RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

9. Jun 2019

Neues Online-Dossier der BpB zum Thema „Lobbyismus“

Verfasst von

In allen Lehrveranstaltungen am Institut für Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) rund um den Themenkomplex der politischen Partizipation, aber auch der Gewaltenteilung steht das Thema Interessenvertretung/Lobbyismus als eines der zentralen Themen im Mittelpunkt. Kürzlich hat die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) ein Online-Dossier veröffentlicht, das sich dem Thema gleich aus mehreren Richtungen nähert, nämlich sowohl aus theoretischer als auch aus ganz praktisch-empirischer Perspektive. Das gesamte Dossier ist hier zu finden.

9. Jun 2019

Neues APuZ-Heft zum Thema „Datenökonomie“ erschienen

Verfasst von

Soeben ist die neue Ausgabe der von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) herausgegebenen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ unter dem Titel „Datenökonomie“ erschienen. Auf der Seite des Heftes im Internet heißt es einführend: „Digitale Dienste erleichtern uns in vielerlei Hinsicht das tägliche Leben; sie sind zu einer Art Infrastruktur geworden. Tatsächlich zahlen wir viele dieser Annehmlichkeiten mit unseren persönlichen Daten, die Unternehmen höchst profitabel auszunutzen wissen. Angesichts dessen stellt sich die Frage, wem welche Daten „gehören“ (sollten) – und ob Daten als immaterielle und unendlich vervielfältigbare Güter überhaupt eigentumsfähig sind. Neben ökonomischen Aspekten gewinnen Fragen nach dem persönlichen Datenschutz, nach der Wahrung der Privatsphäre und letztlich der individuellen Selbstbestimmung an Dringlichkeit, zumal sich Datensammlungen auch politisch instrumentalisieren lassen.“ Im Volltext ist das Heft hier abrufbar.

9. Jun 2019

Aktuelle Neuerscheinungen zur Bundestagswahl 2017

Verfasst von

Inzwischen sind sie Klassiker: die von Christina Holtz-Bacha sowie von Karl-Rudolf Korte herausgegebenen Bände, die sich alle vier Jahre aus unterschiedlichen Perspektiven mit den jeweiligen Bundestagswahlen in Deutschland beschäftigen. In diesen Tagen erscheinen die beiden Bände rund um die Wahl von 2017. Der Band von Christina Holtz-Bacha rekurriert dabei sehr stark auf die Rolle der (Massen)Medien im Wahlkampf, der Band von Korte thematisiert gleichermaßen Ergebnisse aus der Wahl-, Parteien-, Regierungs- und Kommunikationsforschung. Details zu den Bänden gibt es für Holtz-Bacha hier und für Korte hier.

7. Jun 2019

Neuerscheinung: „Politische Führung“

Verfasst von

In vielen Seminaren am Institut für Politikwissenschaft der MLU geht es um Fragen des Regierens, des modernen Regierens sowie der politischen Führung. Soeben ist im VS-Springer-Verlag ein knappes Lehrbuch zum Thema erschienen, das sicherlich für Referate und Hausarbeiten gleichermaßen nützlich sein kann. Das Buch ist bereits für unsere Bibliothek bestellt. Details zum Buch sind bis dahin hier zu finden.

5. Jun 2019

Praktikums- und Stellenangebote bei Beratungsagentur

Verfasst von

Die Forschungs- und Beratungsagentur „pollytix-strategic research“ (bekannt für das MdB-Twitter-Netzwerk) sucht für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2019 neue Praktikant*innen, Bewerbungen sind ab sofort möglich. Die Ausschreibung für das Praktikum finden Sie hier. Darüber hinaus sucht die Agentur Berater*innen (Auschreibung hier) und Projektmanager*innen (Ausschreibung hier).

4. Jun 2019

Landesregierung LSA in der Krise?

Verfasst von

Seit Tagen beschäfigt die aktuelle Situation des als „Kenia-Koalition“ bezeichneten Regierungsbündnisses von CDU, SPD und Grünen in Sachsen-Anhalt die Schlagzeilen (Hintergründe zum Thema sind hier zu finden). Ein Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung erläutert die einschlägigen Hintergründe und beleuchtet auch, was Twitter damit zu tun hat. Nachzulesen ist der Artikel hier.
Update, 5. Juni 2019: okay, okay, anscheinend alles halb so wild.:) Lesen Sie einfach hier weiter.

