RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

Uncategorized

14. Jan 2019

Informationsveranstaltung für das ERASMUS-Jahr 2019/2020

Verfasst von

Auch für das kommende Studienjahr 2019/2020 stehen am Institut für Politikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) wieder ERASMUS-Plätze zur Verfügung (hier gibt es eine Übersicht der einzelnen Länder und Universitäten sowie nähere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten). Am Mittwoch, den 23. Januar 2019, findet um 16:30 Uhr im Besprechungsraum des Instituts (zweite Etage) eine Informationsveranstaltung statt, bei der Sie alle Fragen und Informationswünsche rund um die ERASMUS-Bewerbung loswerden können. Gleichzeitig stehen frühere ERASMUS-Studierende mit Rat und Tat bereit, um über ihre persönlichen Erfahrungen zu berichten. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich für einen der ERASMUS-Plätze zu bewerben: herzliche Einladung! Die Bewerbungsfrist endet dann am 15. Februar 2019.

10. Dez 2018

Vorankündigung: Publikation „70 Jahre Grundgesetz“

Verfasst von

Zu Beginn des neues Jahres erscheint eine vielversprechende Publikation zum Thema 70 Jahre Grundgesetz. Auf der Webseite des Verlages heißt es: „Im Mai 2019 wird das Grundgesetz 70 Jahre alt. Es galt gut 40 Jahre in der Bonner und 30 Jahre in der Berliner Republik. Das ‚Jubiläum‘ fällt zusammen mit 100 Jahren Weimarer Reichsverfassung, eine Verfassung, die stürmische Zeiten kannte – und sie nicht überlebte. Das Doppeljubiläum ist Anlass, sich über das Grundgesetz, den von ihm verfassten Staat, über unsere Gesellschaft und politische Herrschaft zu vergewissern. Was hat sich bewährt? Wie wurde die verfassungspolitische Ordnung zu der, die wir kennen? Wie gut sind wir für aktuelle und zukünftige Herausforderungen gerüstet? Welche Rolle spielt das Verfassungsrecht, wenn es etwa um Identität, Populismus, Migrationsfragen, Digitalisierung oder die demographischen Herausforderungen geht? Diesen Fragen geht der vorliegende Band mit Beiträgen prominenter Autoren nach. Das Werk versammelt profilierte Denkerinnen und Denker aus der Rechts-, Geschichts- und Politikwissenschaft sowie Funk- und Printjournalismus. Sie suchen pointiert und adressiert an ein breites Publikum Antworten auf die Frage, ob unser Land in guter Verfassung war, ist, sein wird.“
Das Buch wird zu gegebener Zeit auch in unserer Fachbereichsbibliothek verfügbar sein. Einen Auszug aus dem Buch, nämlich den Beitrag des früheren Bundesverfassungsrichters Dieter Grimm („Auf Bewährung“), ist in der heutigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu finden (online leider kostenpflichtig).

22. Nov 2018

Deutscher Bundestag: Die Kunst des Zwischenrufs

Verfasst von

Legendäre Zwischenrufer im Deutschen Bundestag wie es einst Herbert Wehner und Joschka Fischer gewesen sind gibt es heutzutage kaum noch. Aber es gibt Matthias W. Birkwald von der Linken, der sich als Überzeugungstäter in Sachen Zwischenruf sieht und allein in der laufenden Wahlperiode 422 Male in die Reden anderer Abgeordneten hineingerufen hat (and counting…). Der Berliner Tagesspiegel hat mit ihm gesprochen (und zwar hier).

11. Nov 2018

Neue Reihe: „Rektorat im Gespräch“

Verfasst von

Rechtzeitig mit dem Wintersemester 2018/19 startet das Rektorat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) unter der Leitung des neuen Rektors Christian Tiedje unter dem Motto „Rektorat im Gespräch“ eine neue Reihe. Nach und nach werden die Angehörigen aller Fakultäten der Universität, Studierende wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen, zu einem offenen Forum eingeladen, in dessen Rahmen die Fortentwicklung der Universität diskutiert werden soll und natürlich vielfältige Fragen gestellt werden können. „Unsere“ Philosophische Fakultät I ist am 15. Januar 2019 um 12:00 Uhr an der Reihe. Nähere Informationen einschließlich der weiteren Termine finden sich hier.

4. Nov 2018

Nach den Wahlen ist vor den Wahlen

Verfasst von

Nach den jüngsten Landtagswahlen in Bayern und Hessen (einschließlich der bundespolitischen Konsequenzen dieser Wahlen) richtet sich die Aufmerksamkeit der politischen Beobachter auf die bevorstehenden Wahlen des Jahres 2019. Neben diversen Kommunalwahlen und der Wahl zum Europäischen Parlament stehen im Herbst des kommenden Jahres insbesondere die Landtagswahlen in den Bundesländern Brandenburg, Sachsen und Thüringen im Fokus. Eine erste Vorschau auf diese Wahlen gibt es hier.

