RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

8. Mrz 2011

USA: Präsidentschaftswahlkampf 2012 beginnt

Verfasst von

In der letzten Woche hat in den Vereinigten Staaten der erste Präsidentschaftsbewerber der Republikaner seinen Hut in den Ring geworfen. Mit Newt Gingrich ist es ein alter Bekannter: nach dem Wahlsieg der Republikaner im Jahre 1994 war er mehrere Jahre – umstrittener – Parlamentspräsident (speaker) und Galionsfigur seiner Partei. Gingrich könnte allerdings auch unter den ersten sein, die das Handtuch werfen. Bei der sozialkonservativen Parteibasis hat er nach einer außerehelichen Affäre und der anschließenden Scheidung von seiner Frau (der er die Scheidungspapiere nach einer Krebsoperation im Krankenhaus präsentierte), keine gute Karten.
Erwartet wird, dass nach Gingrichs Startschuss jetzt auch andere Kandidaten zügig ihre Kandidatur erklären, Anfang Mai findet bereits die erste Debatte aller Kandidaten auf Republikanischer Seite statt. Insgesamt schaut das prospektive Feld bislang alles andere als überzeugend aus. Auf Demokratischer Seite wird sich Obama voraussichtlich keinem Vorwahlkampf stellen müssen, er kann gleich als Kandidat der Demokratischen Partei in die Hauptwahl gehen.
SPIEGEL Online stellt heute die einzelnen potenziellen Kandidaten der Republikaner vor. Die New York Times greift das Thema ebenfalls auf.

Über Michael Kolkmann

1 Kommentar

  1. Markus Wegewitz sagt:

    ZEIT Online beteiligt sich seit heute auch an der Suche nach dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten: http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-03/obama-praesidentschaftswahl-republikaner & die Washington Post hat zum selben Thema ein eigenes Portal: http://voices.washingtonpost.com/politics/campaigns-2012.html

Trackbacks/Pingbacks

  1. Politik.Wissenschaft. » It’s official: Newt is in

Kommentieren


Letzte Kommentare