Durchsuche das Archiv nach Politikwissenschaft Kategorie

Neues APuZ-Heft: „Russland und Deutschland“

Außenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

Gestern ist das neue Heft der von der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung (BpB) herausgegebenen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ erschienen. Thema dieser Ausgabe ist das VerhĂ€ltnis zwischen Russland und Deutschland. Darin beschreibt Andreas Heinemann-GrĂŒder unter dem Titel „Kalter Krieg oder neue Ostpolitik?“ AnsĂ€tze deutscher Russlandpolitik. Gemma Pörzgen erörtert die Gefahr russischer Desinformation im Bundestagswahljahr 2017, Jens Ebert thematisiert „Stalingrad. Gemeinsame Erfahrung, getrenntes Erinnern?“ Manfred Sapper schließlich beschreibt die Osteuropakompetenz in Deutschland („Mehr Expertise wagen“). Das komplette Heft gibt es als Download hier.

Keine Antworten

Frisch erschienen: Analysen der Landtagswahl in NRW

Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW) vom vergangenen Sonntag ist mit einem Paukenschlag zu Ende gegangen – auch wenn sich das Ergebnis in den letzten Tagen vor der Wahl sowohl in den Umfragen als auch bezĂŒglich der politischen Stimmung angedeutet hatte. Nachdem die SPD in NRW in den letzten 51 Jahren lediglich in fĂŒnf Jahren nicht den MinisterprĂ€sidenten stellte, sieht es derzeit ganz danach aus, als ob die Partei mit Armin Laschet ein weiteres Mal den Regierungschef stellen könnte. Die Wahl vom Sonntag wird die Wahl- und Parteienforscher sicher noch eine ganze Weile beschĂ€ftigen, bei der Konrad-Adenauer-Stiftung gibt es jedoch inzwischen eine erste Analyse der Wahlergebnisse. Der Bericht ist hier abzurufen. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat hier die wichtigsten Befunde ihrer Analyse zusammengefasst. Die detaillierten Ergebnisse der Wahl gibt es hier.

Keine Antworten

Neuauflage: „Wahlen in Deutschland“

Bundestagswahl 2017, Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

Das Heft rund um Wahlen in Deutschland, das der Parteienforscher Karl-Rudolf Korte vor mehreren Jahren erstmals publiziert hat, ist inzwischen ein Klassiker und erscheint in diesen Tagen rechtzeitig vor der Bundestagswahl in der 2017er Auflage. Darin geht es um das Wahlrecht, das Wahlsystem, Befunde der Wahlforschung und aktuelle Entwicklungen der politischen Parteien sowie des Parteiensystems der Bundesrepublik Deutschland. Alle weiteren Informationen (sowie die PDF-Version des Buches) finden sich hier.

Karl-Rudolf Korte: „Wahlen in Deutschland. GrundsĂ€tze, Verfahren und Analysen“, Bonn: Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung, 2017, 164 Seiten, 3,00 Euro, Bestellnummer 3905.

Keine Antworten

Erinnerung: Start der Ringvorlesung zur Bundestagswahl 2017 ist heute!

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

Heute abend um 18 Uhr startet die Ringvorlesung der Lehrbereiche Regierungslehre und Systemanalyse des Instituts fĂŒr Politikwissenschaft an der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg. Erster Redner wird Prof. Dr. Oskar Niedermayer von der FU Berlin sein, der ĂŒber das Thema „Parteien und Parteiensystem vor der Bundestagswahl 2017“ referieren wird.
Herzliche Einladung!
Und den Rest des Vorlesungsprogramms gibt es hier.

Keine Antworten

Neues IzpB-Heft: „Demokratie“

Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft, Studium

Bei der von der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung (BpB) herausgegebene Schriftenreihe „Informationen zur politischen Bildung“ handelt es sich nicht wirklich um eine (politik)wissenschaftlich orientierte Reihe, aber als Hintergrundinformation zu aktuellen politischen Themen sind die Hefte sehr gut geeignet. Das gilt auch fĂŒr das in KĂŒrze erscheinende Heft zum Thema „Demokratie“. Alle Details sowie alles Wissenswerte rund um die BestellungsmodalitĂ€ten finden sich hier.

