Durchsuche das Archiv nach Politikwissenschaft Kategorie

Kongress der Adenauer-Stiftung zur Politischen Kommunikation in Berlin

Internet(z), Politikwissenschaft

Mitte Oktober 2014 l├Ądt die Konrad-Adenauer-Stiftung zum zw├Âlften Mal zu einem internationalen Kongress ├╝ber Politische Kommunikation nach Berlin ein. Der Schwerpunkt der diesj├Ąhrigen Tagung wird auf Wahlen und politischen Kampagnen in aller Welt liegen, etwa hinsichtlich der Fallbeispiele USA und Schottland. Au├čerdem wird schwerpunktm├Ą├čig ├╝ber Kommunikation in internationalen Krisen diskutiert. Das ausf├╝hrliche Programm sowie alle relevanten Informationen finden sich hier.

Keine Antworten

“Vielf├Ąltige Demokratie”: Studie der Bertelsmann-Stiftung zu Partizipation im Wandel

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

Seit Jahren nimmt die Wahlbeteiligung in Deutschland ab, traditionelles Engagement in Gro├čorganisationen wie Parteien, Gewerkschaften und Kirchen geht zur├╝ck. Zugleich erleben andere Partizipationsformen einen Aufschwung. Die Bertelsmann-Stiftung hat nun die Kernpunkte einer Studie mit dem Titel “Partizipation im Wandel” vorgelegt. Bei Interesse k├Ânnen die Ergebnisse hier nachgelesen werden.

Keine Antworten

Neuerscheinungen im Herbstprogramm der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung

Au├čenpolitik, Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Sommersemester 2014, Studium

P├╝nktlich zum Herbst hat die Bundeszentrale f├╝r politische Bildung einige interessante Neuerscheinungen ins Programm genommen. So gibt es jetzt das Buch des Halleschen IB-Professors Johannes Varwick ├╝ber die Vereinten Nationen in einer eigenen BpB-Ausgabe. Ernst Pipers Buch ├╝ber den Ersten Weltkrieg ist ebenfalls zu nennen, wie auch ein politisch-historischer Berlin-F├╝hrer. Ben Goldacre berichtet in seinem Buch Bad Pharma ├╝ber die Pharmaindustrie, und Richard Schr├Âder zieht eine Bilanz der Deutschen Einheit und diskutiert die “langlebigen oder neu entstandenen Mythen von “Irrt├╝mern”, Vers├Ąumnissen oder Fehlentwicklungen sozialer oder ├Âkonomischer Art”. Das gesamte Publikationsverzeichnis der BpB kann hier eingesehen werden.

Keine Antworten

Der Bologna-Prozess: eine Bilanz nach 15 Jahren

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Sommersemester 2014, Studium, Uncategorized

Im Sommer 1999, also vor genau 15 Jahren, wurde von den EU-Mitgliedsstaaten auf einem Treffen in Bologna beschlossen, Studieng├Ąnge und -leistungen europaweit anzugleichen und damit vergleichbar zu machen. Damit einher gehen sollten k├╝rzere Studienzeiten und eine gr├Â├čere Mobilit├Ąt der Studierenden, etwa durch Auslandsaufenthalte und die damit verbundene einfachere Anerkennung der dort erbrachten Leistungen.
Mit diesem Beschluss war der “Bologna-Prozess” geboren. Seitdem sind auch am Institut f├╝r Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg die Magister- und Diplomstudieng├Ąnge ausgelaufen und sukzessive durch die Bachelor- und Masterstudieng├Ąnge ersetzt worden. Jan Grossarth von der Frankfurter Allgemeinen hat in dieser Woche eine Bilanz dieser Reform verfasst, die hier nachgelesen werden kann.

Keine Antworten

N├Ąchste Sprechstunde

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Sommersemester 2014, Studium

Die n├Ąchste Sprechstunde findet statt am morgigen Mittwoch, 27. August 2014, zwischen 12 und 14 Uhr im Institut f├╝r Politikwissenschaft. Herzliche Einladung!

Keine Antworten

Neuerscheinung bilanziert die Bundestagswahl 2013

Innenpolitik, Politikwissenschaft

Vor einigen Wochen haben die Politikwissenschaftler Eckhart Jesse und Roland Sturm einen Band ver├Âffentlicht, der ausf├╝hrlich, detailliert und kenntnisreich die Bundestagswahl 2013 bilanziert. Seit wenigen Tagen ist dieser Band als Lizenzausgabe der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung erh├Ąltlich (Preis: 4,50 Euro). Alle Details zum Buch sind auf der Webseite der Bundeszentrale zu finden. Das Inhaltsverzeichnis und weitere Informationen zum Buch sind hier zu finden. F├╝r die Studierenden am Institut f├╝r Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg ist das Buch ├╝ber die Universit├Ątsbibliothek elektronisch im Volltext abrufbar.

Keine Antworten

Herbert: “Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert” erschienen

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft

Heute erscheint das neue Mammutwerk des Freiburger Historikers Ulrich Herbert zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert (wir berichteten). Auf der Internetseite des Beck-Verlages gibt es ab sofort eine ausf├╝hrliche Leseprobe sowie das Inhaltsverzeichnis. Das Buch kostet (leider) 39,99 Euro, was sich angesichts von 1500 Seiten aber etwas relativiert. Ich bin dann mal im Buchladen.:)

Keine Antworten

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium

Die Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit finden statt:
– am Donnerstag, den 6. Februar 2014, von 10-12h,
– sowie am Donnerstag, den 27. Februar 2014, von 11-13h.
Herzliche Einladung!
Mit besten Gr├╝├čen,
Michael Kolkmann.

Keine Antworten

Neuer Leitfaden f├╝r das Studium im Lehrbereich Systemanalyse erschienen

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Studium

Vor wenigen Tagen ist f├╝r den Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft an der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg ein umfangreicher Leitfaden mit vielen Informationen und Hinweisen auf die Homepage des Instituts gestellt worden. In dem Dokument finden Sie alles Wissenswertes zu den Modulen, Pr├╝fungen und Anmeldefristen. Das Dokument ist hier zu finden.

Keine Antworten

Lehrplanung f├╝r das Sommersemester 2014

Halle (Saale), Politikwissenschaft, Sommersemester 2014, Studium

In diesen Tagen werden am Institut f├╝r Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg die Lehrveranstaltungen f├╝r das Sommersemester 2014 in das Stud.IP eingestellt. Im Aufbaumodul Regierungslehre und Policyforschung werde ich drei Seminare anbieten: zum Europ├Ąischen Parlament im politischen System der EU, zum Deutschen Bundestag sowie zum Thema “Rot-Gr├╝n an der Macht”. Dar├╝ber hinaus werden vier weitere Seminare zur Auswahl stehen. Im Aufbaumodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft werde ich zwei Seminare lehren: zum einen zur Transformationsforschung bzw. zum Systemwechsel (anhand mehrerer Fallbeispiele) sowie zum anderen zum Thema “Wohlfahrtsstaaten im Vergleich”. Auch in diesem Lehrbereich wird es insgesamt mindestens sieben unterschiedliche Seminare geben. Alle Details zu Daten und Zeiten, Inhalten und Voraussetzungen finden Sie in K├╝rze im Stud.IP.

Keine Antworten
« Ältere Einträge