Das Blog Archiv vom Januar 2012

Wahlwerbespot der Woche

US-Politik, US-Wahl 2012

So simpel (und effektiv) kann negative campaigning sein: dieser Wahlwerbespot der Kampagne von Mitt Romney lief am Wochenende in Florida, wo morgen die nĂ€chste Vorwahl im PrĂ€sidentschaftswahlkampf der Republikaner stattfindet. Ziel des Spots ist Romneys Gegenkandidat Newt Gingrich, der als Speaker des ReprĂ€sentantenhauses 1997 wegen Verletzung der Ethikregeln des Parlaments eine Strafe von $300.000 zahlen musste. NBC hat die Romney-Kampagne ĂŒbrigens inzwischen aufgefordert, den Spot zurĂŒckzuziehen, da er zum Großteil aus einem Ausschnitt aus einer NBC-Nachrichtensendung besteht. Evtl. ist er also nicht mehr allzu lange im Netz zu sehen.
Übrigens: die SĂŒddeutsche hat HintergrĂŒnde zur Wahl in Florida, und zwar hier. Die Frankfurter Allgemeine berichtet hier. Und SPIEGEL Online schließlich hier.

Keine Antworten

Foto des Tages (30. Januar 2012)

Innenpolitik, Momentaufnahmen, Sonstiges

Impression vom Bundesparteitag der CDU in Leipzig.
Fotografiert am 15. November 2011 im CongressCenter Leipzig.

Keine Antworten

Veranstaltung: “USA: Zur Lage der Nation im Februar 2012″

US-Politik, US-Wahl 2012

Das Deutsch-Amerikanische Dialogzentrum Magdeburg und die Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt veranstalten am Dienstag, den 14. Februar 2012, von 18:00 bis 20:30h einen Vortrag zum Thema “USA: Zur Lage der Nation im Februar 2012″. Stattfinden wird die Veranstaltung bei der IHK Magdeburg, Alter Markt 8. Ringo Wagner, Leiter des FES-BĂŒros Sachsen-Anhalt wird eine kurze EinfĂŒhrung geben. Hauptredner wird Klaus Scharioth sein, von 1999 bis 2002 Politischer Direktor im AuswĂ€rtigen Amt und von 2006-2011 Botschafter der Bundesrepublik in Washington DC. Anschließend wird eine GesprĂ€chsrunde mit Andreas FĂŒrst vom Amerikanischen Generalkonsulat und dem Chefredakteur der Magdeburger Volksstimme, Alois Kösters, stattfinden. Der Magdeburger Politikwissenschaftler Wolfgang Rentzsch vom Deutsch-Amerikanischen Dialogzentrum Magdeburg wird die Runde moderieren. Eine Anmeldung ist möglich unter 0391/568760 oder info.magdeburg@fes.de.

Keine Antworten

US-PrÀsidentschaftswahl: der Fokus liegt auf Florida

US-Politik, US-Wahl 2012

Am Dienstag, den 31. Januar 2012, findet im US-Bundesstaat Florida die nĂ€chste Vorwahl der Republikaner im Rennen um die PrĂ€sidentschaftskandidatur statt. Sah es zunĂ€chst so aus, als ob der frĂŒhere ParlamentsprĂ€sident Newt Gingrich nach seinem deutlichen Sieg in South Carolina auch in Florida erfolgreich sein könnte, so deuten die jĂŒngsten Umfragen auf einen klaren Sieg des Ex-Gouverneurs von Massachusetts, Mitt Romney, hin. Zwischen neun und 15 Prozentpunkten betrĂ€gt demnach sein aktueller Vorsprung im Sunshine State.
Florida wird auch in der Hauptwahl Anfang November eine zentrale Rolle spielen (erinnert sich noch jemand an die Wahl 2000??). Die Washington Post erklĂ€rt heute in einem Beitrag, warum Florida als der zentrale Swing State gilt – ein Stat also, um den beide Seiten intensiv werben werden. Im Gegensatz zu den eher kleinen ersten Vorwahlstaaten Iowa und New Hampshire werden in Florida betrĂ€chtliche finanzielle Ressourcen eingesetzt, nicht nur von den Kandidatenkampagnen selbst. Die Internet-Seite der Tagesschau und WELT Online haben Details zum Thema.

