RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

5. Jan 2010

Afghanistan-Debatte verschärft sich

Verfasst von

Über den Jahreswechsel 2009/2010 hat sich die Debatte um den deutschen Beitrag für den Einsatz in Afghanistan verschärft. Zunächst hatte die Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, in einem Interview mit der Berliner Zeitung an Heilig Abend den Einsatz als „nicht zu rechtfertigend“ kritisiert. In ihrem Neujahrsgottesdienst in der Dresdener Frauenkirche hatte sie dann ein Ende des Kampfes der Bundeswehr in Afghanistan gefordert und den bisherigen Einsatz der Truppen dort als sinnlos dargestellt.

Am Wochenende nun hat Ralf Fücks der Bischöfin in einem offenen Brief geantwortet. Auch andere Stimmen der Kritik wurden laut.

Die Neujahrspredigt von Bischöfin Käßmann finden Sie hier:

http://www.evlka.de/content.php?contentTypeID=1066&id=12043

Das erwähnte Interview mit der Berliner Zeitung ist hier nachzulesen:

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1224/politik/0015/index.html

Den Text von Ralf Fücks finden Sie unter der Überschrift „Politik statt Transzendenz“ auf den Internetseiten der WELT:

http://www.welt.de/die-welt/debatte/article5707766/Politik-statt-Transzendenz.html

Update 6. Januar 2010: Für den 11. Januar 2010 ist nunmehr ein Treffen zwischen Bischöfin Käßmann und Verteidigungsminister zu Guttenberg geplant. Details gibt es hier:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,670320,00.html

Über Michael Kolkmann

4 Kommentare

  1. Eine Anmerkung sagt:

    Keine Meinung – nur eine Anmerkung. Dem oben genannten Link auf die Berliner Zeitung folgt der Artikel „Von Gogos und Glitzer bis Fisch sucht Fahrrad“. Ich denke diesen Artikel haben Sie nicht gemeint 🙂

  2. Michael Kolkmann sagt:

    Den Artikel habe ich in der Tat nicht gemeint.;)
    Inzwischen steht der richtige Link online. Vielen Dank für den Hinweis!

  3. Der Soeren sagt:

    Die Vorsitzende der EKD liegt wohl richtig, wenn sie sagt, dass der Krieg dort nicht gerechtfertig ist. Aber was ändert sich beim Abzug der BW? Der Krieg wird nicht aufhören. Kann sie die Verantwortung übernehmen, dass eventuell die Taliban (mit allen Folgen) zurück an die Macht kommen? Kann sie das? Ich denke nicht.

  4. MaR sagt:

    Die Frage ist doch eher, ob die Verantwortung überhaupt bei der deutschen Bundeswehr liegt.

Kommentieren


Letzte Kommentare