Das Blog Archiv vom Donnerstag, 21. Oktober 2010

Berlin: Renate K├╝nast tritt an

Innenpolitik

Noch gibt es keine offizielle Best├Ątigung, aber die Berliner Zeitungen berichten heute unisono dar├╝ber: Renate K├╝nsast wird wohl bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin am 18. September 2011 als Spitzenkandidatin der Gr├╝nen gegen den Regierenden B├╝rgermeister Klaus Wowereit antreten. In Umfragen liegen die Gr├╝nen derzeit mit 30 Prozent klar vor der SPD, die CDU k├Ąme auf 17, die Linkspartei auf 16 und die FDP auf 5 Prozent. Aber noch sind es bis zum Wahltag elf Monate. Pikant an der Sache ist, dass Renate K├╝nast vor gut zehn Jahren zur Regierungsmannschaft von Wowereit z├Ąhlte, als es damals nach dem Auseinanderbrechen der Gro├čen Koalition in Berlin ein kurzes Intermezzo von Rot-Gr├╝n gab, bevor sich die SPD auf eine Koalition mit der Linkspartei einlie├č.

F├╝r den 5. November 2010, zwei Tage vor ihrem Landesparteitag, haben die Gr├╝nen nun zu einem erweiterten Mitgliederabend eingeladen, bei dem die Neuigkeit von K├╝nasts Spitzenkandidatur verk├╝ndet werden soll. Ort der Veranstaltung ist das Berliner Museum f├╝r Kommunikation, in dem derzeit – rein zuf├Ąllig – die Ausstellung “Ger├╝chte” l├Ąuft. An diesem Abend soll Renate K├╝nast, die derzeit den Berliner Wahlkreis Tempelhof-Sch├Âneberg im Bundestag vertritt, eine Rede halten, auf die “wir uns alle total freuen”, wie die Berliner Zeitung heute einen Parteimitarbeiter zitiert.

Update, 22. Oktober 2010: Der Berliner Tagesspiegel fragt in einem sch├Ânen Portr├Ąt K├╝nasts, was sie seit 30 Jahren in der Politik antreibt. Lesen Sie den Artikel hier.

Keine Antworten

Gesetzgebungspreis zu vergeben

Innenpolitik

Im Lebenslauf machen sich Ehrungen und Auszeichnungen stets gut, und nun haben Sie die Chance Ihrer Vita einen weiteren prestigetr├Ąchtigen Preis hinzuzuf├╝gen. Die Deutsche Gesellschaft f├╝r Gesetzgebung (DGG) lobt in diesem Jahr erneut den “Preis f├╝r gute Gesetzgebung” aus. ┬áZiel dieses Preises ist es, die “Qualit├Ąt gesetzgeberischer Akte” zu verbessern. Immerhin ist der Preis mit 5000 Euro dotiert, Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2010. Im letzten Jahr ging der Preis an das nieders├Ąchsische Innenministerium, das im Rahmen einer Verwaltungsmodernisierung eine Gesetzesfolgenabsch├Ątzung in die Wege geleitet hatte.

Details finden Sie hier.

Keine Antworten

Ein paar Zahlen des Tages

Sonstiges

Ohne Kommentar.:)

Mit Dank an www.brandeins.de.

Anteil der Deutschen, die eigenen Angaben zufolge schon einmal schwarzgefahren sind, in Prozent 26
Anteil der Deutschen, die eigenen Angaben zufolge ihren Arbeitgeber schon einmal bestohlen haben, in Prozent 21
Anteil der Deutschen, die eigenen Angaben zufolge schon einmal schwarzgearbeitet haben, in Prozent 19
Anteil der Deutschen, die Unehrlichkeit f├╝r den gr├Â├čten Charaktermangel halten, in Prozent┬á73

Keine Antworten