RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Internet(z)

22. Okt 2018

Sechs Jung-Abgeordnete ziehen Bilanz

Verfasst von

Das Jugendmagazin von SPIEGEL Online, Bento.de, hat sechs junge Abgeordnete des Deutschen Bundestages, jeweils aus einer der sechs Fraktionen, befragt, wie sie ihr erstes Jahr im Parlament erlebt haben. Das Video mit allen Fragen und Antworten ist hier abrufbar.

21. Okt 2018

Fotoprojekt: „berlin flat white“

Verfasst von

Über die Architektur des Berliner Regierungsviertels ist in den vergangenen zwanzig Jahren bereits vieles geschrieben worden. Der Fotograf Martin U. Waltz lässt seine Bilder sprechen: unter dem Motto „berlin flat white – regierung und volk“ hat er großartige Aufnahmen von den Straßen und Plätzen rund um Reichstagsgebäude und Bundeskanzleramt veröffentlicht. Die Galerie kann hier abgerufen werden.

21. Okt 2018

Neue Ausgabe 3/2018 der ZParl erschienen

Verfasst von

Rechtzeitig zum Beginn des Wintersemesters ist die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl) erschienen. Darin findet sich gleich eine ganze Reihe von interessanten und hochaktuellen Artikeln rund um Wahlen, Parteien und Parlamente. So werden zum einen empirische Befunde zu Kleinen und Großen Anfragen im Deutschen Bundestag bzw. in deutschen Landesparlamenten präsentiert sowie zum anderen die Rolle und Bedeutung von Landesgruppen im Bundestag („ein Desiderat der Parlamentarismusforschung“) untersucht. Darüber hinaus werden Bestimmungsfaktoren des Abstimmungsverhaltens in der Unionsfraktion bzgl. der Abstimmung über die „Ehe für alle“ erörtert sowie ein Plädoyer für eine „ent-personalisierte“ Verhältniswahl gegeben. Es folgen eine Untersuchung der Verfahren direkter Demokratie auf Landes- und Bundesebene sowie ein Blick auf Verfahren innerparteilicher Demokratie. Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich dem Bundestagswahlkampf von 2017, und hier insbesondere den neuen Medien und sozialen Netzwerken: so wird die (ambivalente) Rolle der Prominenz in ihren „Echokammern“ des Wahlkampfes untersucht, der Einsatz von Twitter im Wahlkampf analysiert („Zwitschern für Stimmen“), und es werden Socialbots in politischen Online-Konversationen thematisiert. Beschlossen wird das Heft mit Besprechungen aktueller Bücher zur amerikanischen Politik unter den Präsidenten Barack Obama und Donald Trump. Nähere Informationen zum Heft finden sich hier. Für Studierende ist die Zeitschrift (vier Hefte mit ca. 800 Seiten jährlich) übrigens als Teil der Mitgliedschaft in der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen (DVParl) für gerade einmal 25,00 Euro Jahresgebühr zu beziehen (Näheres hier).

9. Okt 2018

TV-Tipp: „Post von Trump“

Verfasst von

Erinnert sich noch jemand an das Unternehmen Cambridge Analytica? Dabei handelt es sich um das Unternehmen, das mit Hilfe von Facebook-Daten versuchte, die amerikanischen Wahlen von 2016 zu beeinflussen. Die Aufdeckungs dieses Skandals zog weite Kreise – am Ende musste sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress rechtfertigen. Der TV-Sender ARTE zeigt heute abend eine Dokumentation zu diesem Thema, eine Rezension des Beitrags ist im Berliner Tagespiegel zu finden.

„Fake America Great Again. Wie Facebook & Co. die Demokratie gefährden“, Dokumentation, Regie: Thomas Huchon, ARTE, 9. Oktober 2018, 20:15 Uhr, 58 Minuten; im Netz auf der Webseite von ARTE bis zum 6. Januar 2019 online zu sehen.

