ€ltnis von Medien und Politik gesprochen. Passend dazu sind gestern zwei Publikationen erschienen, die sich sehr gut als WochenendlektĂŒre (und Illustrierung der behandelten Seminarthemen) eignen. Die ZEIT thematisiert in ihrer Titelgeschichte unter der Überschrift „Alles LĂŒgen?“ als Beginn einer Serie namens „Wahrheit und Propaganda“ die Frage, warum viele Deutsche den Berichten der großen Medien nicht mehr trauen. Und der CICERO bietet in dieser Woche das Motiv zum Cover des Monats – wahlweise die Maus oder eines der MainzelmĂ€nnchen. In der Titelgeschichte geht es um das gebĂŒhrenfinanzierte Fernsehsystem Deutschlands. Beide Publikationen finden Sie beim ZeitungshĂ€ndler Ihres Vertrauens. Schönes Wochenende!

Keine Antworten

Ausstellungsempfehlung: „Medien und Politik“

Innenpolitik

Eine interessante Ausstellung ist aus Leipzig zu vermelden. Im Zeitgeschichtlichen Forum lĂ€uft derzeit eine sehenswerte Ausstellung zum VerhĂ€ltnis von Medien und Politik. NatĂŒrlich finden sich im Rahmen der Ausstellung auch die „Klassiker“ wie die SPIEGEL-AffĂ€re und die EinfĂŒhrung des Privatfernsehens. Interessant ist die Ausstellung aber vor allem bei den aktuellen Beispielen wie etwa den AffĂ€ren rund um Christian Wulff und Theodor von und zu Guttenberg. ErgĂ€nzt wird die Ausstellung von einer interaktiven Komponente, bei der man Wulffs Mailbox-Nachricht sowie Ausschnitte aus TV-Duellen und anderen TV-Formaten anhören bzw. anschauen kann.

„Unter Druck! Medien und Politik“, Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Grimmaische Straße 6, noch bis zum 9. August 2015, danach im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, 2. Oktober 2015 bis 17. April 2016. Der empfehlenswerte Begleitband, der eine ganze Reihe von zusĂ€tzlichen Essays und Interviews zum Thema enthĂ€lt, ist bei Kerber erschienen und kostet 19,90 Euro.

Keine Antworten

Neue EU-Kommission im Amt

Sonstiges

Seit wenigen Tagen ist die neue Kommission der EuropÀischen Union im Amt. Wer sich die einzelnen Besetzungen und Ressortzuschnitte etwas nÀher anschauen möchte: bitte hier entlang. Auch die Stiftung und Wissenschaft in Berlin hat sich die Kommission etwas nÀher angeschaut, und zwar hier.

Keine Antworten

Wie kommt die Politik in eine Polit-Talkshow?

Innenpolitik

Auf diesen Seiten ist schon mehrfach löblich ĂŒber die dienstĂ€gliche Politikbeilage des Tagesspiegels namens „Agenda“ berichtet worden. In der heutigen Ausgabe wird unter anderem beschrieben, wie die Mechanismen hinter den Kulissen der Polit-Talkshows funktionieren: Wer sucht die GĂ€ste aus? Wer wird ĂŒberhaupt eingeladen? Welche GĂ€ste sind populĂ€r? Und was kann bei solch einer Sendung schiefgehen? Lesenswerte Details finden sich in diesem Artikel.

Keine Antworten

Neue Medienangebote des Berliner Tagesspiegels

Innenpolitik, Internet(z)

Der Berliner Tagesspiegel rĂŒstet seine Politikberichterstattung auf: die bislang in Sitzungswochen des Bundestages stets dienstags erscheinende Beilage „Agenda“ erscheint jetzt wöchentlich, und auch sonst stĂ€rkt die Zeitung den Blick auf den Berliner Politikbetrieb. Details stellt der Tagesspiegel hier vor.

Keine Antworten

BĂŒrgerforum zu Netzpolitik und Datenschutz

Halle (Saale), Innenpolitik, Internet(z)

Unter der Frage „Gardinen zu im Internet?“ fand am 25. und 26. April 2014 in Halle (Saale) ein offenes BĂŒrgerforum zu Netzpolitik und Datenschutz statt, organisiert von der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung. Der „erste Cryptoswap Sachsen-Anhalts“ förderte laut der Halleschen Studentin Julia Solinski neue Impulse und AnsĂ€tze zur Netzpolitik in der Post-Snowden-Ära zutage und brachte Informatiker aus der Region mit Landespolitikern an einen Tisch. Sie war bei diesem Workshop dabei und hat ihre EindrĂŒcke fĂŒr die Internetseite Politik-Digital hier festgehalten.

Keine Antworten

Politikstudent der Uni Halle rockt den Bundesvision Song Contest

Halle (Saale), Studium

Unter den Teilnehmern unserer Lehrveranstaltungen an der MLU befindet sich Studierende mit vielerlei Talenten. Jan Krieshammer zum Beispiel spielt seit geraumer Zeit in einer Band und hat es mit seinen Kollegen im Sommer 2013 zum Bundesvision Song Contest von Stefan Raab geschafft. In einem aktuellen Beitrag fĂŒr das Hallesche Uni-Magazin Sientia Halensis berichtet er von seinen Erfahrungen. Der Artikel kann hier abgerufen werden.

Keine Antworten

dtv-Atlas zur Politik jetzt bei der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung erhĂ€ltlich

Außenpolitik, Innenpolitik, LektĂŒren

Ich habe mit das Werk natĂŒrlich als Buchhandelsausgabe gekauft – um kurze Zeit spĂ€ter festzustellen, dass auch die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung das Buch als kostengĂŒnstige Ausgabe im Angebot hat. Es geht um den dtv-Atlas zur Politik – ein ĂŒbersichtliches Kompendium zu allen Bereichen der nationalen wie internationalen Politik. Ob theoretische Ideen, konkrete politische Systeme, internationale Organisationen oder aktuelle politische Krisen – zu all diesen Gegenstandsbereichen finden Sie im Atlas kurz und prĂ€gnant AusfĂŒhrungen und grafische Darstellungen. NĂ€heres zum Buch steht auf der Webseite des Verlages, das Buch bei der BpB finden Sie hier. Eine Leseprobe gibt es schließlich hier.

Keine Antworten

Die September-Ausgabe von „p+k“ ist erschienen

Innenpolitik, Internet(z)

In diesen Tagen erscheint die aktuelle Ausgabe von politik + kommunikation, einer Fachzeitschrift fĂŒr Politik, Politikberatung, Lobbyismus und Wahlen bzw. WahlkĂ€mpfe. Einen ersten Eindruck der Ausgabe gibt es auf den Internetseiten der Zeitschrift. Das komplette Inhaltsverzeichnis finden Sie hier. In einem ersten online gestellten Artikel werden zum Beispiel die BemĂŒhungen Philip Röslers beschrieben, die FDP-Parteizentrale nach seinen Vorstellungen umzustrukturieren. Das Heft gibt es im gut sortierten Zeitschriftenhandel, in Berlin zum Beispiel in der Parlamentsbuchhandlung am Reichstag.

Keine Antworten

Neuer Online-Service: Frag die BpB!

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Ab sofort können Sie ĂŒber Twitter die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung (BpB) mit Fragen eindecken, die von ihr dann in 140 Zeichen beantwortet werden. Probieren Sie den Service hier einfach mal aus.
Ach ja, wĂ€hrend politikwissenschaftlicher Klausuren sollten Sie auf diesen Service sicherheitshalber verzichten…

Keine Antworten
« Ältere Einträge