RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

9. Jan 2012

Internet und Politik – eine Diskussion mit Jimmy Schulz am 11. Januar 2012

Verfasst von

Am Mittwoch, den 11. Januar 2012, findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Jimmy Schulz statt. Schulz ist Obmann der FDP-Fraktion im Unterausschuss Neue Medien und Mitglied der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft. Zugleich war er der erste Abgeordnete, der am Rednerpult des Bundestages seine Rede von einem iPad ablas – und damit eine Geschäftsordnungsdebatte auslöste. Beginn ist um 16:30h, Veranstaltungsort das Melanchthonianum, Hörsaal XV. Herzliche Einladung!

Über Michael Kolkmann

4 Kommentare

  1. Christian Bach sagt:

    „Denn eigentlich ist der Einsatz von technischen Hilfsmitteln untersagt.“
    Was sind denn technische Hilfsmittel? Die Abgeordneten spielen doch auch immer auf ihren Handy rum. Oder bezieht sich das nur auf die Reden?

  2. Michael Kolkmann sagt:

    Ich meine, das bezieht sich nur auf die Reden. Im Plenum des Bundestags sind iPads zwar nun erlaubt, aber Tastengeräte sind weiterhin verboten, also Netbooks und Laptops.

  3. Christian Bach sagt:

    Ich sehe neue Debatten über die Geschäftsordnung zukommen – bei der rasanten Entwicklung der Geräte. Bspw. hat die vergangene (!) Variante des Amazon Kindle eine eigene Tastatur…

  4. Michael Kolkmann sagt:

    Wir bleiben dran.:)

Kommentieren


Letzte Kommentare