13. Okt 2018

„ZEIT Campus“ mit Ausgabe 6/2018

Verfasst von

An der Uni lernst Du 1000 Leute kennen. Nie wieder Langeweile. Semesterferien sind Ferien. Endlich die Welt retten. Studium = Freiheit. Welche dieser Aussagen stimmen? Welche nicht? Vor wenigen Tagen ist die Ausgabe 6/2018 der Zeitschrift ZEIT Campus erschienen, in denen diese Aussagen bewertet werden. Im Heft finden sich pünktlich zum Wintersemester nicht nur für Studienanfänger und Studienanfängerinnen viele wichtige Informationen sowie Berichte und Reportagen rund um das Studium. So wird etwa vom Selbstversuch berichtet, ob man mit Likes die Miete bezahlen kann, und Mavi Phoenix besucht auf einen Sprung ihre alte Mensa an der Universität Wien, an der sie Politikwissenschaft studiert hat. Weiterhin gibt es das große ABC der Promotion und eine Kulturgeschichte der Achterbahn (sowie ein Porträt des Mannes, de sie baut) Näheres zum aktuellen Heft gibt es hier. Das Heft ist zum Beispiel an der Kasse der Cafébar auf dem Steintor-Campus erhältlich.

10. Okt 2018

Internationale Konferenz für politische Kommunikation 2018

Verfasst von

Am 21. und 22. Oktober 2018 findet in Berlin der alljährliche Kongress „Internationale Konferenz für politische Kommunikation“ der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. Hauptthema in diesem Jahr sind „Wahlen als Grundpfeiler der Demokratie“. Alle Informationen gibt es hier.

1. Okt 2018

Einführungsveranstaltungen für Studienanfänger im WiSe 2018

Verfasst von

Am 12. Oktober 2018 findet im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am Universitätsplatz die zentrale Immatrikukationsfeier für alle neuen Studierenden statt. Auf dem Uniplatz warten ein umfangreiches Bühnenprogramm sowie kulinarische Köstlichkeiten auf die Besucherinnen und Besucher. Details sind hier zu finden. Davor finden vom 9. bis 11. Oktober 2018 die Orientierungstage der verschiedenen Institute statt, auf denen die wichtigsten Informationen für den Studienstart vorgestellt werden (die gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Politikwissenschaft und des Instituts für Soziologie wird am 10. Oktober 2018 von 13 bis 15 Uhr Uhr in Hörsaal XX im Melanchthonianum sein). Studierende im Lehramt Sozialkunde können sich am 9. Oktober 2018 um 9 Uhr in Hörsaal XXIII/Audimax (Gymnasien) sowie am 10. Oktober, ebenfalls um 9 Uhr, in Hörsaal XX/Melanchthonianum (Sekundarschulen) über das Lehramtsstudium informieren. Eine Einführungsveranstaltung für die Studierenden in den politikwissenschaftlichen Masterstudiengängen findet statt am 9. Oktober um 10 Uhr (Hörsaal Z im Melanchthonianum). Darüber hinaus wird an den Orientierungstagen Gelegenheit sein, sich über grundsätzliche Aspekte des Studiums an der MLU zu informieren, einschließlich der Möglichkeiten des Auslandsstudiums, der BAföG-Unterstützung oder der Wohnungsanmeldung bei der Stadt Halle.

1. Okt 2018

Neues APuZ-Heft zum Thema „Medienpolitik“

Verfasst von

Das am heutigen Tage neu erschienene Heft der von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebenen Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ befasst sich im Schwerpunkt mit dem Thema Medienpolitik. Neben der „Medienkonzentration und Medienvielfalt“ geht es insbesondere um den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk „in der Schusslinie“, die Internetgiganten wie Facebook und Google, die internationale Internet-Governance sowie den Kinder- und Gugendschutz im Internet. Das Heft kann im Volltext hier heruntergeladen werden.

10. Sep 2018

Nach der Wahl in Schweden

Verfasst von

Die Sozialdemokraten haben die gestrige Parlamentswahl in Schweden gewonnen. Das kommt nicht allzu überraschend, schließlich haben sie in der Nachkriegszeit schon häufig die Regierung gestellt. Mit Spannung wurde allgemein das Ergebnis der rechtspopulistischen Schwedendemokraten erwartet, die am Ende nicht so stark wie vorausgesagt abschneiden konnten. Einer der Trends, die die Wahl offenbart hat, ist, dass in vielen Ländern etablierte Strukturen der Parteiensysteme ins Wanken geraten. Große (Volks-)Parteien verlieren Wähler (und Mitglieder), kleinere Parteien gewinnen hinzu. Trotz des Sieges bei der Wahl verfügen die Sozialdemokraten aktuell über keine handlungsfähige Regierungsmehrheit, so dass schwierige Gespräche bevorstehen. Ergebnisse im Detail gibt es hier und hier. Matthias Wyssuwa überlegt in der FAZ, wie mit den Schwedendemokraten umgegangen werden sollte (hier). Und Dietmar Pieper argumentiert auf SPIEGEL Online, dass erst die Ausgrenzung der Schwedendemokraten durch die Mittbewerber diese Partei erst stark gemacht hat (hier).