RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Landtagswahl 2016

10. Mrz 2016

Nutzerrekord beim Wahl-O-Mat

Verfasst von

Der Wahl-O-Mat war auf diesen Seiten bereits Thema (nämlich hier). Wenige Tage vor der Landtagswahl 2016 zeichnet sich ein Nutzerrekord ab: 350.000 User haben den Wahl-O-Maten bislang ausprobiert.
Apropos Landtagswahl: der frühere Lehrstuhlinhaber für Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft an der MLU, Prof. Everhard Holtmann, hat sich hier, hier und hier zur Landtagswahl geäußert.

7. Mrz 2016

Sechs Tage vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Verfasst von

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016. Auch in den überregionalen Medien ist die Wahl mehr und mehr ein Thema – auch wenn am gleichen Tag ebenso Wahlen in den bevölkerungsmäßig deutlich größeren Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz anstehen. Tilmann Steffen porträtiert in der ZEIT den Spitzenkandidaten der Linken, Wulf Gallert. Reinhard Bingener war für die FAZ mit dem Ministerpräsidenten und Spitzenkandidaten der CDU, Reiner Haseloff, im Land unterwegs. Kai Gauselmann hat für die Mitteldeutsche Zeitung die SPD-Spitzenkandidatin Katrin Budde im Wahlkampf beobachtet, Jan Schumann hat für die gleiche Zeitung Claudia Dalbert, Professorin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und grüne Spitzenkandidatin, begleitet. Frank Sitta, der Spitzenkandidat der FDP, möchte die Partei nach fünfjähriger Abstinenz wieder in den Landtag zurückführen. Thomas E. Schmidt hat sich für die ZEIT den Wahlkampf der AfD in Sachsen-Anhalt angeschaut, und zwar hier. Cornelius Pollmer beschreibt in der Süddeutschen Zeitung die Bemühungen des Landes, die Wahlbeteiligung (2011: 51 Prozent) zu erhöhen, zum Beispiel mit einer Plakatkampagne, die auch anderenorts bereits für Schlagzeilen gesorgt hat. ARD-Korrespondent Stephan Schulz bewertet auf Inforadio in einem Interview von Henning Wächter die aktuellen Umfrageergebnisse, und zwar hier.
Inzwischen ist es eine schöne Tradition, vor der „richtigen“ Wahl in Sachsen-Anhalt eine U18-Wahl durchzuführen – mit teilweise ganz anderen Ergebnissen. Die Übersicht über die Wahlergebnisse dieser Wahl finden Sie hier. Und wer sich im Übrigen ganz allgemein über die hochschulpolitischen Ziele der einzelnen Parteien informnieren möchte, dem hilft im Netz die Initiative „Studis wählen“ weiter.
Heute abend um 22:05 Uhr diskutieren die Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien in einer so genannten Elefantenrunde im MDR-Fernsehen ihre politischen Schwerpunkte. Eine aktuelle Umfrage sieht eine knappe Mehrheit für Schwarz-Rot – aber bis zur Wahl am 13. März sind ja noch sechs Tage Zeit.

7. Mrz 2016

Zu den Erfolgschancen der AfD

Verfasst von

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist am Institut für Politikwissenschaft der MLU zunehmend Gegenstand von Haus- und Abschlussarbeiten (aktuelle Zahlen zum Abschneiden der AfD in den gestrigen Kommunlwahlen in Hessen sind hier zu finden). Im Mittelpunkt steht dabei oft die Frage, ob es sich bei der AfD um eine populistische Partei handelt. Ein hilfreiches Instrument zur Beantwortung dieser Frage ist der Kriterienkatalog zum Populismus, wie er vor einigen Jahren vom Politikwissenschaftler Florian Hartleb zusammengetragen worden ist. Vor einigen Tagen hat sich Hartleb im Internetangebot des Berliner Tagesspiegels zu den mittelfristigen Etablierungschancen dieser Partei geäußert. Er vertritt dabei die Auffassung, dass die beiden zentralen Themen der Partei – die Flüchtlingsfrage und der Euroskeptizismus – auch weiterhin mobilisierungsfördernd wirken können bzw. werden. Der Gastbeitrag von Florian Hartleb ist hier zu finden. Anderer Auffassung ist – im gleichen Internetangebot – der Politikwissenschaftler Timo Lochocki, und zwar hier. Er vertritt die Auffassung, dass die AfD bereits in diesem Sommer ihre strategischen Vorteile verlieren könnte. Wissenschaftliche Beiträge zur AfD sind übrigens im Handbuch Parteienforschung von Oskar Niedermayer (Hrsg.), in der Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte (zum Beispiel hier) sowie im Handbuch der deutschen Parteien von Viola Neu und Frank Decker zu finden.

1. Mrz 2016

Eine Wahlkampfreise anläßlich der Landtagswahl 2016

Verfasst von

Der Journalist Christian Unger ist für die Berliner Morgenpost durch Sachsen-Anhalt gereist, um Parteien und Spitzenkandiaten im Wahlkampf zur Landtagswahl 2016 zu beobachten. Sie können seine Reportage hier lesen.