Keine Antworten

Neuerscheinung: Etablierungschancen neuer Parteien

Innenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

Mit der Piratenpartei und der AfD sind in den letzten Jahren in Deutschland zwei neue Parteien auf den Plan getreten, die auch in der politikwissenschaftlichen Forschung entsprechend breit beachtet worden sind. Nun ist ein neuer Band erschienen, der dieses PhĂ€nomen systematisch angeht. Auf der Verlagsseite heißt es zu dem Buch: „Das Aufkommen neuer Parteien und ihr Erfolg hĂ€ngen vom Verhalten bestehender Parteien ebenso ab wie von ihrer institutionellen und rechtlichen Umwelt. Der Sammelband nĂ€hert sich deswegen der Frage nach den Etablierungschancen neuer Parteien aus einer interdisziplinĂ€ren und vergleichenden Perspektive.“ Das Werk ist in der Zweigbibliothek Steintorcampus als eBook verfĂŒgbar, Details zum Buch sind hier zu finden.

Martin Morlok/Thomas Poguntke/Gregor Zons (Hrsg.): „Etablierungschancen neuer Parteien“, Schriften zum Parteienrecht und zur Parteienforschung, Band 51, Baden-Baden: Nomos Verlag, 2016, 186 Seiten, 44,00 Euro.

Keine Antworten

LektĂŒretipp: Neuerscheinung zur NATO

Außenpolitik, LektĂŒren, Politikwissenschaft

In KĂŒrze erscheint ein neues Buch des Hallenser Politikprofessors Johannes Varwick zum Thema transatlantische Sicherheit. Im Fokus steht dabei die NATO. Neben einem historischen RĂŒckblick finden sich darin Kapitel zu Struktur und Funktionsweise sowie zur Strategie der NATO. DarĂŒber hinaus werden die Rolle Deutschlands im BĂŒndnis, eine mögliche „EuropĂ€isierung der NATO“ sowie die Zukunft der NATO in der internationalen Staatenwelt des 21. Jahrhunderts thematisiert. Details zum Buch sowie eine InhaltsĂŒbersicht gibt es hier.

Johannes Varwick: „NATO in (UN-)Ordnung. Wie transatlantische Sicherheit neu verhandelt wird“, Wochenschau Verlag, Schwalbach/Taunus 2017, 224 Seiten, 24,90 Euro; Bestellnummer 978-3-7344-0488-7 (Print) bzw. 978-3-7344-0489-4 (PDF).

Keine Antworten

Diskussionsveranstaltung: „Europa am Scheideweg“

Außenpolitik, Halle (Saale), Politikwissenschaft

Am Vorabend der Stichwahl der französischen PrĂ€sidentschaftswahl laden die GrĂŒnen Sachsen-Anhalt zu einer Diskussionsveranstaltung ein. In der AnkĂŒndigung der Veranstaltung heißt es: „Finanzkrise, Brexit, Nationalismen – Die EuropĂ€ische Union scheint von einer Krise in die nĂ€chste zu steuern. Gleichzeitig können wir auf 60 Jahre Frieden zurĂŒckblicken. Auf große und kleine Errrungenschaften: Offene Grenzen, den Euro, Erasmus oder gemeinsame Umwelt- und Naturschutzstandards. Doch wie kann es mit der EuropĂ€ischen Union im SpannungsverhĂ€ltnis zwischen wachsendem Nationalismus und voranschreitender Globalisierung weitergehen? Welche VerĂ€nderungen sind nötig, um ein solidarisches und gerechtes Europa zu schaffen, dem sich die Menschen verbunden fĂŒhlen?“ Im einzelnen diskutieren Ska Keller (Fraktionsvorsitzende der GrĂŒnen/EFA im EuropĂ€ischen Parlament), Dr. Jana Windwehr (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl fĂŒr Internationale Beziehungen und EuropĂ€ische Politik, Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg) sowie Prof. Dr. Thomas Kliche (Psychologe und Politologe mit den Schwerpunkten Mediendiskurse, Politik- und Gesellschaftspsychologie). Moderiert wird die Veranstaltung vom Landesvorsitzenden der GrĂŒnen in Sachsen-Anhalt, Christian Franke. Die Veranstaltung findet statt am 6. Mai 2017 ab 18 Uhr im Kino Zazie, Kleine Ulrichstraße 22, Halle (Saale). Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Summer School der Atlantischen Akademie Rheinland-Pfalz im August 2017

