Durchsuche das Archiv nach Politikwissenschaft Tag

Neuerscheinung: „Parteiendemokratie im Wandel“

Innenpolitik, LektĂŒren

KĂŒrzlich ist im Nomos-Verlag ein neues, umfassendes Werk zum Thema „Parteiendemokratie im Wandel“ des Bonner Politikwissenschaftlers Frank Decker erschienen. Auf der Verlagsseite heißt es dazu: „Die bundesdeutsche Parteienlandschaft ist in Bewegung. Parteiensystem und Parteien unterliegen heute einem starken Wandel. Dieser schlĂ€gt sich im VerhĂ€ltnis der Parteien zur Gesellschaft, ihrer Rolle im Staat und in ihrem Innenleben nieder. Das Buch behandelt alle drei Analyseebenen aus theoretischer wie empirischer Sicht. Im Mittelpunkt des theoretischen Teils stehen mit Giovanni Sartori und Otto Kirchheimer zwei Klassiker der Parteien- und Parteiensystemforschung. Im empirischen Teil wird das VerhĂ€ltnis von Parteiendemokratie und Parteienstaat erörtert und zunĂ€chst die Entwicklung des Parteiensystems bis zur Bundestagswahl 2013 beleuchtet, gefolgt von PortrĂ€ts der fĂŒnf im Bundestag vertretenen Parteien (CDU und CSU, SPD, GrĂŒne, Linke) und einer Analyse der ab- und aufgestiegenen Konkurrenten im bĂŒrgerlichen Lager (FDP und AfD). Eine vergleichende Bilanz der jĂŒngst unternommenen Reformen im Bereich der Mitgliederorganisation rundet den Band ab.“ Das Buch befindet sich im Bestand der Steintor-Bibliothek der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg (Signatur: MF 3060 100).

Keine Antworten

NĂ€chste Runde der Ringvorlesung „Staat, Verfassung, Demokratie“ am 2. Dezember 2015

Außenpolitik, Halle (Saale), Innenpolitik

Am 2. Dezember 2015 findet am Institut fĂŒr Politikwissenschaft der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg die nĂ€chste Runde der vom Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft organisierten Ringvorlesung zum Thema „Staat, Verfassung, Demokratie“ statt. Ab 18:15 Uhr spricht der Völkerrechtler Prof. Christian Tomuschat (mehr hier) in Hörsaal XV (Melanchthonianum) zum Thema „Zum SpannungsverhĂ€ltnis zwischen Menschenrechten und kulturellen Traditionen“. Der Eintritt ist frei, herzliche Einladung!

Keine Antworten

Neues Onlineportal zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt freigeschaltet

Halle (Saale), Innenpolitik, Internet(z), Landtagswahl 2016

Heute ist es an den Start gegangen, das neue Onlineportal „Sachsen-Anhalt wĂ€hlt“ – eine Seite, die vielfĂ€ltige Informationen rund um die Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt bereithĂ€lt. UnterstĂŒtzt und erarbeitet wurde die Seite unter anderem von mehreren Studierenden des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg. Der MDR kennt die HintergrĂŒnde des Projekts, die Seite selbst ist hier zu finden.

Keine Antworten

Ringvorlesung „Staat, Verfassung, Demokratie“, Teil III

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft

Am Mittwoch, den 25. November 2015 kommt es im Rahmen der Vorlesungsreihe „Staat, Verfassung, Demokratie“ zum dritten Vortrag dieses Semesters: Prof. Tine Stein von der Christian-Albrechts-UniversitĂ€t Kiel spricht ĂŒber „Staat, Verfassung und Grundrechte bei Ernst-Wolfgang Böckenförde“. Ernst-Wolfgang Böckenförde fungierte zwischen 1983 und 1996 als Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. In seinem dortigen ZustĂ€ndiskeitsbereich war er in erster Linie fĂŒr das Asylrecht und das Finanzverfassungs- und Haushaltsrecht zustĂ€ndig und bereitete hier als Berichterstatter wichtige Entscheidungen vor. Bekannt wurde er ebenso durch eine Reihe von abgegebenen Sondervoten. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, herzliche Einladung!

