Durchsuche das Archiv nach Bundestagswahl 2013 Kategorie

Die Kosten einer Bundestagskandidatur

Bundestagswahl 2013, Innenpolitik, Politikwissenschaft

Relativ genau zu beziffern sind die GeldbetrĂ€ge, die die politischen Parteien fĂŒr ihren Bundestagswahlkampf ausgeben (Details hier). Etwas schwieriger ist es zu beurteilen, wieviel eine individuelle Kandidatur fĂŒr ein Mandat im Bundestag kostet. Ein Gastbeitrag im Internetangebot der Zeitschrift politik+kommunikation prĂ€sentiert interessante Zahlen, und zwar hier.

Keine Antworten

Film „Die GewĂ€hlten“ jetzt auch in Halle im Kino

Bundestagswahl 2009, Bundestagswahl 2013, Innenpolitik

Die Hallenser Regisseurin Nancy Brandt war mit ihrem Film „Die GewĂ€hlten“ im November 2015 zu Gast an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg. Allen, die den Film damals nicht sehen konnten, sei empfohlen, sich die Gelegenheit dieses Mal nicht entgehen zu lassen, denn im MĂ€rz 2016 wird der Film im Luchs-Kino Halle gezeigt, und zwar am Samstag, den 5. MĂ€rz, um 16 Uhr, am Sonntag, den 6. MĂ€rz, um 15.45 Uhr (mit PublikumsgesprĂ€ch) sowie am Samstag, den 12. MĂ€rz, um 16.45 Uhr.
Zum Inhalt des Films:
2009 treten sie ihre erste Legislatur im deutschen Bundestag an: fĂŒnf junge Menschen aus verschiedenen politischen Parteien: eine Physikerin aus Leipzig (SPD), eine Pianistin aus Ingolstadt (B90/Die GrĂŒnen), ein Architekt aus Forchheim (FDP), ein Rechtsanwalt aus Ludwigsburg (CDU) und ein Jurist aus Oberhausen (Die Linke). Daniela Kolbe möchte die Welt gern gerechter machen, Agnes Krumwiede kĂ€mpft fĂŒr mehr WertschĂ€tzung der Kultur in der Gesellschaft. Sebastian Körber setzt sich in seinem Wahlkreis fĂŒr einen barrierefreien Bahnhof ein, und Steffen Bilger will Bezirksvorsitzender der CDU NordwĂŒrttemberg werden. Niema Movassat ist vor allem die außerparlamentarische Arbeit wichtig. So unterschiedlich ihr Umgang mit dem parlamentarischen System und ihrer Partei auch sein mag, alle fĂŒnf eint eine Herausforderung: Sie haben vier Jahre Zeit, um sich und anderen zu beweisen, dass sie in der Politik etwas erreichen können. Und am Ende steht fĂŒr alle die Frage: Wird man wiedergewĂ€hlt? „Die GewĂ€hlten“ begleitet die fĂŒnf Protagonisten ĂŒber die ganze Legislatur hinweg in ihrem Alltag, nimmt an persönlichen Triumphen und NiederschlĂ€gen teil und geht der Frage nach: Wird die Arbeit im Bundestag die fĂŒnf Nachwuchspolitiker beruflich und privat nachhaltig verĂ€ndern? Können sie tatsĂ€chlich etwas bewirken, ihre Ideen umsetzen? Eine Langzeitbeobachtung ĂŒber fĂŒnf sehr unterschiedliche junge Menschen auf ihrem Weg in die große Politik.

Weitere Informationen zum Film sind hier zu finden.

Keine Antworten

FilmvorfĂŒhrung am 12. November 2015 an der Uni Halle: „Die GewĂ€hlten“ von Nancy Brandt

Bundestagswahl 2013, Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft

Auf Einladung des Lehrbereiches Regierungslehre und Policyforschung stellt die Filmemacherin Nancy Brandt an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg pĂŒnktlich zum Kinostart ihren neuen Film „Die GewĂ€hlten. Vier Jahre im Bundestag“ vor. Die VorfĂŒhrung beginnt am Donnerstag, den 12. November 2015 um 19:00 Uhr im Audimax (Audimax-GebĂ€ude). Im Anschluss an die Vorstellung findet eine Publikumsdiskussion mit Nancy Brandt statt. Der Trailer sowie weiterfĂŒhrende Informationen sind hier zu finden.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

3 Antworten

Deutscher Bundestag: Halbzeitbilanz eines Neulings

Bundestagswahl 2013, Halle (Saale), Innenpolitik

Seit September 2013 ist Dr. Karamba Diaby aus Halle (Saale) Mitglied des Deutschen Bundestages, und mit Studierenden der Politikwissenschaft an der Martin-Luther-UniversitÀt Halle-Wittenberg haben wir ihn bereits mehrfach im Rahmen von Exkursionen in Berlin besucht. Im heutigen Morgenmagazin des ZDF zieht er eine Halbzeitbilanz und berichtet, wie es ihm in den letzten beiden Jahren als Neuling im Parlament ergangen ist. Der Beitrag ist online in der ZDF-Mediathek zu finden.