Außenpolitik, Politikwissenschaft, US-Politik, US-Wahl 2016

Unter dem Titel „An Unprecedented Presidency? Die USA in der Ära Trump“ veranstaltet die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz von Montag, dem 7. August bis Freitag, den 11. August 2017, eine Summer School in der PfalzAkademie Lambrecht (NĂ€he Mannheim). Im Mittelpunkt der Summer School stehen unter anderem diese Fragen: „Die ersten 100 Tage der Trump-Administration hinterlassen ein mehr als mĂ€ĂŸiges Bild. Was bleibt angesichts vieler Unsicherheiten, der widersprĂŒchlichen Aussagen und einer nach wie vor polarisierten Gesellschaft von Trumps vollmundigem Ziel, „Amerika wieder großartig zu machen“? Wie stark sind die parteipolitischen, institutionellen und gesellschaftlichen WiderstĂ€nde gegen PrĂ€sident Trump?“ Zu den Referenten zĂ€hlen unter anderem Prof. Michael Dreyer (Uni Jena), Prof. Christian Lammert (FU Berlin) oder Prof. Reinhard Wolf (Uni Frankfurt/Main). Interessierte Studierende können im Rahmen dieser Konferenz einen Leistungsschein ĂŒber 5 ECTS-Punkte erwerben. Alle wissenswerten Details zur Veranstaltung finden sich hier.

Keine Antworten

Ringvorlesung zur Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017, Halle (Saale), Politikwissenschaft

AnlĂ€sslich der bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 findet am Institut fĂŒr Politikwissenschaft der Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg (MLU) eine Ringvorlesung statt, in der aus unterschiedlichen Perspektiven auf zentrale Bestimmungsfaktoren der Wahl geblickt werden soll. Die erste Vorlesung findet am Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 18:00 Uhr in Hörsaal XV des Melanchthonianums am UniversitĂ€tsplatz der MLU statt. Die Vorlesungen sind öffentlich, herzliche Einladung!

Nachfolgend die einzelnen Termine mit Referenten und Themen:
10.05.2017: Prof. Dr. Oskar Niedermayer (FU Berlin): Parteien und Parteiensystem vor der Bundestagswahl 2017
17.05.2017: Dr. Benjamin Höhne (Institut fĂŒr Parlamentarismusforschung, Halle/Saale): Die Wahlen vor der Wahl. Die Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl 2017 in Sachsen-Anhalt
24.05.2017: Dr. Michael Kolkmann (MLU): Wahlkampf made in USA? Die Bundestagswahl 2017 zwischen Amerikanisierung und Modernisierung
31.05.2017: Markus Decker (Redaktionsnetzwerk Deutschland): VerschÀrfter Parteienwettbewerb im Zeichen der Digitalisierung
07.06.2017: Prof. Dr. Rainer-Olaf Schultze (UniversitÀt Augsburg): StabilitÀt und Wandel: Wie viel politische Beteiligung braucht die Demokratie?
14.06.2017: Prof. Dr. Wolfgang Zeh (ehem. Direktor beim Deutschen Bundestag): Spielregeln, Sprache und Verhalten in Parlamenten, oder: was Demokratie mit Umgangsformen zu tun hat
28.06.2017: Prof. Dr. Oscar Gabriel (UniversitĂ€t Stuttgart): Was bewegt die WĂ€hler – Was bewegen die WĂ€hler? Vor der Bundestagswahl 2017
05.07.2017: Prof. Dr. Petra Dobner (MLU): Politik, Macht, Governance: Politische HandlungsfÀhigkeit im Zeitalter des Postnationalismus
12.07.2017: Prof. Dr. Suzanne S. SchĂŒttemeyer (MLU): Parlamente, Post-Demokratie, Populismus: Ist der Deutsche Bundestag seinen ReprĂ€sentationsaufgaben noch gewachsen?

Keine Antworten