RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

23. Nov 2009

Piratenpartei erhält prominenten Zuwachs

Verfasst von

Die Taz meldet heute, dass die Ex-Grüne Angelika Beer in die Piratenpartei eingetreten ist. Beer war von 2002 bis 2004 Bundesvorsitzende der Partei Bündnis/Die GRÜNEN sowie von 1987 bis 1990 und von 1994 bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Im März 2009 hatte Beer auf einem Landesparteitag in Schleswig-Holstein angekündigt, die Grünen verlassen zu wollen. Laut der Tageszeitung Die WELT hat sie bereits bei der vergangenen Bundestagswahl im September 2009 für die Piratenpartei gestimmt.

Von (offizieller) grüner Seite gibt es interessanterweise bisher keinen Kommentar.

Mehr zum Thema gibt es auf den Seiten der Taz:

http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/und-alle-so-beer/

Die Internetseite von Angelika Beer findet sich hier:

http://www.angelika-beer.de/

Über Michael Kolkmann

5 Kommentare

  1. Stefan Röttig sagt:

    Es ist sehr interessant, dass die Piratenpartei basisdemokratisch entscheidet, d.h. keine relative oder absolute Mehrheit, sondern Konsens. Aber legten auf dieses Merkmal des libertären Weltbildes nicht eigentlich auch einmal die Grünen ihr Augenmerk? Ich bin gespannt welche Resonanz aus der Partei selbst zum Austritt Angelika Beers kommt.

  2. Michael Kolkmann sagt:

    Inzwischen hat sich Angelika Beer auch selbst zur Sache gemeldet – per Interview auf ZEIT Online. Das Gespräch ist hier zu lesen:
    http://pdf.zeit.de/politik/deutschland/2009-11/piratenpartei-beer.pdf

  3. tim sagt:

    aktuelle Informationen zur Piratenpartei: „Piraten erleiden Schiffbruch“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,695167,00.html

  4. What an interesting story! I’m glad I finally found what I was looking for 메리트카지노.

  5. Aber legten auf dieses Merkmal des libertären Weltbildes nicht eigentlich auch einmal die Grünen ihr Augenmerk? Ich bin gespannt welche Resonanz aus der Partei selbst zum Austritt Angelika Beers kommt.

Kommentieren


Letzte Kommentare