Mein Buch des Jahres, Teil II

Lekt├╝ren, US-Politik

F├╝r Anne Jentsch sind die Tageb├╝cher von Ronald Reagan (“The Reagan Diaries”) das Buch des Jahres 2009. Lesen Sie nach dem Umbruch ihre Begr├╝ndung.

ronaldreaganMein Buch des Jahres 2009 sind “The Reagan Diaries” von Ronald Reagan.
Erstmals wurden die Tageb├╝cher von dem ehemaligen und bereits
verstorbenen Pr├Ąsidenten Ronald Reagan 2007 ver├Âffentlicht. W├Ąhrend
seiner Amtszeit schrieb Reagan regelm├Ą├čig Tagebucheintr├Ąge, welche nun in┬ágebundener Ausgabe zusammengefasst sind.

Auf knapp 780 Seiten schildert Reagan die Ereignisse seiner Amtszeit
sowie auch Privates. So schreibt er beispielsweise ├╝ber den Tag im Jahre 1981, als er┬áangeschossen wurde, lakonisch: “Getting shot hurts.” Damit werden auch die┬ámenschliche Z├╝ge des Pr├Ąsidenten beleuchtet, sodass man vielleicht┬áeinige Entscheidungen zu verstehen lernt, obwohl man deshalb noch lange┬ánicht mit allen Entscheidungen ├╝bereinstimmen muss. Erstaunlich und┬áfaszinierend ist au├čerdem, was f├╝r einen gro├čen Einfluss sein
christlicher Glaube auf seinen Alltag und auch teilweise auf die Politik
hatte.

Nat├╝rlich ist die Tagebuch-Form gew├Âhnungsbed├╝rftig, da einige
Sachverhalte eher kryptisch dargestellt sind und viel mit Abk├╝rzungen
gearbeitet wird. Deshalb muss ich zugeben, dass ich selbst noch nicht
ganz mit dem Buch durch bin, doch z├Ąhlt es definitiv zu den B├╝chern des
Jahres 2009.

So finde ich das Buch sehr faszinierend, da man durch die
Tagebucheintr├Ąge einen anderen Blick auf den ehemaligen Pr├Ąsidenten
bekommt. Zu empfehlen ist das Buch also jedem, der Interesse an der US-amerikanischen  Politik in der Zeit zwischen 1981 bis 1989 hegt.

(Anne Jentsch)

Ronald Reagan: The Reagan Diaries,

New York: HarperCollins 2007 bzw. 2009 (Taschenbuchausgabe),

784 Seiten, 24,99 Euro.

Keine Antworten

Deine Meinung dazu

XHTML: Diese Tags kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>