Durchsuche das Archiv nach Rechtspopulismus Tag

Twitterchat zu Rechtspopulismus in den USA

Außenpolitik, Politikwissenschaft, US-Politik

Am 15. MĂ€rz 2017 besteht die Möglichkeit, an einem so genannten Twitterchat der Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung teilzunehmen. Unter dem Hashtag #RechtsPopUSA steht Christian Lammert, Professor fĂŒr Politikwissenschaft am John-F.-Kennedy-Institut an der Freien UniversitĂ€t Berlin, auf Twitter zur VerfĂŒgung. Alle Details rund um diesen Twitterchat gibt es hier.

Keine Antworten

Neue Studie zum Rechtspopulismus in Europa

Außenpolitik, Innenpolitik, LektĂŒren

Rechtzeitig vor der Neuwahl des EuropĂ€ischen Parlaments im FrĂŒhsommer 2014, bei der zum Beispiel mehrere rechtspopulistische Parteien in verschiedenen LĂ€ndern der EuropĂ€ischen Union ihre AktivitĂ€ten koordinieren wollen, hat die Konrad-Adenauer-Stiftung eine umfangreiche Studie zum Thema Rechtspopulismus in Europa veröffentlicht. Der Wortlaut der Studie findet sich hier. Die wichtigsten Inhalte sowie ein erster Pressespiegel zur Studie können hier abgerufen werden.

Eine Antwort

Veranstaltung der Böll-Stiftung zum Thema Rechtspopulismus in Europa

Außenpolitik, Halle (Saale)

Die Heinrich-Böll-Stiftung, LandesbĂŒro Sachsen-Anhalt, lĂ€dt zu folgender Diskussion nach Halle (Saale) ein:
„Rechtspopulistische Parteien sind in Europa auf dem Vormarsch. In Koalitionen dienen sie konservativen Parteien zum Erhalt ihrer Regierungsmacht, erlangen diese aber auch zunehmend selbst. In Ungarn regiert bereits die rechtspopulistische Partei Fidesz, auch in Österreich könnte der nĂ€chste Kanzler von der FPÖ gestellt werden und die Front National könnte nach den diesjĂ€hrigen Wahlen zweitstĂ€rkste Kraft in Frankreich werden. Die Veranstaltung gibt einen Überblick ĂŒber die Verbreitung und Charakteristika der rechtspopulistischen Strömungen in Europa. Diskutiert werden dabei die Ursachen fĂŒr das flĂ€chendeckende Erstarken der Rechten in Europa. Ist Rechtspopulismus inzwischen europĂ€ische NormalitĂ€t? Findet in Europa ein gesamtgesellschaftlicher Rechtsruck, der sich durch zunehmende Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung anderer traditionell benachteiligter Gruppen ausdrĂŒckt, statt? Welche Rolle spielt dabei der europĂ€ische Integrationsprozess?“
Folgende Teilnehmer werden an der Veranstaltung teilnehmen:
– Prof. Dr. Karin Priester, Institut fĂŒr Soziologie, WestfĂ€lische Wilhelms-UniversitĂ€t MĂŒnster,
– Prof. Dr. Bernd Six, Institut fĂŒr Psychologie, Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg und
– Prof. Dr. Rebecca Pates, Institut fĂŒr Politikwissenschaft, UniversitĂ€t Leipzig (GesprĂ€chsleitung).

Veranstaltungsort und -zeit: Dienstag, 28. Februar 2012, 19.00 Uhr, Franckesche Stiftungen (Historisches Waisenhaus, Franckeplatz 1, Amerikazimmer). Herzliche Einladung!

Keine Antworten