RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

14. Sep 2021

Neuerscheinung zur Corona-Pandemie

Verfasst von

Auf diesen Seiten sind in den vergangenen Monaten so einige Neuerscheinungen rund um die Corona-Pandemie vorgestellt worden (zum Beispiel hier und hier). In diesen Tagen erscheint im Campus-Verlag nunmehr ein neues Werk zum Thema, nämlich „Auf Abstand“ von Malte Thießen. Auf der Verlagswebseite heißt es zu diesem Buch: „Corona ist die sozialste aller Krankheiten. Sie betrifft alle Menschen weltweit und sämtliche Bereiche unseres Zusammenlebens – allerdings in ganz unterschiedlichem Ausmaß. Malte Thießen macht sich auf eine historische Spurensuche nach den sozialen Voraussetzungen und Folgen der Pandemie, die seit dem Frühjahr 2020 unser Leben beherrscht. Von den Pocken über die Spanische Grippe bis hin zu Aids, Ebola und Schweinegrippe entwirft er ein Panorama der Seuchen, die die Welt im 20. Jahrhundert heimsuchten, und gibt Antworten auf die Frage, was die Coronapandemie so besonders macht. Dabei geht es nicht nur um Gesundheit und Krankheit, sondern genauso um die Grundsätze unserer Gesellschaft: Wer ist besonders schützenswert, wer eine besondere Bedrohung? Wie ist das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit, zwischen Zwang und Freiwilligkeit, zwischen uns und den anderen? Das Buch präsentiert damit eine Bestandsaufnahme unserer Gegenwart im Zeitalter der ‚Neuen Seuchen‘: Ist Corona eine Zeitenwende?“ Details zum Buch finden sich hier. Kleiner fun fact für Freundinnen und Freunde der Alliteration: alle Kapitelüberschriften des Buches beginnen mit einem „A“.

Malte Thießen: „Auf Abstand. Eine Gesellschaftsgeschichte der Corona-Pandemie“, Campus-Verlag, Frankfurt (Main)/New York 2021, 222 Seiten, 24,95 Euro, ISBN 9783593514239.

Über Michael Kolkmann

Kommentieren


Letzte Kommentare