Durchsuche das Archiv nach UniversitÀt Tag

LektĂŒren: “Politische Zeiten” von Claus Leggewie

Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft, Studium

Es gibt BĂŒcher, die man eher zufĂ€llig in einer gut sortierten Buchhandlung findet, deren Erscheinen man aber irgendwie verpasst hat. Am Wochenende habe ich ein solches Buch entdeckt, bei dem ich sofort wusste: das muss ich haben.:)
Veröffentlicht hat das Buch Claus Leggewie, es ist mit “Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie” betitelt und im Bertelsmann-Verlag erschienen. Der Politikwissenschaftler Leggewie ist eine der bekannteren Stimmen in der deutschsprachigen Politikwissenschaft, zumal er sich stets in aktuelle und öffentliche Debatten eingemischt hat. Detailliert berichtet er in seinem Buch aus seinem Leben – im sowie abseits des universitĂ€ren Betriebs. Eine ausfĂŒhrliche Besprechung des Buches folgt nach LektĂŒre auf diesen Seiten.

Claus Leggewie:
“Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie”, Verlag C. Bertelsmann, MĂŒnchen 2015, 476 Seiten, €24,99. Weitere Informationen online hier.

Keine Antworten

Internationale Woche an der Uni Halle

Halle (Saale), Studium

VortrĂ€ge, Diskussionen, InfostĂ€nde, Schnuppersprachkurse – das alles und noch viel mehr bietet die 5. Internationale Woche an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg in der Zeit von 5. bis zum 12. Mai 2015. Gestaltet wird die Woche vom International Office der MLU. Das detaillierte Programm der Woche kann hier heruntergeladen werden.

Keine Antworten

Umzug auf den Steintor-Campus steht bevor

Halle (Saale), Studium

Anfang August 2015 wird nach derzeitiger Planung das Institut fĂŒr Politikwissenschaft das bisherige Domizil in der Emil-Abderhalden-Straße 7 rĂ€umen und seine Zelte einige hundert Meter die Straße hoch auf dem neuen Steintor-Campus aufschlagen. Im Laufe des Augusts folgt dann auch der Umzug der Fachbereichsbibliothek in das neue BibliotheksgebĂ€ude des Geistes- und sozialwissenschaftlichen Zentrums am Steintor. Bereits mit Beginn des Sommersemesters hat der Lehrbetrieb auf dem GelĂ€nde des Steintor-Campus begonnen, nach und nach ziehen in den nĂ€chsten Monaten alle ĂŒbrigen Institute der Philosophischen FakultĂ€ten auf das GelĂ€nde. Das Magazin der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg hat Mitarbeiter und Studierende zu ihren EindrĂŒcken des neuen Campus befragt und einige Fotos online gestellt. Nachzulesen und anzuschauen ist das alles hier.

Keine Antworten

Tag des studentischen Engagements an der Uni Halle

Halle (Saale), Studium

Auch im soeben begonnenen Sommersemester 2015 findet an der Martin-Luther-UniversitÀt Halle-Wittenberg ein Tag des studentischen Engagements statt. Am 23. April stellen sich auf dem Uniplatz zahlreiche Initiativen und Studierendengruppen vor. Das ganze Programm gibt es hier.

Eine Antwort

Einladung zur Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dobner

Halle (Saale), Studium

Am Mittwoch, den 22. Januar 2014, findet um 18 Uhr die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Petra Dobner statt. Veranstaltungsort ist der Hallische Saal (Tulpe) am UniversitĂ€tsplatz. Das Thema der Vorlesung lautet: “Good bye, Governance! Zur Theorie und Empirie politischer Steuerung im 21. Jahrhundert.” Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Rekordzahl an Studierenden an der MLU

Halle (Saale), Studium

Zum neuen Wintersemester 2012/13 kann die Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg eine Rekordzahl an Studierenden vermelden: mehr als 20.000 junge MĂ€nner und Frauen sind im Winter an der MLU eingeschrieben. Immerhin 40 Prozent der Erstsemester stammen inzwischen aus den alten BundeslĂ€ndern – ein erneuter Anstieg zu den vergangenen Semestern. Alle wichtigen Zahlen und Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage der UniversitĂ€t.
Mit Beginn des Wintersemesters wird im ĂŒbrigen hier auf diesen Seiten auch wieder mehr passieren als in den vergangenen Wochen, versprochen!:)

