Der neue Steintor-Campus: Ein- und Ausblicke

Halle (Saale), Studium

In diesen Tagen nimmt das Institut fĂŒr Politikwissenschaft an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg seine TĂ€tigkeit in den neuen RĂ€umlichkeiten auf dem Steintor-Campus auf. In den kommenden Wochen werden immer mehr Institute der MLU auf den neuen Campus ziehen. Im Oktober schließlich wird das neue BibliotheksgebĂ€ude auf dem Steintor-GelĂ€nde sowie das Campus-CafĂ© des Studentenwerkes eröffnet. Bevor im Oktober auch die Studierenden den neuen Campus erobern (vor Ort gibt es mehrere HörsĂ€le und SeminarrĂ€ume), bietet sich in diesen Tagen die Chance, nahezu ungestört ĂŒber den fast leeren Campus zu wandeln. Sehen Sie nachfolgend einige Impressionen.

Blick ĂŒber den neuen Campus: links das HauptgebĂ€ude mit den (meisten) Instituten, rechts die neue Bibliothek.

Blick ĂŒber den neuen Campus: links das HauptgebĂ€ude mit den (meisten) Instituten, rechts die neue Bibliothek.

Klare Linien bestimmen die Architektur des HauptgebÀudes.

Klare Linien bestimmen die Architektur des HauptgebÀudes.

Die alten HörsÀle der landwirtschaftlichen FakultÀt sind saniert und in den neuen Campus integriert worden.

Die alten HörsÀle der landwirtschaftlichen FakultÀt sind saniert und in den neuen Campus integriert worden.

Noch wirken die GĂ€nge etwas kahl - viele Institute sind noch nicht eingezogen.

Noch wirken die GĂ€nge etwas kahl – viele Institute sind noch nicht eingezogen.

Hier ist noch viel Platz fĂŒr Informationen...

Hier ist noch viel Platz fĂŒr Informationen…

Und auch das gibt es auf dem neuen Campus: einen Weg, der nicht weiterfĂŒhrt...

Und auch das gibt es auf dem neuen Campus: einen Weg, der nicht weiterfĂŒhrt…

Keine Antworten

Uni Halle wirbt in sozialen Netzwerken

Halle (Saale), Studium

Die Martin-Luther-UniversitÀt Halle-Wittenberg wirbt derzeit massiv in sozialen Nertzwerken wie Facebook und Twitter um neue Studierende. Die Mitteldeutsche Zeitung hat die Details.

Keine Antworten

Neu erschienen: APuZ-Heft „Megatrends“

Außenpolitik, Innenpolitik, LektĂŒren

Vor wenigen Tagen ist die Ausgabe 31/32-2015 der Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte erschienen, dieses Mal zum Thema „Megatrends“. Damit sind vor allem PhĂ€nomene wie die Globalisierung, der Klimawandel, die Digitalisierung, neue MobilitĂ€t sowie der demografische Wandel gemeint. Der Volltext des Heftes ist bei Interesse hier abrufbar.

Keine Antworten

Das Fach Politikwissenschaft im FAZ-Uni-Ratgeber

Politikwissenschaft, Studium

Seit einigen Wochen publiziert die Frankfurter Allgemeine eine Reihe namens „Uni-Ratgeber“ mit Videos zu unterschiedlichsten StudienfĂ€chern. Vor einigen Tagen wurde in diesem Rahmen das Fach Politikwissenschaft vorgestellt, und zwar von Prof. Karl-Rudolf Korte von der UniversitĂ€t Duisburg-Essen. Dabei spricht er ĂŒber ausschlaggebende GrĂŒnde fĂŒr die Wahl eines politikwissenschaftlichen Studiums und ĂŒber Vorurteile, hilfreiche QualitĂ€ten und Eigenschaften sowie ĂŒber Faktoren, die man bei der Wahl des Studienortes bedenken sollte. Die Videos mit Prof. Korte finden Sie hier.

Keine Antworten

Umzug des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft auf den neu eröffneten Steintor-Campus

Halle (Saale), Studium, Uncategorized

In der letzten Woche ist der Umzug des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft auf den neuen Steintor-Campus erfolgreich abgeschlossen worden. Die Mitteldeutsche Zeitung hat vor einigen Tagen in einem ausfĂŒhrlichen Artikel den Umzug von insgesamt 17 Instituten und deren jeweiliger Fachbibliotheken auf das neue Uni-GelĂ€nde begleitet, und zwar hier.
Damit sind die Bauarbeiten in diesem Teil Halles aber noch nicht beendet, ganz im Gegenteil: rund um das Steintor-Variete beginnen sie erst, wie man hier und hier und hier nachlesen kann. Eines kann man aber auf jeden Fall schon jetzt sagen: mit der Eröffnung des Steintor-Campus wird sich die Gegend rund um die Ludwig-Wucherer-Straße und die Emil-Abderhalden-Straße deutlich beleben.

Keine Antworten

Am Ende der Vorlesungszeit

Studium

In diesen Tagen neigt sich die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2015 dem Ende zu. FĂŒr die bevorstehenden PrĂŒfungen wĂŒnschen wir allen Studierenden am Institut fĂŒr Politikwissenschaft viel Erfolg und wĂŒnschen anschließend eine gute und erholsame vorlesungsfreie Zeit!

Keine Antworten

Willkommens-Bonus fĂŒr Hallenser Studierende

Halle (Saale), Studium

Dass knapp 20.000 Studierende der Martin-Luther-UniversitĂ€t in vielerlei Hinsicht ein GlĂŒcksfall fĂŒr Halle sind, merkt jeder, der auf tĂ€glicher Basis rund um den UniversitĂ€tsplatz unterwegs ist. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet heute, dass die Stadt auch ganz konkret von Studierenden profitiert, die in der Saalestadt ihren Hauptwohnsitz anmelden. Die Zahlen und Fakten finden sich hier.

Keine Antworten

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit 2015

Halle (Saale), Studium

Die Sprechstunden in der bevorstehenden vorlesungsfreien Zeit finden wie folgt statt:
am Montag, den 10. August 2015 zwischen 13 und 16 Uhr,
am Donnerstag, den 27. August 2015, ebenfalls zwischen 13 und 16 Uhr, sowie
am Dienstag, den 22. September 2015 zwischen 11 und 13 Uhr.
Sie finden mich nach dem Umzug des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft auf den Steintorcampus im neuen BĂŒro E.27.0 (Erdgeschoss).

Keine Antworten

Das schwere Los kleiner Parteien

Innenpolitik

Erst die Piratenpartei, nun die AfD – beide Parteien demonstrier(t)en, warum es kleine Parteien im Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland so schwer haben, sich zu etablieren. Der Politikwissenschaftler Florian Hartleb untersucht in einem Beitrag fĂŒr das Debattenmagazin The European die GrĂŒnde. Lesen Sie bei Interesse hier weiter.

Keine Antworten

Deutschlandstipendium vor dem Aus?

Innenpolitik, Studium

Das Deutschlandstipendium scheint aktuellen Medienberichten zufolge vor dem Aus zu stehen. SPIEGEL Online hat die Details.

Keine Antworten
« Ältere Einträge