RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Politikwissenschaft

20. Okt 2019

Foto(s) des Tages (20. Oktober 2019)

Verfasst von

Aus der Reihe „Parlamente der Welt“ – heute: das ungarische Parlament in Budapest. Das 268 Meter lange, direkt am Donauufer gelegene Gebäude ist eines der Wahrzeichen Budapests. Als Vorbild diente – wie unschwer zu erkennen sein dürfte – der Palace of Westminster, Sitz des britischen Parlaments in London. Architekt des von 1885 bis 1904 im neogotischen Stil errichteten Gebäudes war Imre Steindl (Fotos: Ben Lorenz).

20. Okt 2019

Wahlrechtsreform – ein Vorschlag

Verfasst von

Seit Jahren wird in der Bundesrepublik über eine Reform des Wahlrechts zum Deutschen Bundestag diskutiert, allein in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Parlamentsfragen finden sich mehrere Beiträge zu diesem Thema. Bereits heute verfügt das Parlament in Deutschland mit 709 Abgeordneten über deutlich mehr Mitglieder als die ursprünglich vorgesehenen 598 Mitglieder. Und verlässliche Berechnungen zeigen, dass der Bundestag nach der nächsten Wahl auf bis zu 850 Abgeordnete anwachsen könnte. Dies würde nicht nur eine nennenswerte finanzielle Mehrlast bedeuten, sondern auch die Arbeitsfähigkeit des Parlaments beeinträchtigen. Nunmehr liegt eine Reformvorschlag der Parteien Bündnis90/GRÜNE, der FDP sowie der Linken vor, der auf eine Reduzierung der Größe des Bundestags abzielt. Der Politikwissenschaftler Joachim Behnke schreibt in einem Gastbeitrag auf SPIEGEL Online, was er von dieser Idee hält.

18. Okt 2019

Neuerscheinung: „Europas vergessene Diktaturen“

Verfasst von

In den alljährlichen Seminaren zur Systemtransformation am Institut für Politikwissenschaft der MLU zählen die Länder Griechenland, Portugal und Spanien stets zu den Fallbeispielen einer Transition von einer Militärdiktatur zu einem demokratischen System. Dabei fällt immer wieder auf, dass die Literaturlage zu diesen Beispielen recht dünn ist. Um so löblicher ist es, dass die Bundeszentrale für politische Bildung soeben eine Publikation ins Programm genommen hat, die gerade die Militärdiktaturen sowie deren Übergang zur Demokratie thematisieren. Nähere Informationen zum Buch sind hier zu finden.

13. Okt 2019

ZParl 3/2019 erschienen

Verfasst von

Vor wenigen Tagen ist die Ausgabe 3/2019 der Zeitschrift für Parlamentsfragen erschienen. Im akuellen Heft finden sich unter anderem ein Schwerpunkt mit gleich mehreren Artikeln und Aufsätzen zu Wahlrechtsfragen bzw. zur Wahlrechtsreform, zwei Beiträge zur Beliebtheit von Politikern in der Wählerwahrnehmung (zum Beispiel anhand der 14jährigen Regierungszeit Angela Merkels) und ein Blick auf die jüngste Abgeordnetenhauswahl in Tschechien sowie auf das dortige Parteiensystem im Wandel. Rezensionen aktueller Bücher thematisieren die Entwicklung des bundesdeutschen Parteiensystems in den vergangenen Jahren, die BREXIT-Entscheidung in Großbritannien sowie die Umbruchjahre 1918/19 bzw. die Jahre der Weimarer Republik. Details zum Heft sind hier zu finden.

12. Okt 2019

TV-Tipp: „Die Müllers und das Hohe Haus“ (Phoenix)

Verfasst von

Am 24. Oktober 2019 zeigt der Fernsehsender Phoenix um 20:15 Uhr eine neunzigminütige Dokumentation über Bundestagsabgeordnete in der aktuell laufenden 19. Wahlperiode. Die begleiteten Abgeordneten haben eines gemeinsam: sie heißen alle Müller; was sie trennt, ist die Parteizugehörigkeit. Nähere Informationen zu dieser Dokumentation finden Sie hier.

2. Okt 2019

Neuerscheinung: Die Bundestagswahl 2017 in der Analyse

Verfasst von

Obwohl das neue von Karl-Rudolf Korte herausgegebene Werk zur Bundestagswahl 2017 an dieser Stelle bereits im Juni 2019 angekündigt wurde, ist es erst in dieser Woche erschienen. In unserer Bibliothek sollte es in Kürze in Papier- als auch in elektronischer Version verfügbar sein. Auf knapp 650 Seiten finden sich in diesem Band gut zwei Dutzend Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations- und Regierungsforschung rund um die jüngste Bundestagswahl. Hier kann man einen Blick in das Inhaltsverzeichnis werfen.

1. Okt 2019

Inauguraltagung der DVPW-Sektion „Vergleichende Parlamentarismusforschung“

Verfasst von

Am 10. und 11. Oktober 2019 findet an der Goethe-Universität zu Frankfurt am Main die Inauguraltagung der Sektion „Vergleichende Parlamentsforschung“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) statt. Das Thema der Tagung lautet: „Parlament und Parlamentarisches Handeln in der Demokratie: Das Leistungsprofil des Deutschen Bundestages aus vergleichender Perspektive.“ Nachfolgend gibt es die Agenda der Tagung zum Download: Inauguraltagung Programm_23sep2019_final

1. Okt 2019

Landtag Brandenburg: etwas Parlamentsstatistik:)

Verfasst von

Wie stark man als Mitglied einer kleineren Landtagsfraktion gefordert sein kann, illustriert heute die Journalistin Marion Kaufmann von den Potsdamer Neueste Nachrichten, die interessante Zahlen zur soeben abgelaufenen sechsten Wahlperiode des Brandenburgischen Landtages zusammengetragen hat. Demnach hatte die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/GRÜNE, Ursula Nonnemacher, in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 392 (!) Auftritte am Rednerpult des Landtagsplenums. Wer an weiteren Fakten, Zahlen und Daten aus dem Parlamentsalltag interessiert ist, wird hier fündig.

1. Okt 2019

„Prae doc“-Stelle in Wien zu vergeben

Verfasst von

Am Institut für Public Management und Governance der Wirtschaftsuniversität Wien ist eine prae-doc Stelle (Promotionsstelle) mit einer Laufzeit von sechs Jahren zu besetzen. Nähere Informationen sind dieser Ausschreibung zu entnehmen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Oktober 2019.

1. Okt 2019

Internationale Konferenz: „70 Jahre Grundgesetz“

Verfasst von

In diesem Jahr blickt das Grundgesetz auf 70 Jahre zurück. Passend dazu wird es im Wintersemester 2019/20 am Institut für Politikwissenschaft der MLU im Lehrbereich Regierungslehre und Policyforschung eine Lehrveranstaltung zum Thema geben, schließlich herrschte in den vergangenen Wochen und Monaten kein Mangel an neu erschienener Literatur zum Thema. Der Bereich Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin nutzt diesen Geburtstag darüber hinaus, um am 4. und 5. November 2019 im Rahmen einer internationalen Konferenz im Berliner Bundesratsgebäude Leistungen und Defizite des Grundgesetzes zu diskutieren und insbesondere den Blick auf die bundesdeutsche Verfassung durch eine internationale Perspektive zu schärfen. Nähere Informationen zur Konferenz sowie eine Programmübersicht sind hier zu finden.