Keine Antworten

Neue Ausgabe der ZParl erschienen

Bundestagswahl 2013, Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

In dieser Woche ist die neue Ausgabe der Zeitschrift fĂŒr Parlamentsfragen erschienen. Darin finden sich – neben vielen weiteren Themen – eine Analyse der Europawahl vom 25. Mai 2014, eine Übersicht ĂŒber die Berufsstruktur des Bundestages in der 18. Wahlperiode, einen Aufsatz ĂŒber die Rolle des Bundestages bei der Entsendung von StreitkrĂ€ften sowie eine Abhandlung ĂŒber das Pro und Contra von BĂŒrgerbeteiligung am Beispiel von Stuuttgart21. Höhepunkt des Bandes ist aber ein – berechtigterweise – gepfefferter Verriss des Buches „Das Hohe Haus“ von Roger Willemsen (der ein Jahr lang alle Bundestagsplenardebatten live vor Ort verfolgt hat) durch den frĂŒheren Direktor beim Deutschen Bundestag, Wolfgang Zeh. Sehr lesenswerte Rezension!
Übrigens: als Studierende/r kann man fĂŒr 25,00 Euro Mitglied der Deutschen Vereinigung fĂŒr Parlamentsfragen (DVParl) werden, dann erhĂ€lt man die ZParl vierteljĂ€hrlich kostenlos in den Briefkasten. FĂŒr zwei Euro extra erhĂ€lt man darĂŒber hinaus den Onlinezugang zur Zeitschrift. Ein Aufnahmeantrag findet sich hier.

Keine Antworten

Die FĂŒnf-Prozent-HĂŒrde in der Diskussion

Bundestagswahl 2013, Innenpolitik

Seit Jahren wird kontrovers ĂŒber sie diskutiert: die FĂŒnf-Prozent-HĂŒrde. Den einen Beobachtern ist sie zu hoch, andere kĂ€mpfen fĂŒr ihre Abschaffung. Kurz vor Weihnachten hat das Bundesverfassungsgericht darĂŒber verhandelt, ob die geplante Drei-Prozent-HĂŒrde fĂŒr die Europawahlen mit der Verfassung vereinbar ist. Vor einigen Jahren hatte man in Karlsruhe bereits die FĂŒnf-Prozent-Sperrklausel fĂŒr die Wahlen zum EuropĂ€ischen Parlament fĂŒr verfassungswidrig erklĂ€rt. Auf der Webseite der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung findet sich ein aktueller Artikel, der die Geschichte der Sperrklausel beleuchtet, Pro- und Contra-Argumente prĂ€sentiert und ein Blick auf Sperrklauseln in anderen europĂ€ischen LĂ€nder wagt. Nachzulesen ist der Artikel hier.

Keine Antworten

Seminar zur Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl 2013, Innenpolitik

Mehrere Monate liegt die Bundestagswahl 2013 nun zurĂŒck – Zeit fĂŒr eine systematische Analyse der aktuellen Parteienlandschaft. Genau dies tut ein Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 12. bis zum 14. Februar 2014 in Schloß WendgrĂ€ben (Sachsen-Anhalt). Teil des Seminars ist eine Fahrt in den Deutschen Bundestag nach Berlin. Alle Informationen zum Seminar finden sich hier.

Keine Antworten

Neue Studie zu „Social Media“ erschienen

Bundestagswahl 2013, Innenpolitik, Internet(z)

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat – in Zusammenarbeit mit Forschern der UniversitĂ€ten MĂŒnster und MĂŒnchen – eine umfangreiche Studie ĂŒber „Social Media“ im Bundestagswahlkampf 2013 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse sowie der Volltext der Studie können hier abgerufen werden.

Keine Antworten

APuZ-Neuerscheinung zur Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl 2013, Halle (Saale), Innenpolitik, Internet(z)

In dieser Woche ist die 2639. Ausgabe der Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ erschienen, dieses Mal zum Thema „Bundestagswahl 2013“. Darin finden Sie unter anderem Artikel zur Wahl im Netz, zu den GrĂŒnen und Piraten, zur Regierungsbilanz von Kanzlerin Merkel sowie zur Koalitionspolitik vor und nach der Wahl. Das gesamte Heft kann hier abgerufen werden.

Eine Antwort

DVD-Tipp: „KĂ€mpfe ums Kanzleramt“

Bundestagswahl 2009, Bundestagswahl 2013, Innenpolitik

Die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung hat soeben eine DVD herausgegeben, die nicht nur fĂŒr die Teilnehmer unseres „Kanzler“-Seminars im aktuellen Sommersemester interessant sein dĂŒrfte, sondern die fĂŒr alle Politikinteressierten spannende Geschichten und zahlreiche Originalfilmaufnahmen aus der Geschichte bundesdeutscher WahlkĂ€mpfe prĂ€sentiert. Auf „KĂ€mpfe ums Kanzleramt“ lĂ€sst ARD-Journalist Jörg Schönenborn die zentralen Auseinandersetzungen um das Kanzleramt nochmals Revue passieren – von Konrad Adenauer bis Angela Merkel.
NĂ€here Informationen sowie einen Trailer gibt es hier.

Keine Antworten
« Ältere Einträge