22. Feb 2016

Wahlpflicht – pro und contra

Verfasst von

Die Mitteldeutsche Zeitung präsentiert rechtzeitig vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt eine Artikelserie rund um wahlrelevante Themen. Im fünften Teil der Serie zum Beispiel geht es um Vor-und Nachteile einer Wahlpflicht zur Steigerung der Wahlbeteiligung – ein Thema, das wir ja auch wiederholt in den Veranstaltungen des Instituts für Politikwissenschaft diskutieren. Der entsprechende Artikel findet sich hier. Fun fact: auch ein Hallenser Politikwissenschaftler kommt zu Wort.:)

17. Feb 2016

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt 2016

Verfasst von

Zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 ist ab sofort der Wahl-O-Mat freigeschaltet, und zwar hier. Anhand der Bewertung konkreter Aussagen aus unterschiedlichen Themenfeldern können Sie sich im Ergebnis anzeigen lassen, mit welcher politischen Partei Sie die größte Schnittmenge haben (Überraschungen nicht ausgeschlossen…). Erarbeitet wurde diese Ausgabe des Wahl-O-Mat übrigens in Zusammenarbeit mit Studierenden der Politikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet hier, die Magdeburger Volksstimme hier.

8. Feb 2016

Podiumsgespräch zur Landtagswahl 2016

Verfasst von

Die Jungen Europäischen Föderalisten Sachsen-Anhalt laden für heute abend in Kooperation mit dem Lehrbereich Internationale Beziehungen und europäische Politik des Instituts für Politikwissenschaft an der MLU zu einem Podiumsgespräch zur bevorstehenden Lanbdtagswahl ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Arbeits- und Wirtschaftspolitik in Sachsen-Anhalt. Zugesagt für das Podium haben:
– Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang , CDU Sachsen-Anhalt, Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft,
– Olaf Meister, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt, MdL, Sprecher für Wirtschaft, Haushalt, Kommunalpolitik und Tourismus, Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt,
– Dr. Katja Pähle, SPD Sachsen-Anhalt, MdL, Sprecherin für Wissenschaftspolitik, stellvertretende Vorsitzende im Arbeitskreis Wissenschaft und Wirtschaft, Europa sowie Medien der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, sowie
– Dr. Frank Thiel, DIE LINKE.Sachsen-Anhalt, MdL Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Fraktion im Landtag.
Tino Schlögl, Leiter des Career Center der Uni Halle, wird ein Grußwort sprechen, moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Alexander Vogt (Mitarbeiter im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg) und Silvia Behrens (Junge Europäische Föderalisten – JEF Deutschland Bundesvorstand).
Wo? Stadtmuseum Halle (Saale), Christian Wolff-Haus, Großer Saal, Große Märkerstraße 10.
Wann? 08. Februar 2016, 19:00 Uhr.
Herzliche Einladung!

29. Jan 2016

Grenzenlos wählen in Sachsen-Anhalt

Verfasst von

Einwohner Brandenburgs an der Havel haben zu Beginn der Woche nicht schlecht gestaunt, als sie in ihrer Stadt Wahlplakate entdeckten – gestaunt deshalb, weil die letzten Landtags- und Kommunalwahlen gerade einmal anderthalb Jahre her sind. Bei genauerem Hinsehen entpuppten sich die Plakate als Kampagne der Magdeburger Landeszentrale für politische Bildung zur Erhöhung der Wahlbeteiligung bei der am 13. März 2016 stattfindenden Landtagswahl in Sachsen-Anhalt („Triff die Wahl!“). Noch ist unklar, wie die Plakate nach Brandenburg gekommen sind (auch in Sachsen wurden Plakate aus Sachsen-Anhalt entdeckt), aber inzwischen haben es die Plakate in die Medien geschafft, zum Beispiel hier und hier. Wir bleiben an der Sache dran!
Update, 4. Februar 2016: die Märkische Allgemeine hat augenscheinlich eine Erklärung für die falsch geklebten Plakate gefunden: hier.

17. Jan 2016

Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer gegen Julia Klöckner

Verfasst von

Am 13. März 2016, dem Tag der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, findet auch in Rheinland-Pfalz eine Landtagswahl statt. Julia Klöckner, beim letzten Mal noch knapp an Ministerpräsident Kurt Beck und seiner rot-grünen Regierung gescheitert, möchte in dieser Wahl Ministerpräsidentin Malu Dreyer ablösen. Die Umfragen sehen derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden politischen Lager rot-grün und schwarz-gelb. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat beide Politikerinnen in einem ausführlichen Artikel porträtiert.

12. Jan 2016

Alt-Ministerpräsident Wolfgang Böhmer im Interview

Verfasst von

Seine Amtszeit liegt bereits einige Jahre zurück, in wenigen Tagen wird er achtzig Jahre alt: Wolfgang Böhmer stand dem Land Sachsen-Anhalt von 2002 bis 2011 als Ministerpräsident vor. In der Magdeburger Volksstimme äußert er sich jetzt ausführlich über seinen Weg in die Politik und seine Erfahrungen in diversen Spitzenämten. Zugleich beschreibt er damit zwei Jahrzehnte miterlebter Politik im Land Sachsen-Anhalt. Das Interview ist hier zu finden.


Letzte Kommentare