Durchsuche das Archiv nach Wahl Tag

Landtagswahl Brandenburg: Aufeinandertreffen der Spitzenkandidaten am heutigen Abend

Innenpolitik, TV-Tipps

Am kommenden Sonntag w├Ąhlt neben Th├╝ringen auch Brandenburg einen neuen Landtag. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg ├╝bertr├Ągt heute abend das Streitgespr├Ąch der Spitzenkandidaten f├╝r das Amt des Ministerpr├Ąsidenten, Dietmar Woidke (SPD), Michael Schierack (CDU) und Christian G├Ârke (LINKE). Der Hashtag zur Sendung lautet #rbbwahl. Das Online-Dossier des Senders mit Berichten und Informationen rund um die Landtagswahl findet sich hier.

“rbb Wahl Spezial: Die Spitzenkandidaten”, Rundfunk Berlin Brandenburg, 9. September 2014, 20:15h, 45 Minuten.

Keine Antworten

Blick ├╝ber die Landesgrenze: Wahl in Th├╝ringen

Innenpolitik

W├Ąhrend die n├Ąchste Landtagswahl in Sachsen-Anhalt (vermutlich) noch zwei Jahre auf sich warten l├Ąsst, w├Ąhlen die B├╝rgerinnen und B├╝rger Th├╝ringens am kommenden Sonntag ihr neues Landesparlament. Die S├╝ddeutsche Zeitung portr├Ątiert den Spitzenkandidaten der Linkspartei, Bodo Ramelow, der sich Hoffnungen macht, als erster Politiker dieser Partei zum Ministerpr├Ąsidenten gew├Ąhlt zu werden. ZEIT Online beleuchtet die schwierige Situation der SPD, die sich nach der Wahl vermutlich entscheiden muss, Regierungspartner der CDU zu bleiben oder an die Seite der Linkspartei zu wechseln, eventuell unter Beteiligung der Gr├╝nen. Auch die WELT berichtet aktuell. Die Frankfurter Allgemeine beleuchtet den Wahlkampf der Gr├╝nen. Den Wahl-O-Maten zur Wahl in Th├╝ringen findet sich hier.

Keine Antworten

Neuerscheinung bilanziert die Bundestagswahl 2013

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Vor einigen Wochen haben die Politikwissenschaftler Eckhart Jesse und Roland Sturm einen Band ver├Âffentlicht, der ausf├╝hrlich, detailliert und kenntnisreich die Bundestagswahl 2013 bilanziert. Seit wenigen Tagen ist dieser Band als Lizenzausgabe der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung erh├Ąltlich (Preis: 4,50 Euro). Alle Details zum Buch sind auf der Webseite der Bundeszentrale zu finden. Das Inhaltsverzeichnis und weitere Informationen zum Buch sind hier zu finden. F├╝r die Studierenden am Institut f├╝r Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg ist das Buch ├╝ber die Universit├Ątsbibliothek elektronisch im Volltext abrufbar.

Keine Antworten

Wer vertritt uns im Europaparlament?

Internet(z)

Lange galt er in der Politikwissenschaft als “das unbekannte Wesen”: der Kandidat. Nach dem Bundestag widmet sich die Forschung inzwischen auch verst├Ąrkt denjenigen, die sich als Kandidat/in f├╝r das Europ├Ąische Parlament aufstellen lassen. Nur wenige von ihnen schaffen es dann wirklich nach Br├╝ssel bzw. Stra├čburg, nach der letzten Wahl und f├╝r die n├Ąchsten f├╝nf Jahre genau 96 Abgeordnete. Aber wer genau vertritt uns eigentlich im Europ├Ąischen Parlament? Der Berliner Tagesspiegel hat am Wochenende einige der neuen Abgeordneten portr├Ątiert.

Keine Antworten

Nach der Wahl in Niedersachsen

Innenpolitik

Nach dem ├Ąu├čerst knappen Ausgang der gestrigen Landtagswahl in Niedersachsen werten die Parteien heute die konkreten Ergebnisse aus. Ein Aspekt d├╝rfte dabei im Mittelpunkt stehen: die Auswirkungen der Wahl auf die Mehrheitsverh├Ąltnisse im Bundesrat. SPIEGEL Online hat die Details.