2 Antworten

NĂ€heres zum Lehrangebot im Sommersemester 2011

Halle (Saale), Sommersemester 2011, Studium

In wenigen Stunden werden Sie meine Lehrveranstaltungen fĂŒr das Sommersemester 2011 im Stud.IP finden. Einige Infos vorab: Mittwoch nachmittags wird ein Kolloquium fĂŒr Studierende stattfinden, die im Sommersemester ihre Bachelor-Arbeit schreiben (und zu dieser Arbeit bereits angemeldet sind). Hier im Kolloquium werden Sie Gelegenheit haben, Ihre Arbeit vorzustellen und mit Ihren Kommilitonen zu diskutieren. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ ist das immer sehr hilfreich, insbesondere wenn es an das Formulieren einer Fragestellung und die Thematisierung von Arbeitshypothesen geht, aber auch ganz einfach, wenn es Fragen in Bezug auf die technischen Details einer solchen Abschlussarbeit gibt.
Im Aufbaumodul Regierungslehre werde ich freitags von 12 bis 14 Uhr ein Seminar zu “Parteien und Wahlkampf” anbieten. Darin wird es zum einen um das gegenwĂ€rtige Parteiensystem der Bundesrepublik gehen, zum anderen wollen wir untersuchen, wie sich diese Parteien auf Bundes- und LĂ€nderebene (im MĂ€rz ist Landtagswahl in Sachsen-Anhalt!) in WahlkĂ€mpfen schlagen. Wir werden u.a. moderne Regierungstechniken, TV-Duelle, Internet, Professionalisierung, Personalisierung, etc. thematisieren.
Im Aufbaumodul Systemanalyse wird es donnerstags von 16 bis 18 Uhr ein Seminar zum Thema “PrĂ€sident und Kongress im politischen System der Vereinigten Staaten” geben. Freitags biete ich von 10 bis 12 Uhr ein zweites Seminar in diesem Lehrbereich unter dem Titel “Wohlfahrtsstaaten im Wandel” an. Hier wird es u.a. darum gehen, wie die Bundesrepublik, Großbritannien, die Vereinigten Staaten und andere Staaten in den letzten Jahrzehnten ihren jeweils spezifischen Wohlfahrtsstaat umgebaut bzw. reformiert haben. Dies wird nicht zu letzt anhand konkreter Beispiele zu analysieren sein, z. B. Obamas Gesundheitsreform, die Agenda 2010 in Deutschland, Thatcherismus und New Labour in Großbritannien, und einige mehr.
In KĂŒrze können Sie im Stud.IP NĂ€heres zu den konkreten Inhalten und zum Ablauf sowie zu den AnmeldemodalitĂ€ten erfahren. NatĂŒrlich wird es in den genannten Lehrbereichen auch weitere Lehrveranstaltungen geben.
Update, 15. Februar 2011: Ab sofort stehen die Veranstaltungen im Stud.IP online. Eine Anmeldung ist möglich ab dem 15. MÀrz 2011 um 00:00 Uhr.

Keine Antworten

Uni Halle: Ansturm aus dem Westen

Halle (Saale), Studium, Wintersemester 2010/2011

Insgesamt 3000 Studierende nehmen in diesen Tagen ihr Studium an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg auf, davon haben sich 343 Studierende im Fach Politikwissenschaft eingeschrieben. Damit kommt die Uni Halle mittlerweile auf fast 19500 Studierende. Von den Erstsemestern kommt inzwischen jeder dritte aus den alten BundeslĂ€ndern. Im letzten Jahr war es “nur” jeder fĂŒnfte.

Mehr Zahlen und Informationen hat die Mitteldeutsche Zeitung. Auch auf der Webseite der UniversitĂ€t selbst gibt es weiterfĂŒhrende Informationen.

5 Antworten

Studieren in Halle: “Im Osten geht die Sonne auf”

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium, Wintersemester 2010/2011

Studieren in Halle scheint nach wie vor gefragt zu sein: obwohl die Zahl der ostdeutschen SchulabgĂ€nger um 15 Prozent zurĂŒckgegangen ist, haben sich an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg in diesem Jahr ebenso viele Studierende beworben wie im vergangenen Jahr (nĂ€mlich 12.000).

FĂŒr die Politikwissenschaft lassen sich zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine SchlĂŒsse ziehen. Alle politikwissenschaftlichen StudiengĂ€nge sind in diesem Jahr zulassungsfrei, d.h. man kann sich bis zum 30. September einschreiben, und am 1. Oktober erfahren wir dann, wie viele StudienanfĂ€nger wir “unterbringen” mĂŒssen.;)

Lesen Sie bei Interesse auf den Seiten des HalleForums weiter:

http://www.halleforum.de/go/27756

Das Online-Angebot der dort genannten Kampagne der MLU (“Ich will wissen”) finden Sie hier: http://www.ich-will-wissen.de/

Keine Antworten

Zur Zukunft des Geisteswissenschaftlichen Zentrums an der Uni Halle

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium

Eigentlich sollte bereits seit Mai 2010 gebaut werden, aber nun stellt sich heraus, dass sich der Bau des geplanten Geisteswissenschaftlichen Zentrums (GSZ) der Uni Halle, in das auch das Institut fĂŒr Politikwissenschaft einziehen soll, verzögert und vermutlich teuer ausfallen wird als gedacht.

FĂŒr den Standort Emil-Abderhalden-Straße Ecke Ludwig-Wucherer-Straße sprĂ€che die relative NĂ€he zum UniversitĂ€tsplatz (sowie zur Hauptbibliothek und zur Harz-Mensa) und die Verortung im alten UniversitĂ€tsviertel Halles. Ebenfalls im GesprĂ€ch war lange Zeit die “Spitze” direkt neben dem MDR-GelĂ€nde in unmittelbarer NĂ€he zum Markt (dort wo seit Jahren ein großes Loch seiner Zukunft harrt).

UrsprĂŒnglich sollten im Jahre 2013 insgesamt 13 Institute der beiden Philosophischen FakultĂ€ten mit 56 Professoren/innen und nahezu 3000 Studenten/innen einziehen. Wann es soweit sein wird und ob dann ĂŒberhaupt an dieser Stelle – auf dem GelĂ€nde der ersten agrarwissenschaftlichen FakultĂ€t Preußens -ĂŒberhaupt gebaut wird, ist derzeit also offen. Offen ist auch, ob die alten GebĂ€ude saniert und in das GSZ integriert oder zugunsten eines Neubaus abgerissen werden sollen. Klar ist nur, dass EU-Fördermittel bis Ende 2012 verbaut sein mĂŒssen, da diese sonst zu verfallen drohen.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete vor einigen Tagen ausfĂŒhrlich ĂŒber die augenblickliche Diskussion:

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1277474005952&calledPageId=987490165154

Mehr Informationen zu den HintergrĂŒnden des Baus und des Standortes finden sich auf den Seiten des Halle Forums:

http://www.halleforum.de/go/27092

Keine Antworten
« Ältere Einträge