RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

21. Jan 2013

Nach der Wahl in Niedersachsen

Verfasst von

Nach dem äußerst knappen Ausgang der gestrigen Landtagswahl in Niedersachsen werten die Parteien heute die konkreten Ergebnisse aus. Ein Aspekt dürfte dabei im Mittelpunkt stehen: die Auswirkungen der Wahl auf die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat. SPIEGEL Online hat die Details.

Über Michael Kolkmann

1 Kommentar

  1. Stefan Dorl sagt:

    Wie groß der Einfluss des Wahlsystems auf die Regierungsbildung und damit für die Demokratie insgesamt ist, zeigt folgender Artikel: http://www.sueddeutsche.de/politik/landtagswahl-in-niedersachsen-wie-hildesheimer-schwarz-gelb-haetten-retten-koennen-1.1578482
    335 Erststimmen mehr für die CDU in Hildesheim hätten ein zusätzliches Überhangmandat für die CDU und durch die Ausgleichsmandate insgesamt eine Mehrheit für Schwarz-Gelb gebracht. Doch auch einige andere Wahlkreise gingen nur mit ein paar hundert Stimmen zu Gunsten der einen oder der anderen Partei aus. Überraschend war am Ende unter anderem auch, dass es doch nur relativ wenige Überhangmandate gab.
    Wie auch immer: Dies soll auch ein Appell an alle Politikwissenschaftler sein, sich der Mathematik bzw. Wahlstatistik anzunehmen, denn die mathematischen Verfahren im Wahlsystem können wie hier in Niedersachsen (zu?) großen Einfluss auf einen Wahlausgang nehmen.

Kommentieren


Letzte Kommentare