Durchsuche das Archiv nach Abgeordnete Tag

Ein Jubil├Ąum f├╝r Jakob Maria Mierscheid

Innenpolitik

In diesen Tagen j├Ąhrt sich zum 35. Mal der Tag, an dem Jakob Maria Mierscheid f├╝r die SPD in den Bundestag eingezogen ist – als Nachfolger des legend├Ąren Carlo Schmid. In Plenum, Fraktion und Aussch├╝ssen ward er fortan selten gesehen, was vielleicht daran liegt, dass sein Abgeordnetendasein rein fiktiv ist. Der Deutschlandfunk stellt Mierscheid in einem ausf├╝hrlichen Portr├Ąt hier vor, sein Wikipedia-Eintrag findet sich hier. Nat├╝rlich wird Mierscheid auch auf den Seiten des Deutschen Bundestages gef├╝hrt, und inzwischen hat auch die internationale Presse das Thema entdeckt, und zwar hier.

Keine Antworten

Neue Studie zur Arbeit des Deutschen Bundestages erschienen

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Wintersemester 2014/15

Die Bertelsmann-Stiftung hat in einer soeben erschienenen Studie die Einsch├Ątzung der Arbeit des Deutschen Bundestages durch die Bev├Âlkerung untersucht – mit interessanten, teilweise diskussionsw├╝rdigen Ergebnissen. Was wissen die B├╝rgerinnen und B├╝rger eigentlich von der Arbeit ihrer Volksvertreter? Und wie bewerten sie deren Arbeit? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Studie. Der Text der Studie findet sich hier, Zusammenfassungen finden sich bei Spiegel Online, der S├╝ddeutschen Zeitung und der ZEIT. Und hier pr├Ąsentiert die Bertelsmann-Stiftung ein alternatives Modell der Regierungsbefragung.

Keine Antworten

Neue Ausgabe der ZParl erschienen

Bundestagswahl 2013, Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

In dieser Woche ist die neue Ausgabe der Zeitschrift f├╝r Parlamentsfragen erschienen. Darin finden sich – neben vielen weiteren Themen – eine Analyse der Europawahl vom 25. Mai 2014, eine ├ťbersicht ├╝ber die Berufsstruktur des Bundestages in der 18. Wahlperiode, einen Aufsatz ├╝ber die Rolle des Bundestages bei der Entsendung von Streitkr├Ąften sowie eine Abhandlung ├╝ber das Pro und Contra von B├╝rgerbeteiligung am Beispiel von Stuuttgart21. H├Âhepunkt des Bandes ist aber ein – berechtigterweise – gepfefferter Verriss des Buches “Das Hohe Haus” von Roger Willemsen (der ein Jahr lang alle Bundestagsplenardebatten live vor Ort verfolgt hat) durch den fr├╝heren Direktor beim Deutschen Bundestag, Wolfgang Zeh. Sehr lesenswerte Rezension!
├ťbrigens: als Studierende/r kann man f├╝r 25,00 Euro Mitglied der Deutschen Vereinigung f├╝r Parlamentsfragen (DVParl) werden, dann erh├Ąlt man die ZParl viertelj├Ąhrlich kostenlos in den Briefkasten. F├╝r zwei Euro extra erh├Ąlt man dar├╝ber hinaus den Onlinezugang zur Zeitschrift. Ein Aufnahmeantrag findet sich hier.

Keine Antworten

Veranstaltung: Gespr├Ąch mit Petra Sitte MdB

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft

Im laufenden Semester wird gemeinsam von den Politologen und den Sprechwissenschaftlern die Veranstaltung “Analyse politischer Reden” angeboten, in der unterschiedlichste Redetypen behandelt werden (Wahlkampfrede, Parteitagsrede, Bundestagsrede, etc.). Zum Abschluss der Veranstaltung kommt heute die Hallenser Bundestagsabgeordnete Petra Sitte in die Veranstaltung, um mit den Teilnehmern ├╝ber den Gegenstands des Seminars, aber sicher auch ├╝ber aktuelle politische Fragen zu diskutieren. Zu diesem Termin sind Sie herzlich eingeladen. Stattfinden wird die Veranstaltung in der “Goldenen Rose” in der Rannischen Stra├če 19, Beginn ist um 18 Uhr.

