RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

7. Apr 2020

Krimi-Tipp II: „Der freie Hund“

Verfasst von

Als zweiten Krimi-Tipp für die bevorstehenden Ostertage empfehle ich „Der freie Hund“ von Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo. Schorlau ist bekannt geworden durch hochpolitische Krimis, etwa rund um die Griechenlandrettung oder den Rechtsterrorismus. Mit seinem italienischen Kollegen Caiolo, gebürtiger Sizilaner und heute in Venedig ansässig, hat er nun den ersten Band einer neuen Reihe veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht Commissario Antonio Morello, „der freie Hund“ genannt. Morello hat in Sizilien korrupte Politiker verhaftet und steht nun auf der Todesliste der Mafia. Um ihn zu schützen, wird er nach Venedig versetzt. Er hasst die Stadt vom ersten Augenblick an. Zu viele Menschen, trübes Wasser, Kreuzfahrtschiffe, die die Luft verpesten und die Stadt gefährden – selbst der Espresso doppio, ohne den er nicht leben kann, schmeckt ihm in Sizilien besser. Und rasch gerät er in seinen ersten Fall, in dem es zunächst um die Kreuzfahrtindustrie in Venedig geht, sehr schnell aber um mehr: nämlich um die Beziehungen von Politik und Verbrechen, und auch die Mafia kommt nicht zu kurz. Neben diesem Fall besticht das Buch durch sehr detailgetreue Schildungen venezianischer Kultur und Architektur sowie italienischer Küche. Und auch über die Differenzen zwischen Nord- und Süditalien lernt man so einiges hinzu. Fazit: ein Buch, das man in einem Rutsch lesen kann. Anschließend wartet man gespannt auf Band zwei dieser Reihe…

Über Michael Kolkmann

Kommentieren