RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

26. Aug 2021

Ab heute im Kino: „Die Unbeugsamen“

Verfasst von

„Politik ist eine viel zu ernste Sache, um sie allein den Männern zu überlassen.“ Diese Aussage wird Käte Strobel, Bundesministerin in den Jahren 1966 bis 1972, zugeschrieben. Torsten Körner hat zur Rolle der Frauen in der Bonner Republik einen Film mit dem Titel „Die Ungeugsamen“ gedreht, der ab dem 26. August 2021 in den deutschen Kinos zu sehen sein wird. Zum Film heißt es auf der Youtube-Seite des Trailers: „DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung.“

Zu den Protagonistinnen, die den Film prägen, zählen unter anderem Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Die Grünen), Ingrid Matthäus-Maier (FDP/SPD), Renate Schmidt (SPD) und Rita Süssmuth (CDU). Historische Aufnahmen zeigen darüber hinaus politische Größen wie Aenne Brauksiepe (CDU), Hildegard Hamm-Brücher (FDP), Waltraud Schoppe und Petra Kelly (Die Grünen). Der Trailer zum Film findet sich hier, die Internetseite (mit Kinofinder) hier. Übrigens hat Körner zum Thema des Films bereits vor einiger Zeit ein sehr lesenswertes Buch geschrieben (siehe Foto; Details hier).

Über Michael Kolkmann

Kommentieren


Letzte Kommentare