RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

13. Sep 2011

Berlin-Wahl: es wird ernst für die Piraten

Verfasst von

Der in Reichweite scheinende Einzug der Piratenpartei in das Berliner Abgeordnetenhaus bei den Wahlen am kommenden Sonntag und damit der erstmalige Einzug in einen bundesdeutschen Landtag spiegelt sich seit einigen Tagen auch in der veröffentlichten Meinung, in Presseartikeln und Fernsehberichten wider.
SPIEGEL Online hat mit dem Spitzenkandidaten der Piraten in Berlin, Andreas Baum, gesprochen. Den Lesern des Tagesspiegels stand Baum am Wochenende ebenfalls Rede und Antwort. Auch bei der Berliner Zeitung war Baum kürzlich zu Gast im Leserforum. Der Tagesspiegel hat untersucht, woher die (potentiellen) Wähler der Partei kommen. Hier hat der Tagesspiegel noch mehr Hintergründe zu den Piraten. Die Berliner Zeitung hat schließlich einen (allerdings analogen) Piraten im Straßenwahlkampf in Berlin-Steglitz begleitet.

Über Michael Kolkmann

2 Kommentare

  1. Florian sagt:

    Die Piraten sind ja auch ein interessantes Phänomen. Man könnte sie als eine neue Variante der FDP sehen, die eben nicht von der Wirtschaft korrumpiert wurde und der man das „liberale“ tatsächlich irgendwo abkauft.

  2. Michael Kolkmann sagt:

    Dabei scheinen, nach allen bisherigen Erkenntnissen, viele Piraten-Wähler von den Grünen zu kommen, die dort eine „richtige“ Alternative suchen. Es bleibt spannend.

Kommentieren


Letzte Kommentare