Keine Antworten

Ergebnisse der Deutschen Parlamentarierstudie

Innenpolitik, Politikwissenschaft

In diesen Tagen erscheint eine gro├č angelegte “Deutsche Parlamentarierstudie”. F├╝r wie einflussreich halten sich die Abgeordneten? Um auf diese zentrale Frage Antworten zu erhalten, wurden im letzten Jahr mehr als 2000 Politiker befragt, darunter etwa ein Drittel aller Bundestags- und Landtagsabgeordneten. Das Projekt fand unter Federf├╝hrung der Politologie-Professoren Joachim Klewes und Ulrich von Alemann statt.
In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift politik+kommunikation finden Sie eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Teil 1 der Studie finden Sie hier, den zweiten Teil hier. Und f├╝r die ganz Eiligen gibt es hier die entsprechende Pressemitteilung des verantwortlichen Change Centre, das die Studie in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universit├Ąt D├╝sseldorf betreut hat.

Keine Antworten

Wahlkampf in Sachsen-Anhalt: es wird gebrutzelt

Halle (Saale), Innenpolitik, Landtagswahl 2011

Bis zum 20. M├Ąrz 2011, dem Tag der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, sind es nur noch wenige Wochen, und nach der heutigen letzten Plenarsitzung des Landtags in dieser Wahlperiode d├╝rfte so langsam der Wahlkampf losgehen. Oder das Wahlkampfkuscheln, wenn man SPIEGEL Online glauben darf. Annett Meiritz hat sich f├╝r die Webseite den Wahlkampf in Sachsen-Anhalt angeschaut und kommt zu dem Schluss, dass bislang eher Harmonie und Harmloses dominiert. Lesen Sie hier ihren Streifzug durch den Wahlkampf – online wie offline.

Keine Antworten

Spielerisch Politik kennenlernen

Innenpolitik, Internet(z), Sonstiges

Nat├╝rlich soll Politik auch Spa├č machen, manchmal jedenfalls. Und wer tr├Ąumt nicht mal vom idealen Abgeordneten? Beides kann man nun verbinden im “Abgeordnetenquartett” auf SPIEGEL Online. Probieren Sie hier mal aus.

Eine Antwort

Youtube war gestern, hier kommt Bundestube

Innenpolitik, Internet(z), Politikwissenschaft

Vergessen Sie Youtube, f├╝r Politikwissenschaftler viel interessanter ist der Internetkanal Bundestube. Hier k├Ânnen Sie Reden aus dem Deutschen Bundestag abrufen – nach Sitzung, nach Redner oder nach Themenschwerpunkt. Probieren Sie’s mal aus, wer mit Youtube klar kommt, sollte auch mit Bundestube keine Probleme haben.

Eine Antwort

Abgeordnete 2.0

Bundestagswahl 2009, Politikwissenschaft

Unter www.wahl.de finden Sie eine sch├Âne Seite: Hier kann man Kandidaten und Abgeordnete nach Wahlkreisen suchen, und zwar sowohl die Direkt- wie die Listenkandidaten; diese Zusammenstellung liegt oft nicht einmal bei den Parteien vor. Wenn Sie sehen wollen, was unsere Volksvertreter gerade jetzt tun, werfen Sie mal einen Blick auf die dort enthaltene Karte “Wahl Vision“. ├ťbrigens gibt es die Rohdaten auch ├╝ber eine offene Schnittstelle; falls sich jemand mit APIs auskennt, melden Sie sich doch bitte mal bei mir …

Keine Antworten

Neues Forschungsprojekt der Politikwissenschaftler

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft

Seit Februar 2010 l├Ąuft am Institut f├╝r Politikwissenschaft ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gef├Ârdertes Forschungsprojekt zur Arbeit von Abgeordneten in ihren Wahlkreisen. Gemeinsam mit den Universit├Ąten Stuttgart und Bordeaux (F) werden Abgeordnete des Deutschen Bundestages und der franz├Âsischen Assemble├ę Nationale f├╝r mehrere Tage vor Ort in ihren Wahlkreisen begleitet und in l├Ąngeren Interviews befragt. Zugleich geht es um die Frage, was die W├Ąhlerinnen und W├Ąhler eigentlich ├╝ber die Arbeit ihres Abgeordneten wissen bzw. wie sie diese beurteilen. Auf Hallescher Seite ist Prof. Suzanne S. Sch├╝ttemeyer bei diesem CITREP-Projekt (“Citizens and Representatives in France and Germany”) federf├╝hrend t├Ątig.

In der letzten Woche befasste sich ein Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung ausf├╝hrlich mit diesem Projekt.┬áSie k├Ânnen den ganzen Artikel (“Politik gegen Verdrossenheit”) hier lesen.

4 Antworten
« Ältere Einträge