25. Sep 2018

27. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft

Verfasst von

Heute beginnt an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main der 27. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW). Unter dem Titel „Grenzen der Demokratie – Frontiers of Democracy“ finden bis Freitag mehrere Dutzend Veranstaltungen statt, darunter Podiumsdiskussionen, Workshops und eine Festveranstaltung, bei der auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprechen wird. Das Programm und weitere Informationen finden sich hier. Einige der Veranstaltungen werden live im Netz übertragen (hier). In den sozialen Netzwerken wird der Kongress darüber hinaus zum Beispiel auf Twitter alternierend von unterschiedlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kongresses begleitet.

4. Jul 2018

TV-Tipp: Zur Zukunft der Printmedien

Verfasst von

Gedruckte Zeitungen und Magazine haben es im Internetzeitalter schwer. Auflagen sinken, Redakteurspositionen werden eingespart, und die großen Verlagshäuser tun sich schwer damit, ausreichend Erlöse zu erwirtschaften, und zwar off- wie online. Die beiden ZDF-Journalisten Nina Freydag und Wulf Schmiese haben sich im Rahmen einer Fernsehdokumentation mit diesem Thema auseinandergesetzt. Details zum Film gibt es hier. Online ist der Beitrag bereits jetzt zu sehen, und zwar hier.

„ZDF Zoom: Zeitungen in Not – was ist uns Journalismus noch wert?“, Film von Nina Freydag und Wulf Schmiese, ZDF, 4. Juli 2018, 22:45 Uhr, 28 Minuten.

24. Mai 2018

TEDxUniHalle mit einer zweite Auflage

Verfasst von

Am 1. Juni 2018 findet in der Aula des Löwengebäudes auf dem Universitätsplatz in Halle (Saale) die zweite Runde der Veranstaltung TEDxUniHalle statt. Das grundsätzliche Konzept ist schnell erklärt: ein Tag, 100 Gäste, ein knappes Dutzend Redner aus unterschiedlichsten Lebensbereichen, die für maximal 18 Minuten sprechen, und hinterher sind die Videos dieser Talks im Internet abrufbar. Die erste Auflage dieser (weltweit stattfindenden) Veranstaltungsreihe an der Uni Halle im Jahre 2017 bot Vorträge aus Politik, Musik, Film, Kunst und Naturwissenschaften, in einer Woche folgt nun also die zweite Runde. Die Webseite zur Veranstaltung mit allen wichtigen Informationen findet sich hier.

23. Mai 2018

SZ startet „Koalitions-Tracker“

Verfasst von

Welche Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag der Großen Koalition sind bereits angegangen worden, welche sind in Arbeit? Die Süddeutsche Zeitung hat hierzu auf ihrer Internetseite einen „Koalitions-Tracker“ gestartet, mit dem man überprüfen kann, was aus den Ankündigungen im Koalitionsvertrag geworden ist bzw. wird. Details sind hier nachzulesen.

22. Mai 2018

Sachsen-Anhalt-Monitor 2018 erschienen

Verfasst von

In Magdeburg wurde heute der Sachsen-Anhalt-Monitor 2018 der Presse vorgestellt. Prof. Everhard Holtmann und sein Team vom Zentrum für Sozialforschung in Halle haben über mehrere Monate 1100 Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter befragt und die Ergebnisse auf 144 Seiten zusammengefasst. Im medialen Echo überwiegt zwar (bislang) die Berichterstattung über die Ergebnisse der Sonntagsfrage (etwa hier oder hier), aber die gesamte Studie enthält für politikwissenschaftliche Beobachterinnen und Beobachter eine Fülle an Informationen, Zahlen, Daten und Fakten zu Parteien und Wahlen, zu Politik und Politikern sowie zum bürgerschaftlichen Engagement und zur Digitalisierung in Sachsen-Anhalt. Der komplette Monitor kann hier heruntergeladen werden.

21. Mai 2018

Neue Dissertation: das soziale Netzwerk Twitter in der Analyse

Verfasst von

Über die Normalisierung eines einstigen Nischenmediums: der Medienwissenschaftler Johannes Paßmann von der Uni Siegen hat vor wenigen Tagen seine Dissertation publiziert, in der er sich mit dem sozialen Netzwerk Twitter auseinandergesetzt und insbesondere zu erörtern versucht hat, welcher Funktionslogik die Likes auf dieser Plattform folgen. Eine Rezension des Buches findet sich hier, Details zum Buch stehen hier.