Keine Antworten

Foto des Tages (29. Januar 2012)

Innenpolitik, Wintersemester 2011/12

Impression unserer Exkursion am 26. Januar 2012 nach Berlin.

Keine Antworten

Öffentliche Anhörungen der Kandidaten fĂŒr die Nachfolge Prof. Holtmanns

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium, Wintersemester 2011/12

Am Freitag, den 3.Februar 2012, finden im Hallischen Saal, “Burse zur Tulpe”, am UniversitĂ€tsring 5 (1. Stock) die öffentlichen Anhörungen der Kandidaten fĂŒr die Nachfolge Prof. Holtmanns (Lehrstuhl Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft) statt.

Hier die zeitliche Abfolge der einzelnen VortrÀge:

09:00h: Prof. Dr. Astrid Lorenz (Leipzig): “Verfassungsgebung und Verfassungswandel: Parteienpolitik mit Gemeinwohlanspruch”

10:30h: Prof. Dr. Petra Dobner (Hamburg): “Staatsverschuldung in der Eurozone”

13:00h: Prof. Dr. Silvia von Steinsdorff (Berlin): noch ohne Thema

14:30h: Prof. Dr. Uwe Jun (Trier): “ReprĂ€sentation von Armut durch politische Parteien”

16:00h: Prof. Dr. Susanne Pickel (Duisburg): “Was machen die Kinder der partizipatorischen Revolution? Determinanten politischer Beteiligung in Ost- und Westeuropa im Vergleich”

Herzlich willkommen!

Eine Antwort

PrÀsident Obama spricht zur Lage der Nation

US-Politik, US-Wahl 2012

Einmal im Jahr, stets Mitte Januar, spricht der amerikanische PrĂ€sident vor beiden Kammern des Kongresses in der State of the Union speech ĂŒber seine Ziele und Projekte der folgenden zwölf Monate. WĂ€hrend die Republikaner derzeit nach ihrem Herausforderer Obamas suchen, richtete dieser in seiner gestrigen Rede seinen Blick bereits auf die Hauptwahl Anfang November 2012. FĂŒr alle, die heute nacht lieber geschlafen haben, gibt es die Rede im Video hier. Analysen der Rede finden Sie hier und hier, eine Wordcloud mit den zentralen Begriffen sowie die Rede im Wortlaut gibt es hier. Auf dem offiziellen Youtube-Channel des Weißen Hauses gibt es ĂŒbrigens ein Video ĂŒber die Vorbereitung der Rede. Schauen Sie mal hier.

Eine Antwort

Oststudenten sind glĂŒcklicher

Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

Wir haben es ja immer schon gewusst, aber jetzt können wir unseren persönlichen Eindruck empirisch untermauern: Studenten in den neuen BundeslĂ€ndern sind glĂŒcklicher und zufriedener als ihre Kommilitonen in den alten BundeslĂ€ndern. Das Deutsche Institut fĂŒr Wirtschaftsforschung in Berlin legt heute eine entsprechende Studie vor, die SĂŒddeutsche Zeitung berichtete heute morgen vorab ĂŒber die Ergebnisse der Studie. Lesen Sie bei Interesse hier weiter.

Eine Antwort

Foto des Tages (25. Januar 2012)

Momentaufnahmen

Weltstadt mit Herz – that’s Berlin!
Fotografiert in der Bundesallee in Berlin-Friedenau.

Keine Antworten

Neues APuZ-Heft zum Thema Europa erschienen

LektĂŒren

Heute ist das neue Themenheft der Zeitschrift “Aus Politik und Zeitgeschichte” erschienen. Gegenstand ist die EuropĂ€ische Union bzw. europĂ€ische Politik. Schauen Sie bei Interesse mal hier.

Keine Antworten
« Ältere Einträge