Durchsuche das Archiv nach UniversitÀt Tag

Tipps fĂŒr das Abfassen einer Bachelorarbeit

LektĂŒren, Politikwissenschaft, Studium

Sie steht am Ende eines Studiums – und in ihr soll man demonstrieren, dass man sich im Studium das wissenschaftliche Handwerkszeug angeeignet hat, um eigenstĂ€ndig eine selbst gewĂ€hlte Forschungsfrage zu bearbeiten: die Bachelorarbeit. Doch hĂ€ufig tut man sich mit der Arbeit schwer, zumal sie mit etwa 40 Seiten deutlich umfangreicher ausfĂ€llt als etwa eine Hausarbeit. Die WELT prĂ€sentiert heute auf ihrer Webseite in einer Übersicht sechs wichtige Phasen bei der Abfassung einer Bachelorarbeit; und auch wenn wenn viele der Tipps dort vielleicht nicht neu sind, so ist es doch sicher hilfreich, sie in kondensierter Form zusammengestellt zu bekommen. Einen Ă€hnlichen Beitrag hat ĂŒbrigens SPIEGEL Online bereits vor gut acht Jahren veröffentlicht, und zwar hier.

Keine Antworten

Gastvortrag von Christoph Möllers

Innenpolitik

Am Mittwoch, den 27. Januar 2016 ist der Verfassungsrechtler Christoph Möllers zu Gast an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg. Möllers lehrt an der Humboldt-UniversitĂ€t zu Berlin und ist bis 2017 Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin. Derzeit begleitet er fĂŒr den Bundesrat das NPD-Verbotsverfahren am Bundesverfassungsgericht. Im vergangenen Jahr erhielt er den mit 2,5 Millionen Euro dotierten Leibniz-Preis (die Verleihung des Preises erfolgt am 1. MĂ€rz in Berlin). Zuletzt veröffentlichte er das Buch „Die Möglichkeit der Normen“ (eine Rezension des Buches findet sich hier). In Halle spricht Möllers zum Thema „Wozu Normen?“ Beginn ist um 18:15 Uhr in HS XV im Melanchthonianum am UniversitĂ€tsplatz. Der Eintritt ist frei, herzliche Einladung!

Keine Antworten

Heute auf ZEIT Online: 101 Dinge, die man wÀhrend des Studiums getan haben sollte

Innenpolitik, Internet(z), LektĂŒren

Der ZEIT-Kolumnist und Berliner Professor Stephan Porombka prÀsentiert auf den Uni-Seiten der ZEIT 101 Dinge, die man wÀhrend des Studiums getan haben sollte. Machen Sie den Test und schauen Sie, wie viele Dingee Sie davon bereits abhaken können. Ach ja: man sollte die Liste mit einem Augenzwinkern lesen.

Keine Antworten

Neue Cafeteria des Studentenwerkes auf dem Steintor-Campus eröffnet am 9. Oktober 2015

Halle (Saale), Studium

WĂ€hrend alle anderen GebĂ€ude auf dem neuen Steintor-Campus der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg bereits seit LĂ€ngerem fertig sind, wurde an der neuen Cafeteria bis heute gewerkelt. Morgen um 10:30h öffnet sie dann fĂŒr die Allgemeinheit (heute durfte man bereits einen kleinen Testbetrieb erleben). Im Angebot sind natĂŒrlich KaffeespezialitĂ€ten und gekĂŒhlte GetrĂ€nke, dazu Snacks, belegte Baguettes, Kuchen und anderes mehr. Die Inneneinrichtung ist stark von Holz dominiert und macht einen freundlichen Eindruck. Vor der TĂŒr gibt es mehrere Tische und BĂ€nke mit Blick ĂŒber den Campus, und das WLAN funktioniert glĂŒcklicherweise einwandfrei. Auf der Seite des Studentenwerkes Halle bekommt man einen Eindruck von der neuen Cafeteria, die die Harz-Mensa in Zukunft ergĂ€nzen soll. Auch die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) hat die Cafeteria bereits entdeckt.
Übrigens: von dort sind es nur wenige Schritte bis zum Institut fĂŒr Politikwissenschaft.
Update: wir wollen natĂŒrlich auch nicht verschweigen, dass vor wenigen Tagen an der Ecke Ludwig-Wucherer-Straße und Emil-Abderhalden-Straße ein weiteres CafĂ© eröffnet hat. Details aus der MZ gibt es hier.

Keine Antworten

Tag der offenen TĂŒr auf dem Steintor-Campus

Halle (Saale), Studium

In wenigen Tagen wird der neue Steintor-Campus der Martin-Luther-UniversitĂ€t (MLU) offiziell eröffnet. Die meisten Institute haben bereits ihre neuen BĂŒrorĂ€ume bezogen, darunter auch das Institut fĂŒr Politikwissenschaft (ab sofort zu finden in der Emil-Abderhalden-Straße 26/27, erste bis dritte Etage). Im Oktober folgt die neue Bibliothek, in der insgesamt 760.000 BĂŒcher aus den bisherigen Fachbereichsbibliotheken zusammengefasst werden. Am 17. Oktober 2015 lĂ€dt die MLU zu einem Tag der offenen TĂŒr auf den neuen Campus ein, den ganzen Tag ĂŒber werden dabei FĂŒhrungen durch das neue BibliotheksgebĂ€ude angeboten. Die Details der Veranstaltung sind hier zu finden.

