Das Blog Archiv vom Juni 2017

Sommerfest auf dem Steintor-Campus

Halle (Saale), Studium

Am 5. Juli 2017 laden die FachschaftsrÀte der Philosophischen FakultÀten der Martin-Luther-UniversitÀt Halle-Wittenberg mit den dazugehörigen Institutsgruppen zum Sommerfest auf dem Steintor-Campus ein. Beginn ist um 16 Uhr. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Stellenausschreibung im Landtag LSA

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Die Fraktion von BĂŒndnis 90/Die GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt sucht zum nĂ€chstmöglichen Zeitpunkt ein/n Referenten/in fĂŒr die Politikfelder Bildung, Kultur und Wissenschaft. Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2017. Die Ausschreibung findet sich hier.

Keine Antworten

Christian Ströbele: ein Urgestein verlÀsst den Deutschen Bundestag

Bundestagswahl 2017, Halle (Saale), Innenpolitik, LektĂŒren

Man sieht ihm seine 78 Jahre nicht an: trotzdem wird der grĂŒne Parlamentarier Christian Ströbele zur 19. Bundestagswahl am 24. September 2017 nicht erneut antreten. Im Jahr 1939 in Halle an der Saale geboren, war er der erste und bisher einzige GrĂŒnen-Politiker, der ein Direktmandat erobern (und dann verteidigen) konnte, nĂ€mlich im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost). Er war in den 1970er Jahren RAF-Anwalt und hatte bereits zuvor das Sozialistische Anwaltskollektiv in Berlin mitbegrĂŒndet. SpĂ€ter war er MitbegrĂŒnder der Alternativen Liste (wie sich die GrĂŒnen in Berlin nannten) sowie der tageszeitung. Bereits in den 1980er Jahren war er fĂŒr kurze Zeit Mitglied des Bundestages. Der Journalist Markus Decker aus der DuMont-Hauptstadtredaktion hat Ströbele in den letzten Tagen vor der finalen Bundestagssitzung der 18. Wahlperiode, die am kommenden Freitag stattfinden wird, begleitet. Sein Bericht ist hier nachzulesen.

Keine Antworten

Kleiner RĂŒckblick auf die #lndwhalle 2017

Halle (Saale), Studium

Am vergangenen Freitag Abend fand in Halle (Saale) die diesjĂ€hrige Lange Nacht der Wissenschaften (#lndwhalle) statt – anlĂ€sslich des 200jĂ€hrigen JubilĂ€ums der Vereinigung der beiden Uni-Standorte Halle und Wittenberg ausnahmsweise mal nicht wie gewohnt im Juli, sondern bereits in der zweiten JunihĂ€lfte. Wer sich an seinen Besuch an der MLU (und anderen Wissenschaftseinrichtungen) am Freitag erinnern möchte (oder sehen möchte, was er oder sie verpasst hat), kann dies bei der Mitteldeutschen Zeitung und bei der Uni-Zeitschrift Scientia Halensis tun.

Keine Antworten

Neues Projekt: das „Democracy Lab“ der SZ

Bundestagswahl 2017, Innenpolitik, Internet(z)

In letzter Zeit ist oft von Echokammern und Filterblasen die Rede. Es wird gestritten und diskutiert – aber hĂ€ufig nicht auf gleicher Augenhöhe bzw. nicht miteinander. Um wieder miteinander ins GesprĂ€ch zu kommen, hat die SĂŒddeutsche Zeitung kĂŒrzlich ein „Democracy Lab“ gestartet. Auf der Homepage des Projekts heißt es: „Wir mĂŒssen reden – so viel steht fest. Wie aber kommen wir alle wieder besser miteinander ins GesprĂ€ch? Das wollen wir im SZ Democracy Lab herausfinden, einem Diskurs-Experiment zur Bundestagswahl. Dabei reisen wir quer durch die Republik und gehen auch online der Frage nach, was sich aus Ihrer Sicht in Deutschland Ă€ndern muss. Und wir wollen konstruktive Debatten ĂŒber die von Ihnen gesetzten Themen organisieren – im Netz und bei Veranstaltungen an verschiedenen Orten der Republik.“
Alle Details und Termine zum Projekt gibt es hier.

Keine Antworten

Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft

Vor wenigen Tagen wurde der Nationale Aktionsplan „Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung“ beschlossen und damit nicht zum ersten Mal „eine ganzheitliche Transformation von Lerneinrichtungen hin zur Nachhaltigkeit“ gefordert. Die Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg (MLU) hat sich schon 2011 in ihrem Leitbild „dem Prinzip der Nachhaltigkeit, an dem sich Lehre, Forschung und Verwaltung orientieren,“ verpflichtet. Die studentische Initiative nachHALLtig und der Arbeitskreis Ökologie und Nachhaltigkeit des StuRa möchten einen Blick darĂŒber hinaus werfen und laden ein zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Nachhaltige Uni Halle – vom Leitbild zur Umsetzung!“. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 28. Juni 2017 um 18:15 Uhr in der Aula im LöwengebĂ€ude, UniversitĂ€tsplatz 11. Im Anschluss an die Diskussion findet ein Umtrunk mit Postersession „Studentische Konzepte fĂŒr eine nachhaltige UniversitĂ€t Halle“ statt. Im offenen Fishbowl-Format möchten die Organisatoren gemeinsam mit allen Akteurinnen und Akteuren der MLU die eigene Hochschule auf ihre ZukunftsfĂ€higkeit hin diskutieren, neue Impulse setzen und der Frage nachgehen, wie die MLU ihrer Verantwortung als Zukunftswerkstatt der Gesellschaft nachkommen kann: Welche Potenziale bestehen? Welche Synergien können entstehen? Aber auch: Wo besteht Handlungsbedarf? Und: Welche HĂŒrden gilt es zu ĂŒberwinden?
Es diskutieren:
– Michael Lehmann, Abteilungsleiter Hochschulen, Wissenschaft und Forschung des Wissenschaftsministeriums Sachsen-Anhalt,
– Markus Leber, Kanzler der Uni Halle,
– Jeanette Israel-Schart, AG Nachhaltige Hochschule Harz,
– Mandy Singer-Brodowsky, Institut Futur der Freien UniversitĂ€t Berlin, sowie
– Frederik Bub, Studentische Förderinitiative der Naturwissenschaften
Moderiert wird die Veranstaltung von Michael Flohr (Netzwerk N).

