RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

9. Apr 2020

Krimi-Tipp IV: „Blaue Nacht“

Verfasst von

Zum heutigen Gründonnerstag kommt mal eine – sagen wir – abgefahrene Krimi-Empfehlung. Die bekennende Hamburgerin Simone Buchholz schreibt anders: direkt, rau, unverblümt – und mit Dialogen und Sätzen, die dermaßen reinknallen (excuse my English), dass man sie sich aufschreiben möchte. Für ihre Chastity-Riley-Reihe wurde Buchholz mit dem Radio-Bremen-Krimipreis, dem Crime Cologne Award, dem Deutschen Krimipreis und dem Stuttgarter Krimipreis ausgezeichnet. Nähere Informationen zu „Blaue Nacht“ sowie eine Leseprobe finden sich hier. Eine schöne Rezension des Bandes findet sich auf Krimi-Couch.de. Auf Twitter ist die Autorin hier zu finden.

Worum geht es im aktuellen Band? Buchholz beschreibt es auf ihrer Homepage wie folgt: „Weil sie einen Vorgesetzten der Korruption überführt und einem Gangster die Kronjuwelen weggeschossen hat, ist Staatsanwältin Chastity Riley jetzt Opferschutzbeauftragte und damit offiziell kaltgestellt. Privat gibt es auch keinen Trost: Ihr ehemaliger Lieblingskollege setzt vor lauter Midlife-Crisis zum großen Rachefeldzug an, während ihr treuester Verbündeter bei der Kripo knietief im Liebeskummer versinkt. Da ist es fast ein Glück, dass zu jedem Opfer ein Täter gehört.“ Ehrlich gesagt: ich habe im letzten Herbst alle Chastity-Riley-Bände innerhalb von drei Tagen gelesen, also: unbedingte Empfehlung! Politikwissenschaftliche Fachlektüre kommt im laufenden Semester noch früh genug.:)

Über Michael Kolkmann

Kommentieren


Letzte Kommentare