Durchsuche das Archiv nach Innenpolitik Kategorie

Erste Analyse der Bremischen B├╝rgerschaftswahl vom 10. Mai 2015 erschienen

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Noch ist nicht klar, wer im Bundesland Bremen Jens B├Âhrnsen nach dessen R├╝cktritt als Regierungschef nachfolgt – ebenso wenig ist klar, in welcher Koalitionskonstellation dies geschehen wird. Immerhin hat die Konrad-Adenauer-Stiftung inzwischen eine erste Analyse des Wahlergebnisses vom 10. Mai 2015 vorgelegt. Die Analyse kann hier im Detail nachgelesen werden.

Keine Antworten

Neuerscheinung zum politischen System der Bundesrepublik

Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

An Einf├╝hrungen in das politische System der Bundesrepublik Deutschland herrscht in der Politikwissenschaft wahrlich kein Mangel (erinnert sei nur an die durchgehend empfehlenswerten B├Ąnde von Manfred G. Schmidt, Wolfgang Rudzio, Klaus von Beyme, Thomas Ellwein/Joachim Jens Hesse, Kurt Sontheimer und anderen). Nun aber ist von der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung eine neue Einf├╝hrung herausgegeben worden. Verfasst hat sie der D├╝sseldorfer Politologe Stefan Marschall. Das Buch lohnt sicher einen ausf├╝hrlichen Blick, wir werden es hier auf diesen Seiten innerhalb der n├Ąchsten Wochen ausf├╝hrlich(er) besprechen. Details zum Buch finden sich hier.

Stefan Marschall: Das politische System Deutschlands, Schriftenreihe der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung, Band 1557, erschienen am 27. April 2015, 296 Seiten, ÔéČ4,50.

Keine Antworten

Lekt├╝ren: “Politische Zeiten” von Claus Leggewie

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Studium

Es gibt B├╝cher, die man eher zuf├Ąllig in einer gut sortierten Buchhandlung findet, deren Erscheinen man aber irgendwie verpasst hat. Am Wochenende habe ich ein solches Buch entdeckt, bei dem ich sofort wusste: das muss ich haben.:)
Ver├Âffentlicht hat das Buch Claus Leggewie, es ist mit “Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie” betitelt und im Bertelsmann-Verlag erschienen. Der Politikwissenschaftler Leggewie ist eine der bekannteren Stimmen in der deutschsprachigen Politikwissenschaft, zumal er sich stets in aktuelle und ├Âffentliche Debatten eingemischt hat. Detailliert berichtet er in seinem Buch aus seinem Leben – im sowie abseits des universit├Ąren Betriebs. Eine ausf├╝hrliche Besprechung des Buches folgt nach Lekt├╝re auf diesen Seiten.

Claus Leggewie:
“Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie”, Verlag C. Bertelsmann, M├╝nchen 2015, 476 Seiten, ÔéČ24,99. Weitere Informationen online hier.

Keine Antworten

ARD-Dokumentation: Unter Parteifreunden

Innenpolitik, TV-Tipps

Zuf├Ąllig bin ich gestern abend nach den Tagesthemen und einer Dokumentation ├╝ber Ursula von der Leyen in der ARD h├Ąngen geblieben. Gezeigt wurde eine sehr sehenswerte Dokumentation ├╝ber das Verh├Ąltnis von Bundeskanzler Helmut Kohl und seinem langj├Ąhrigen Generalsekret├Ąr Heiner Gei├čler – ein Verh├Ąltnis, das ├╝ber viele Jahre ausgezeichnet war, als Gei├čler mehrere Wahlen f├╝r Kohl gewinnen konnte, das aber am Ende der Kanzlerschaft Kohls zu bitterer Feindschaft wurde. Ina-Gabriele Barich und Thomas Schneider ist ein interessanter Film gelungen ├╝ber Freunde in der Politik, die sich ├╝ber eine lange Zeit gegenseitig von Nutzen waren und deren Freundschaft am Ende vornehmlich aus inhaltlichen Gr├╝nden am Streit ├╝ber die Ausrichtung der Partei zerbrach. Informationen zum Film gibt es hier.

Ina-Gabriele Barich/Thomas Schneider:
“Der Kanzler und der Rebell. Kohl, Gei├čler und der Kampf um Macht”, ARD, 30. M├Ąrz 2015, 45 Minuten. Der Film ist bis auf Weiteres in der Mediathek zu sehen.

Keine Antworten

Lekt├╝ren: Was bleibt von Bismarck?

Innenpolitik, Lekt├╝ren

In der n├Ąchsten Woche j├Ąhrt sich sein Geburtstag zum 200. Mai: Reichskanzler Otto von Bismarck. Neben einer F├╝lle von neuen bzw. neu aufgelegten Publikationen widmet sich auch die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift “Aus Politik und Zeitgeschichte” aus unterschiedlichen Perspektiven der Person des “Eisernen Kanzlers”. Das Heft ist hier zu finden.

