RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

24. Mai 2011

Urwahl der Kanzlerkandidaten??

Verfasst von

Es ist sicher nicht die wichtigste Frage derzeit, aber doch eine der unterhaltsamsten: die Frage nämlich, wer die SPD im Jahre 2013 in den nächsten Bundestagswahlkampf führt. Parteichef Sigmar Gabriel ist heute vorgeprescht mit der Idee, den nächsten Kanzlerkandidaten (aber auch Bewerber um Abgeordnetenmandate) in einer Urwahl, das heißt auch von Nicht-SPD-Mitgliedern, küren zu lassen. Die WELT hat Details.
Die Vorschläge stoßen auch auf Widerstand, wie SPIEGEL Online zu berichten weiß. Der Berliner Tagesspiegel stößt ins gleiche Horn. Die Frankfurter Allgemeine kommentiert, die Süddeutsche Zeitung auch. Auf News.de finden sich weitere Hintergründe und Zitate, unter anderem von einem renommierten Hallenser Politikwissenschaftler (ich bin es nicht…).

Über Michael Kolkmann

1 Kommentar

  1. Florian Hüfner sagt:

    Das Problem der SPD ist nicht das Auswahlverfahren ihrer Kanzlerkandidaten oder Abgeordneten, sondern ihr Vorsitzender, der jeden Tag eine neue tolle Idee hat und die am darauffolgenden Tag schon wieder vergessen hat. Die SPD braucht wieder einen klaren Kurs, sei es nun weiter links oder rechts, aber klar und langfristig muss er sein.

Kommentieren


Letzte Kommentare