Keine Antworten

Foto des Tages (31. August 2015)

Halle (Saale)

Impression des Tages: Blick ĂŒber den neuen Steintorcampus, auf dem seit Anfang des Monats auch das Institut fĂŒr Politikwissenschaft angesiedelt ist. Lediglich die BĂ€ume auf dem Platz mĂŒssten noch etwas wachsen.:)

August 2015 II 208

Keine Antworten

Der neue Steintor-Campus: Ein- und Ausblicke

Halle (Saale), Studium

In diesen Tagen nimmt das Institut fĂŒr Politikwissenschaft an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg seine TĂ€tigkeit in den neuen RĂ€umlichkeiten auf dem Steintor-Campus auf. In den kommenden Wochen werden immer mehr Institute der MLU auf den neuen Campus ziehen. Im Oktober schließlich wird das neue BibliotheksgebĂ€ude auf dem Steintor-GelĂ€nde sowie das Campus-CafĂ© des Studentenwerkes eröffnet. Bevor im Oktober auch die Studierenden den neuen Campus erobern (vor Ort gibt es mehrere HörsĂ€le und SeminarrĂ€ume), bietet sich in diesen Tagen die Chance, nahezu ungestört ĂŒber den fast leeren Campus zu wandeln. Sehen Sie nachfolgend einige Impressionen.

Blick ĂŒber den neuen Campus: links das HauptgebĂ€ude mit den (meisten) Instituten, rechts die neue Bibliothek.

Blick ĂŒber den neuen Campus: links das HauptgebĂ€ude mit den (meisten) Instituten, rechts die neue Bibliothek.

Klare Linien bestimmen die Architektur des HauptgebÀudes.

Klare Linien bestimmen die Architektur des HauptgebÀudes.

Die alten HörsÀle der landwirtschaftlichen FakultÀt sind saniert und in den neuen Campus integriert worden.

Die alten HörsÀle der landwirtschaftlichen FakultÀt sind saniert und in den neuen Campus integriert worden.

Noch wirken die GĂ€nge etwas kahl - viele Institute sind noch nicht eingezogen.

Noch wirken die GĂ€nge etwas kahl – viele Institute sind noch nicht eingezogen.

Hier ist noch viel Platz fĂŒr Informationen...

Hier ist noch viel Platz fĂŒr Informationen…

Und auch das gibt es auf dem neuen Campus: einen Weg, der nicht weiterfĂŒhrt...

Und auch das gibt es auf dem neuen Campus: einen Weg, der nicht weiterfĂŒhrt…

Keine Antworten

Uni Halle wirbt in sozialen Netzwerken

Halle (Saale), Studium

Die Martin-Luther-UniversitÀt Halle-Wittenberg wirbt derzeit massiv in sozialen Nertzwerken wie Facebook und Twitter um neue Studierende. Die Mitteldeutsche Zeitung hat die Details.

Keine Antworten

Umzug des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft auf den neu eröffneten Steintor-Campus

Halle (Saale), Studium, Uncategorized

In der letzten Woche ist der Umzug des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft auf den neuen Steintor-Campus erfolgreich abgeschlossen worden. Die Mitteldeutsche Zeitung hat vor einigen Tagen in einem ausfĂŒhrlichen Artikel den Umzug von insgesamt 17 Instituten und deren jeweiliger Fachbibliotheken auf das neue Uni-GelĂ€nde begleitet, und zwar hier.
Damit sind die Bauarbeiten in diesem Teil Halles aber noch nicht beendet, ganz im Gegenteil: rund um das Steintor-Variete beginnen sie erst, wie man hier und hier und hier nachlesen kann. Eines kann man aber auf jeden Fall schon jetzt sagen: mit der Eröffnung des Steintor-Campus wird sich die Gegend rund um die Ludwig-Wucherer-Straße und die Emil-Abderhalden-Straße deutlich beleben.

Keine Antworten

Willkommens-Bonus fĂŒr Hallenser Studierende

Halle (Saale), Studium

Dass knapp 20.000 Studierende der Martin-Luther-UniversitĂ€t in vielerlei Hinsicht ein GlĂŒcksfall fĂŒr Halle sind, merkt jeder, der auf tĂ€glicher Basis rund um den UniversitĂ€tsplatz unterwegs ist. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet heute, dass die Stadt auch ganz konkret von Studierenden profitiert, die in der Saalestadt ihren Hauptwohnsitz anmelden. Die Zahlen und Fakten finden sich hier.

Keine Antworten
« Ältere Einträge