Eine Antwort

Neues APuZ-Heft zur Arbeitsmarktpolitik erschienen

Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

Heute ist die neue Ausgabe der von der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung (BpB) herausgegebenen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ erschienen. Gegenstand dieses Heftes 26/2017 ist das Thema Arbeitsmarktpolitik. So wirft Josef Schmid einen Blick auf Entwicklungslinien und aktuelle Tendenzen der Thematik („Der Arbeitsmarkt als Problem und Politikum“), Stefan Sell hat die Arbeitsmarkt-relevanten Aussagen der politischen Parteien in den Wahlprogrammen zur anstehenden Bundestagswahl zusammengetragen. Ulrich Walwei zieht eine Bilanz der Arbeitsmarktreformen der Agenda 2010, wĂ€hrend Werner Schmidt die Eingliederung von FlĂŒchtlingen und Migranten in den Arbeitsmarkt untersucht. Irene Dingeldey, Marie-Luise Assmann und Lisa Steinberg thematisieren schließlich das Problem der Jugendarbeitslosigkeit in Europa („Ein komplexes Problem – verschiedene Antworten“).
Das Heft ist im Volltext hier abrufbar.

Keine Antworten

Exkursion der MLU nach Magdeburg

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft, Uncategorized

Am 21. Juni 2017 reisten 25 Studierende der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg im Rahmen einer Exkursion in die Landeshauptstadt Magdeburg, um vor Ort mit Vertretern unterschiedlicher politischer Institutionen ins GesprĂ€ch zu kommen. Die meisten Studierenden waren bzw. sind zugleich Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Seminars im Aufbaumodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft mit dem Titel „Politik und Regieren in Sachsen-Anhalt“. Auf dem Programm standen ein Termin in der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung, eine FĂŒhrung in der Staatskanzlei von MinisterprĂ€sident Reiner Haseloff inklusive eines GesprĂ€chs mit Daniel Mouratidis, dem stellvertretenden Regierungssprecher, und Susanne Bethke (Referatsleiterin fĂŒr das Landesmarketing) sowie ein Besuch der Plenarsitzung im Landtag von Sachsen-Anhalt einschließlich GesprĂ€chen mit Bildungsminister Marco Tullner und Dr. Andreas Schmidt aus der SPD-Fraktion.

Blick auf Kaiser Otto in der Staatskanzlei.

Dienstags findet hier die Kabinettsitzung statt.

Das LandtagsgebÀude am Magdeburger Domplatz.

Bildungsminister Marco Tullner im GesprÀch.

Blick aus dem LandtagsgebÀude auf den Magdeburger Dom.

Keine Antworten

Antrittsvorlesung von Frau Prof. Konstanze Senge

Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

Am Mittwoch, den 5. Juli 2017, findet um 18:00 Uhr die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. Konstanze Senge statt, die am Institut fĂŒr Soziologie der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg die Professur fĂŒr Wirtschafts- und Organisationssoziologie inne hat. Das Thema der Vorlesung lautet: „Lassen sich ökologische Nachhaltigkeit und ökonomisches Wachstum vereinbaren?“ Die Veranstaltung findet im Hallischen Saal („Tulpe“) am UniversitĂ€tsring 5 statt. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Ausschreibung von Deutschlandstipendien

Halle (Saale), Studium

Noch bis zum 29. Juni 2017 können sich Studierende der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg (MLU) fĂŒr Deutschlandstipendien bewerben. Durch diese Stipendien sollen „besonders begabte Studierende gefördert werden, die hervorragende Leistungen im Studium oder Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben“. Die Höhe des monatlichen Stipendiums betrĂ€gt 300 Euro, die jeweils zur HĂ€lfte aus Mitteln des Bundes und aus Mitteln privater Förderer bestritten werden. Die Ausschreibung gilt fĂŒr Studierende aller Fachrichtungen, die die Regelstudienzeit in ihrem Studiengang noch nicht ĂŒberschritten haben sowie fĂŒr Studienbewerberinnen und -bewerber, die die fĂŒr das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfĂŒllen und vor der Aufnahme des Studiums an der MLU zum Wintersemester 2017/18 stehen.
Alle Details zu den ModalitÀten der Bewerbung finden sich hier, allgemeine Informationen zum Deutschland-Stipendium sind hier zusammengefasst.

Keine Antworten
« Ältere Einträge