Eine Antwort

Oberb├╝rgermeisterwahl in Halle am 1. Juli 2012

Halle (Saale), Innenpolitik

In knapp vier Wochen sind die B├╝rgerinnen und B├╝rger Halles aufgerufen, ein neues Stadtoberhaupt zu w├Ąhlen. So langsam nimmt der Wahlkampf Fahrt auf, erst am vergangenen Wochenende fand ein weiteres ├Âffentliches Forum statt, auf dem sich die einzelnen Kandidaten vorstellen konnten. Wir werden die Wahl in den n├Ąchsten Wochen nat├╝rlich auch an dieser Stelle entsprechend begleiten, f├╝r den Anfang gibt es beim MDR eine ├ťbersicht ├╝ber die Kandidaten.

Keine Antworten

Berlin-Wahl: It’s all over…

Innenpolitik

Die Berliner Abgeordnetenhauswahl ist gelaufen – zumindest wenn es nach den Kindern und Jugendlichen der Stadt geht. 27.000 von ihnen haben im Vorfeld der Landtagswahl am 18. September 2011 abgestimmt, und das Ergebnis ist eindeutig: die Gr├╝nen siegen knapp vor der SPD, die CDU ist weit abgeschlagen. Knapp dahinter folgen gleichauf die Piraten- und die Tierschutzpartei. Interessant auch, dass die “anderen Parteien” zusammen auf ├╝ber 18 Prozent kommen. Alle Details zur U18-Wahl finden Sie auf den Seiten der Berliner Morgenpost.

Keine Antworten

Soziotope der Hauptstadt: so tickt Berlin

Innenpolitik

Falls Sie sich im Vorfeld der Berliner Landtagswahl schon immer gefragt haben, wie er denn so ist, der Hauptst├Ądter, so bietet die Onlineausgabe der S├╝ddeutschen Zeitung ab sofort Hilfe an. In einer interaktiven Grafik k├Ânnen Sie die einzelnen Milieus der Hauptstadt n├Ąher kennenlernen, vom Sch├Âneberger Yuppie bis hin zur Bionade-Bourgeoisie in Prenzlauer Berg, von den linken Altkadern aus Marzahn bis zum Malocher im Wedding. Schauen Sie mal bei Interesse hier. ├ťbrigens: entgegen der Auskunft dieser Grafik habe ich in Sch├Âneberg bislang noch keine FDP-W├Ąhler kennengelernt.

Keine Antworten

Berlin-Wahl: es wird ernst f├╝r die Piraten

Innenpolitik, Internet(z)

Der in Reichweite scheinende Einzug der Piratenpartei in das Berliner Abgeordnetenhaus bei den Wahlen am kommenden Sonntag und damit der erstmalige Einzug in einen bundesdeutschen Landtag spiegelt sich seit einigen Tagen auch in der ver├Âffentlichten Meinung, in Presseartikeln und Fernsehberichten wider.
SPIEGEL Online hat mit dem Spitzenkandidaten der Piraten in Berlin, Andreas Baum, gesprochen. Den Lesern des Tagesspiegels stand Baum am Wochenende ebenfalls Rede und Antwort. Auch bei der Berliner Zeitung war Baum k├╝rzlich zu Gast im Leserforum. Der Tagesspiegel hat untersucht, woher die (potentiellen) W├Ąhler der Partei kommen. Hier hat der Tagesspiegel noch mehr Hintergr├╝nde zu den Piraten. Die Berliner Zeitung hat schlie├člich einen (allerdings analogen) Piraten im Stra├čenwahlkampf in Berlin-Steglitz begleitet.

2 Antworten

Die Berliner Wahlk├Ąmpfer im Online-Check

Innenpolitik, Internet(z)

Zumindest in einer Hinsicht liegen die Gr├╝nen in Berlin vorne: wenn sie schon in den gegenw├Ąrtigen Umfragen hinter die SPD und die CDU zur├╝ckgefallen sind, so gewinnen sie immerhin den Online-Check von Politik-Digital. In dieser Auswertung erfahren Sie, wie die einzelnen Berliner Parteien sich im Wahlkampf in punkto Internet und Online-Responsivit├Ąt schlagen.

Keine Antworten
« Ältere Einträge