4. Jun 2019

Lektüre: „Unter Druck“ von Jana Simon

Verfasst von

Es gibt diese Bücher, in denen man zunächst nur etwas blättern möchte – und dann liest man das Buch an zwei Abenden komplett aus. Ein solches Buch ist „Unter Druck“ der Journalistin Jana Simon, das vor wenigen Tagen erschienen ist. Das Buch beginnt mit diesen Sätzen: „In der Biographie jedes Einzelnen spiegelt sich die Welt. Und in jeder Biographie spiegelt sich die Wirklichkeit eines Landes.“ Und gemäß dieser Maxime schildert Simon die Entwicklung der letzten Jahre in Deutschland – stichwortartig seien Flüchtlingskrise, Klimawandel, NSU-Terror, Pflegenotstand, Abstiegsangst genannt – anhand von sechs Biographien: des Bankers und Euroretters Jörg Asmussen, der Krankenschwester Bozena Block, des Ingenieurs Jörn Reichenbach (und seiner Frau), des Polizisten Thomas Matcak, der Influencerin Lisa Banholzer und des AfD-Politikers Alexander Gauland. Zusammen ergeben die Schilderungen dieser Biographien aus den Jahren 2013 bis 2019 „Nahaufnahmen einer verunsicherten Nation“. Das Buch der preisgekrönten Simon (u. a. Theodor-Wolff-Preis, Axel-Springer-Preis und Deutscher Reporterpreis) bezeichnete Harry Nutt in der Frankfurter Rundschau als „Gesellschaftsbild mit sorgsam ausgearbeiteten Farbsetzungen und Kontrasten, das weit über die bloße Momentaufnahme einer Zeitungsreportage hinausgeht“. Der Titel des Buches weist darauf hin, dass einige der Protagonisten durchaus Druck ausüben, dass die meisten von ihnen aber Druck von außen ausgesetzt sind und versuchen (müssen), damit irgendwie klarzukommen. Fazit: unbedingt lesenswert!
Details zum Buch sowie eine Leseprobe gibt es hier.

Jana Simon: „Unter Druck. Wie Deutschland sich verändert“, S. Fischer Verlag 2019, 338 Seiten, 20,00 Euro, ISBN 978-3-10-397389-1.

28. Mai 2019

Erste Analysen der Europawahl 2019

Verfasst von

Zwei Tage nach der Europawahl vom 26. Mai 2019 sind erste politikwissenschaftliche Analysen der Wahlergebnisse erschienen. Veröffentlicht haben sie verschiedene politische Stiftungen in Deutschland. Der Wahlbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung ist hier abrufbar, die Analyse der Heinrich-Böll-Stiftung steht hier zum Download bereit. Und hier findet sich ein Interview zum Thema mit der Direktorin der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Daniela Schwarzer.
Update, 3. Juni 2019:
auch auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es inzwischen eine Wahlanalyse, ergänzt durch eine Reihe einschlägiger Schaubilder (nämlich hier).

27. Mai 2019

Nach den Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt

Verfasst von

Über die gestrige Wahl zum Europäischen Parlament wird heute an anderer Stelle vieles geschrieben und gesagt. Für die Politikwissenschaftler/innen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist natürlich auch die Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt von großem Interesse. Hier sind die detaillierten Ergebnisse aus ganz Sachsen_Anhalt zusammengestellt, Reaktionen aus den unterschiedlichen politischen Parteien sind hier nachzulesen. Und hier findet sich eine Übersicht der neuen Stadträtinnen und Stadträte in Halle (Saale). Die Mitteldeutsche Zeitung wirft hier einen Blick voraus auf die Arbeit des zukünftigen Stadtrates, in dem insgesamt zehn politische Gruppierungen vertreten sein werden.
Update, 9. Juni 2019: es gibt noch viel, viel mehr Zahlen rund um die Kommunalwahl in Halle. Wer daran interessiert ist, wird hier fündig.

23. Mai 2019

Akademiereport 2/2019 der APB Tutzing erschienen

Verfasst von

Soeben ist der „Akademiereport“ der Akademie für politische Bildung (APB) in Tutzing veröffentlicht worden. Darin geht es dieses Mal – rechtzeitig vor dem Wahltermin – um vielfältige Themen rund um die Wahlen zum Europäischen Parlament, darunter: Wie solidarisch ist die EU? Wie geht sie in Zukunft mit Populismus um? Was wird aus ihren Grenzen? Und braucht es Mehrheitsentscheidungen im Europäischen Rat? Der Report kann online hier abgerufen werden.


Letzte Kommentare