2 Antworten

Ringvorlesung: Ulrich K. Preuß zu Gast in Halle

Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

Am Mittwoch, den 18. November 2015, gastiert im Rahmen der Ringvorlesung „Staat, Verfassung, Demokratie“ der Rechts- und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Dr. h. c. Ulrich K. Preuß an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg. Um 18:00 Uhr (c.t.) spricht er in HS XV [Mel] zum Thema „Die statusbildende Macht von Staatsgrenzen: Betrachtungen ĂŒber FlĂŒchtlinge, Ă€hnliche und unĂ€hnliche Personenkategorien“. Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Neues Master-Seminar im Wintersemester 2015/16

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

Aufgrund der großen Anmeldezahlen im Lehramts- sowie im Masterstudierendenbereich wird am Institut fĂŒr Politikwissenschaft der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg im Wintersemester 2015/16 kurzfristig ein zusĂ€tzliches Seminar im Modul „Parlamentarismus in Theorie und Praxis“ angeboten. Schwerpunkte des Seminares sind „Regierungssysteme und Parlamentstypen“. WeiterfĂŒhrende Informationen, die in den nĂ€chsten Tagen fortlaufend ergĂ€nzt werden, finden Sie ab sofort im Stud.IP.

Keine Antworten

EinfĂŒhrungsveranstaltung fĂŒr Erstsemester

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium

Am 28. September 2015 findet fĂŒr alle, die im Wintersemester 2015 an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg ihr Studium der Politikwissenschaft aufnehmenm, eine zentrale Informationsveranstaltung statt. Ort: Hörsaal XXII (Audimax), Zeit: 15:00-17:00 Uhr.
Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Neuerscheinung: „Einladung zur Politikwissenschaft“

Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

An EinfĂŒhrungen in die Politikwissenschaft herrscht im deutschen Verlagswesen wahrlich kein Mangel, verwiesen sei etwa auf die Werke von Thöndl, Lauth/Wagner, Bernauer/Jahn oder Pelinka/Varwick. KĂŒrzlich ist eine weitere EinfĂŒhrung hinzukommen, nĂ€mlich eine „Einladung zur Politikwissenschaft“. Laut Verlagswebseite richtet sich das Buch insbesondere an Abiturienten und Erstsemester. Das Buch ist ab sofort beim BuchhĂ€ndler Ihres Vertrauens erhĂ€ltlich.

Thomas Bernauer/Gabriele Spilker (Hrsg.):
„Einladung zur Politikwissenschaft“, mit Illustrationen von Patrick Widmer, utb-Verlag, Baden-Baden 2015, 183 Seiten, 19,90€, ISBN 978-3-8252-4222-0.

Keine Antworten

Das Fach Politikwissenschaft im FAZ-Uni-Ratgeber

Politikwissenschaft, Studium

Seit einigen Wochen publiziert die Frankfurter Allgemeine eine Reihe namens „Uni-Ratgeber“ mit Videos zu unterschiedlichsten StudienfĂ€chern. Vor einigen Tagen wurde in diesem Rahmen das Fach Politikwissenschaft vorgestellt, und zwar von Prof. Karl-Rudolf Korte von der UniversitĂ€t Duisburg-Essen. Dabei spricht er ĂŒber ausschlaggebende GrĂŒnde fĂŒr die Wahl eines politikwissenschaftlichen Studiums und ĂŒber Vorurteile, hilfreiche QualitĂ€ten und Eigenschaften sowie ĂŒber Faktoren, die man bei der Wahl des Studienortes bedenken sollte. Die Videos mit Prof. Korte finden Sie hier.

Keine Antworten

Strippenzieher im Hintergrund: Wissenschaftliche Mitarbeiter im Politikbetrieb

Innenpolitik, Studium

Die Aachener Zeitung gehört zugegebenermaßen nicht zu meinem tĂ€glichen Lesepensum, aber die Zeitung hat vor wenigen Tagen einen interessanten und lesenswerten Artikel ĂŒber die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Abgeordneten und anderen Politikern veröffentlicht. Auch fĂŒr Absolventinnen und Absolventen des Faches Politikwissenschaft ist dieser Berufsbereich sicher von großem Interesse. Bei Interesse finden Sie den Artikel hier.

Keine Antworten
« Ältere Einträge