Keine Antworten

Studieren in Halle (Saale) – warum nicht?

Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

Der Hochschulanzeiger der Frankfurter Allgemeinen Zeitung pr├Ąsentiert seit geraumer Zeit in einer eigenen Reihe untersch├Ątzte Studienorte. Vor kurzem war auch die Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg an der Reihe. Der Artikel einschlie├člich eines wichtigen Gastronmomietipps (!) findet sich hier.

Keine Antworten

Ausstellungsempfehlung: “Medien und Politik”

Innenpolitik

Eine interessante Ausstellung ist aus Leipzig zu vermelden. Im Zeitgeschichtlichen Forum l├Ąuft derzeit eine sehenswerte Ausstellung zum Verh├Ąltnis von Medien und Politik. Nat├╝rlich finden sich im Rahmen der Ausstellung auch die “Klassiker” wie die SPIEGEL-Aff├Ąre und die Einf├╝hrung des Privatfernsehens. Interessant ist die Ausstellung aber vor allem bei den aktuellen Beispielen wie etwa den Aff├Ąren rund um Christian Wulff und Theodor von und zu Guttenberg. Erg├Ąnzt wird die Ausstellung von einer interaktiven Komponente, bei der man Wulffs Mailbox-Nachricht sowie Ausschnitte aus TV-Duellen und anderen TV-Formaten anh├Âren bzw. anschauen kann.

“Unter Druck! Medien und Politik”, Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Grimmaische Stra├če 6, noch bis zum 9. August 2015, danach im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, 2. Oktober 2015 bis 17. April 2016. Der empfehlenswerte Begleitband, der eine ganze Reihe von zus├Ątzlichen Essays und Interviews zum Thema enth├Ąlt, ist bei Kerber erschienen und kostet 19,90 Euro.

Keine Antworten

Die Hamburg-Wahl von 2015 in der Analyse

Innenpolitik

Die B├╝rgerschaftswahl in Hamburg liegt gerade einmal zwei Tage zur├╝ck, da ist die erste gr├╝ndliche Analyse dieser Wahl erschienen. Tenor: in Zeiten der zunehmenden Zahl von Wechselw├Ąhlern werden die Kandidaten wichtiger. Die gesamte Analyse ist hier zu finden. Spiegel Online bietet eine umfassende Datenanalyse zur Wahl, und zwar hier. Und hier wird das Hamburger Wahlsystem mit allen seinen Besonderheiten erl├Ąutert. Das vorl├Ąufige amtliche Endergebnis schlie├člich hat das Landeswahlamt Hamburg hier zusammengestellt.

Keine Antworten

Lehre im Sommersemester 2015

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

Inzwischen sind die Lehrveranstaltungen f├╝r das kommende Sommersemester finalisiert. Im Aufbaumodul Regierungslehre werde ich die Seminare “Aktuelle Herausforderungen des modernen Regierens” sowie “Parteien und Wahlen” unterrichten, hinzu kommt ein Blockseminar Anfang Juni 2015, das die Pr├Ąsidentschaft von Barack Obama nach sechs Jahren im Amt aus einer politikwissenschaftlichen Perspektive analysiert. Zu diesem Thema sind in den letzten Wochen und Monaten vorz├╝gliche Quellen publiziert worden. Im Aufbaumodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft biete ich “Systemtransformation in Theorie und Praxis” an. In diesem Lehrbereich wird es dar├╝ber hinaus ein Examenskolloquium f├╝r Bachelorarbeiten geben. Im Masterstudiengang schlie├člich werde ich die Veranstaltung “Binnenstruktur von Parlamenten” betreuen. Alle Veranstaltungen stehen inzwischen mit Details und einf├╝hrenden Lekt├╝retipps im Stud.IP der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg. Anmeldebeginn f├╝r die einzelnen Veranstaltungen ist der 15. M├Ąrz 2015.

Keine Antworten

Einblicke in den deutschen Landesparlamentarismus

Innenpolitik, Lekt├╝ren

├ťberrascht war er schon, als der Dresdner Wissenschaftler Gerhard Besier im Jahre 2009 von Verantwortlichen der Linkspartei gefragt wurde, ob er nicht auf ihrer Liste f├╝r den s├Ąchsischen Landtag kandidieren wolle. Er wollte – und verbrachte anschlie├čend f├╝nf Jahre im Dresdner Landtag. Dort wirkte er vor allem als wissenschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion sowie als Vorsitzender des Wissenschaftsausschusses. Vor der Wahl von 2014 erhielt er keinen aussichtsreichen Listenplatz und schied anschlie├čend aus dem Landesparlament aus. Nun hat er seine Erfahrungen in einem Buch ver├Âffentlicht. In einem Gespr├Ąch mit der ZEIT spricht Besier ├╝ber seine Erfahrungen, eine Rezension des Buches, vom Bonner Politologen Frank Decker geschrieben, hat die Frankfurter Allgemeine ver├Âffentlicht.

Keine Antworten
« Ältere Einträge